Stornierte Israel-Flüge: Anspruch auf Entschädigung prüfen

POTSDAM. Zahlreiche Airlines haben ihre Flüge nach Tel Aviv gestrichen. Allerdings ist der Flughafen Ben Gurion weiterhin geöffnet. Was steht betroffenen Fluggästen nun zu? mehr...

Reiseveranstalter darf nicht mit Sicherungsschein werben

BREMEN. Der Reisepreissicherungsschein schützt Pauschalurlauber bei Insolvenz des Reiseveranstalters. Dieses rechtlich vorgeschriebene Instrument darf vom Veranstalter nicht beworben werden, urteilte nun das Oberlandesgericht Frankfurt. mehr...

Gäste müssen trotz Mängeln für Feriendomizil zahlen

MÜNCHEN. Urlauber, die ein Ferienhaus oder Ferienwohnung buchen, werden bei ihrer Ankunft meist überrascht. Schließlich geben viele Unterkünfte in der Realität ein anderes Bild ab als im Inserat. Enttäuschte Mieter sollten Mängel rechtzeitig melden. mehr...

Nichtanlaufen eines Hafens ist Reisemangel

ROSTOCK. Eine spontane Änderung der Route kann für Schiffsgesellschaften teuer werden: Wird ein Ziel auf einer Kreuzfahrt nicht wie angekündigt angesteuert, haben Passagiere das Recht auf eine Minderung der Reisekosten. mehr...

Veranstalter haftet nicht bei Sturz auf nassen Poolfliesen

MÜNCHEN. Vorsicht Rutschgefahr: Wer im Urlaub am Hotelpool entlang schlendert und stürzt, kann nicht den Veranstalter dafür haftbar machen. So ein Unfall sei "allgemeines Lebensrisiko", urteilte ein Gericht. mehr...

Airport-Lounges dürfen nur von Fluggästen genutzt werden

MÜNCHEN. Lounges von Airlines an Flughäfen dürfen nur von Personen genutzt werden, die auch wirklich fliegen. Wer gar nicht die Absicht hat, einen Flug anzutreten, darf ausgeschlossen werden. Das hat das Amtsgericht München entschieden. mehr...

Neues Urteil: Airline muss Flugpreis bei Stornierung zurückzahlen

FRANKFURT/MAIN. Bei Stornierungen müssen Airlines zukünftig den gesamten Flugpreis zurückerstatten - inklusive Steuern und Gebühren. Erstmals hat eine höhere Instanz mit diesem Urteil zugunsten der Verbraucher entschieden. mehr...

Schlaganfall eines Passagiers ist höhere Gewalt

HAMBURG. Keine Entschädigung für Wartende: Wenn sich ein Flugzeug verspätet, weil ein Passagier an Bord einen Schlaganfall erleidet, trifft die Airline keine Schuld. mehr...

Veranstalter muss nicht extra auf geänderte Flugzeiten hinweisen

MÜNCHEN. Der Urlaub ist gebucht - doch oft können sich die Flugzeiten kurz vor Reisebeginn ändern. Urlauber müssen die Reisedaten selbst im Auge behalten. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet in einem Schreiben extra darauf hinzuweisen. mehr...

Bei technischem Defekt muss Airline Ausgleichsleistung zahlen

FRANKFURT/MAIN. Auch auf Reisen gilt: Sicherheit geht vor Pünktlichkeit. Doch Verspätungen durch einen technischen Fehler müssen Fluggäste nicht einfach hinnehmen. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Leserfavoriten

Umfrage

Wie reisen Sie in die Ferien?

Bahn
Flug
Auto
Ich bleibe zu Haus

Folgen Sie uns auf Google+