Sonne tanken nach dem Winter - Neues aus dem Luftverkehr

München.  Der Winter hat zwar seine Reize, doch wer die Kälte satt hat, kann sich auf neue Sonnenziele freuen. Ryanair fliegt demnächst Kroatien, Marokko und Griechenland an. Oman Air plant Verbindungen in die Hauptstadt Maskat, die mit schönen Stränden lockt.
Ab in die Sonne mit Ryanair: Ab Frankfurt-Hahn geht es demnächst nach Rijeka, Tanger und Korfu. Foto: Patrick Pleul Foto: DPA

Ryanair: Mehr Sonnenziele ab Hahn und Norddeutschland

Ryanair verbindet den Flughafen Frankfurt-Hahn bald mit drei neuen Zielen in Südosteuropa und Nordafrika. Zunächst starten die Flieger am Dienstag, 2. April, nach Rijeka im Norden Kroatiens, nach Tanger an der nördlichen Küste Marokkos und auf die griechische Insel Korfu. Das kündigt die irische Billig-Fluggesellschaft an. Ab dem 6. April ändert sich der Abflugtag für Rijeka und Tanger auf Samstag. Mit acht neuen Verbindungen deutlich ausbauen will die Fluggesellschaft ihr Angebot am Flughafen Düsseldorf-Weeze: Nach Korfu fliegt sie ab dem 21. März dienstags und freitags. Ab dem 1. April bietet sie montags und freitags auch Flüge nach Rijeka und nach Tanger an. Einen Tag später nimmt sie dienstags und samstags eine regelmäßige Verbindung ins französische Bergerac und dienstags nach Paphos auf Zypern auf. Nach Oslo Rygge in Norwegen fliegt die Airline ab dem 2. April jeden Dienstag, Donnerstag und Samstag. Ab dem 31. März geht es immer sonntags und mittwochs nach Oujda im Nordosten Marokkos. In Litauens Hauptstadt Vilnius geht es ab dem 15. März immer dienstags, donnerstags und samstags.

Zusätzlich erweitert die Airline ihr Streckennetz ab Norddeutschland. Vom Flughafen Bremen aus werden ab dem 4. April 2013 vier neue Ziele angesteuert. Immer dienstags und samstags geht es nach Rom, mittwochs und samstags nach Chania auf Kreta (ab dem 1. Mai), donnerstags nach Thessaloniki sowie dienstags und samstags nach Barcelona-Reus. Auch die Verbindungen von Lübeck baut der irische Billigflieger aus. Mittwochs und samstags geht es ins sizilianische Trapani, dienstags, donnerstags und samstags nach Barcelona-Girona und an den gleichen Tagen nach Porto.

Oman Air will Deutschlandverbindung ausbauen

Oman Air will mittelfristig seine Verbindungen nach Deutschland ausbauen. Bisher fliegt die Airline sechsmal pro Woche zwischen Frankfurt am Main und Maskat. Bald will Oman Air diese Strecke täglich bedienen. Darauf weist die Fluggesellschaft hin. München soll ebenfalls täglich mit Maskat verbunden werden. Bislang fliegt die Airline auf dieser Strecke viermal wöchentlich. Außerdem hat die Fluggesellschaft Interesse an einer Verbindung mit dem neuen Berliner Flughafen. Innerhalb der nächsten fünf Jahre soll es Flüge zwischen Berlin und Maskat geben.

Sechs Flüge pro Woche von Düsseldorf nach Glasgow

Sechsmal pro Woche verbindet die Lufthansa ab dem Frühjahr Düsseldorf und das schottische Glasgow. Außer donnerstags gibt es ab dem 8. April täglich Direktflüge zwischen den beiden Städten, kündigte das Unternehmen an. Werktags startet um 11.10 Uhr ein Flieger in Düsseldorf, um 12.30 Uhr einer in Glasgow. Sonntags geht es in Nordrhein-Westfalen um 9.35 Uhr los und um 10.55 Uhr in Schottland. Für die Strecke brauchen die Maschinen rund eine Stunde und 45 Minuten. In der Hochsaison vom 24. Juli bis zum 3. September fliegt Lufthansa auch donnerstags zwischen den beiden Städten.

Direktflüge von Zürich nach Sylt ab Mai

Schweizer Touristen können von Mai 2013 an leichter nach Sylt kommen. Dann wird eine Direktflugverbindung von Zürich nach Westerland und zurück eingerichtet, teilte der Insel Sylt Tourismus-Service am Mittwoch mit. Einmal pro Woche sollen Flüge von und nach Sylt gehen. Die Flüge werden während der Saison bis Oktober angeboten. Im kommenden Sommer sei die Verbindung mit der größten Stadt der Schweiz die einzige internationale Direktflugverbindung der Nordseeinsel.

Wizz Air fliegt öfter von Budapest nach Dortmund

Der Billigflieger Wizz Air fliegt ab kommendem Frühjahr öfter von Dortmund nach Budapest. Ab dem 13. März gibt es sieben statt bisher vier wöchentliche Flüge, teilt das Unternehmen mit. Auch die Frequenz auf den Strecken nach Eindhoven, Larnaca, Kiew, Malaga, Neapel und Thessaloniki wird erhöht.

Air China fliegt öfter von Düsseldorf nach Peking

Die Fluggesellschaft Air China fliegt künftig häufiger von Düsseldorf nach Peking. Wie der Flughafen Düsseldorf mitteilt, gibt es ab April statt bisher drei wöchentlichen Flügen vier. Bislang flog Air China immer dienstags, freitags und sonntags in Düsseldorf, nun auch montags. Die Maschinen starten jeweils um 20.45 Uhr in Düsseldorf und erreichen Peking um 12.45 Uhr Ortszeit. In der chinesischen Hauptstadt fliegt die Airline um 14.00 Uhr Ortszeit ab. Die Ankunft in Düsseldorf ist um 18.45 Uhr.

Kurzaufenthalt in Shanghai bald ohne Visum

Für einen Kurzaufenthalt in Shanghai brauchen Reisende aus Deutschland ab dem 1. Januar 2013 kein Visum mehr. Kurz nachdem Peking den visafreien Aufenthalt für 72 Stunden für Transitgäste verkündete, zieht Shanghai nach, teilt das Chinesische Fremdenverkehrsamt mit. Voraussetzung sei ein internationaler Anschlussflug. Die Regelung gilt für Reisende aus 45 Ländern. Bisher war in Shanghai ein Aufenthalt von 48 Stunden erlaubt.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+