Der berühmteste Würfel der Welt

Der Rubik's Cube, auch Zauberwürfel.

Der Rubik's Cube, auch Zauberwürfel.

Die Teilnehmer beim Speedcubing-Wettbewerb lösen den Zauberwürfel nach der Stoppuhr.

Jeder kennt ihn. 1974 erfunden und seit 1980 weltberühmt: Der Rubik's Cube, auch Zauberwürfel, hat seinen Namen vom ungarischen Erfinder Erno Rubik. Es gibt über 43 Trillionen verschiedene Möglichkeiten, wie die Steine zueinander stehen können. Aber mit geschickten Methoden gelingt es Menschen auf Wettbewerben, ihn in 45 bis 60 Zügen zu lösen.

Beim "Speedcubing" geht es um das schnelle Lösen des Würfels auf Zeit: Der aktuelle Weltrekord beträgt 3,47 Sekunden und wurde von Yusheng Du aus China aufgestellt. Auf Wettbewerben wird allerdings nicht nur das Lösen des "3x3x3"-Zauberwürfels ausgetragen: Es gibt auch andere Disziplinen, genannt Events, wie den 2x2x2 oder 4x4x4 bis hin zu 7x7x7. Auf der diesjährigen Hessen Open im Mai nahmen um die 100 Teilnehmer an insgesamt 14 Events teil.

Rekorde verzeichnet

So auch Roland Frisch aus Bad Godesberg: "Die Hessen Open 2016 war mein erster Wettbewerb, damals nur als Besucher. Dort hat mich das Speedcubing gepackt. Seitdem übe ich auf Zeit und habe mich von zirka 50 Sekunden auf zirka 25 Sekunden verbessert. Die Hessen Open in diesem Jahr hat mir auch deshalb besonders gut gefallen, weil ich wieder beide Tage dort sein konnte und weil ich immer mehr Teilnehmer schon kenne."

Roland konnte seine "3x3x3"- Bestzeit auf 20,5 Sekunden verbessern. Auch ich konnte einige Rekorde verzeichnen: Ich verbesserte meine "3x3x3"-Bestzeit auf 12,2 Sekunden und meine "2x2x2"-Bestzeit auf 2,6 Sekunden. Gewinner der Hessen Open im 3x3x3 war Jules Desjardin mit einem Durchschnitt von 7,38 Sekunden.

Weitere Infos auch zu Workshops und Treffen gibt es auf Rolands Website www.freshcuber.de/cubingtreffen-koeln-1halbjahr2019/.

Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Klasse 8a