Berufsklasse!

Das Medienprojekt des General-Anzeigers für Auszubildende

Damit wird gedruckt? Im Raum zur Druckplattenproduktion erlebten die Azubis der Firma Wirtgen eine Überraschung.

Damit wird gedruckt? Im Raum zur Druckplattenproduktion erlebten die Azubis der Firma Wirtgen eine Überraschung.

WINDHAGEN. Auszubildende der Windhagener Firma Wirtgen besuchen als Berufsklasse-Teilnehmer den GA.

Was bedeutet eigentlich Redaktionsschluss? Und wie war es dennoch möglich, über den Ausgang eines Fußballspiels der Weltmeisterschaft zu berichten, obwohl das Ergebnis erst weit nach Mitternacht feststand?

Mit diesen und anderen Fragen rund um das Thema Zeitungswesen und Nachrichten hat sich die "Berufsklasse" der Firma Wirtgen aus Windhagen bei ihrem Besuch im General-Anzeiger beschäftigt.

Begleitet von ihrer Ausbilderin Petra Weber erhielten die jungen Leute, Auszubildende aus dem kaufmännischen und industriellen Bereich, Einblicke in den Tagesablauf einer Redaktion, die Entstehung der Tageszeitung, aber auch in den Druckablauf: Sie besuchten das riesige Papierlager des Verlags, besichtigten die einzelnen Ebenen der großen Druckmaschine, sahen die Herstellung der Druckplatten und die Verarbeitung der Zeitung im Versand, das maschinelle Einlegen der Prospekte und schließlich das Verladen der Zeitungspakete in die Fahrzeuge.

Überrascht reagierten die jungen Leute auf die spiegelglatte Oberfläche der Druckplatten. "Und damit kann man drucken?". Beim Begutachten der Platte erlebten die 18- bis 22-Jährigen selbst, dass es geht, als sie ihre mit Druckerfarbe geschwärzten Hände sahen. Wie das Off-Set-Verfahren angewendet wird, konnten sie an der Druckmaschine verfolgen. Beeindruckt zeigten sich die Auszubildenden auch von der Komplexität des Ablaufs und des knappen Zeitfensters, das dem Verlag von der Datenübertragung der Computerseiten bis zur Auslieferung der Zeitung durch die Boten zur Verfügung steht. Welche Anforderungen ein Zeitungsartikel stellt, und wie ein selbst gewähltes Thema recherchiert wird, damit beschäftigen sich die Wirtgen-Azubis dann im Frühjahr in der GA-Schreibwerkstatt.

Berufsklasse!: Das Medienprojekt für Auszubildende

Das Medienprojekt "Berufsklasse!" richtet sich an Betriebe und ihre Auszubildenden. Das tägliche Zeitunglesen wird Teil der Ausbildung und sorgt dafür, dass die jungen Leute eine gute Allgemeinbildung und wichtige Einblicke in die Wirtschaft erhalten. Der GA bietet den Azubis außerdem einen engen Kontakt zum Verlag, eine Schreibwerkstatt, Einblicke in das Zeitungswesen sowie eine Projektseite als Plattform für selbstständig verfasste Beiträge über Beruf, Ausbildung und Lehrbetrieb.

Mehr Informationen und Anmeldung unter www.ga-bonn.de/berufsklasse sowie telefonisch unter 0228/6688244 oder per Mail an klasse@ga-bonn.de.