Landesweite Streiks in Tunesien

Berlin.  Tunesien wird stillstehen: Ein Generalstreik soll das öffentliche Leben lahmlegen. Auch die Touristen im Land könnten in Mitleidenschaft gezogen werden.
Streiks, aber auch Zusammenstöße von Sicherheitskräften und Protestierenden gab es bereits Anfang Dezember während der Demonstrationen in Tunesien. Foto: epa
							Foto: DPA
Streiks, aber auch Zusammenstöße von Sicherheitskräften und Protestierenden gab es bereits Anfang Dezember während der Demonstrationen in Tunesien. Foto: epa Foto: DPA

Urlauber in Tunesien müssen sich am Donnerstag auf einen landesweiten Generalstreik einstellen. Der große Ausstand könnte Touristen erheblich treffen, warnt das Auswärtige Amt in Berlin. Um im Notfall erreichbar zu sein, sollten sich Reisende im elektronischen Meldesystem für Deutsche im Ausland registrieren. Dieses System soll die Betreuung in Krisenfällen sicherstellen, etwa wenn das Auswärtige Amt akut Sicherheitshinweise geben muss.

Für den13. Dezember habe der Dachverband der tunesischen Gewerkschaften UGTT zum Streik im ganzen Land aufgerufen. Nach Einschätzung des Auswärtigen Amtes werden dafür Banken, Behörden und Geschäfte schließen, der öffentliche Nahverkehr wird voraussichtlich lahm liegen.

Links
Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+