Deutschland: Bremer Stadtmusikanten und Seehundbänke - ab € 448,-

Attraktive Städte, eine reizvolle Landschaft, viel Wasser, gute Luft und die Nähe zum Meer – all dies charakterisiert die Region rund um Bremen.
Bild 1 von 6

Der Norden Deutschlands hat viele unterschiedliche Gesichter und wir laden Sie ein an vier erlebnisreichen Tagen so viele wie möglich davon kennen zu lernen: Vergangenheit und Gegenwart der alten Hansestadt, das benachbarte Bremerhaven und die romantischen kleinen Dörfer und die ursprünglichen Landschaften der Umgebung.

Ausgangspunkt ist das familiär geführte Maritim Hotel Bremen, direkt am Bürgerpark - dem grünen Herzen der Stadt - mit allen Annehmlichkeiten eines familiär geführten Hauses.

Reiseverlauf
    • Freitag, 17.5.: Entdeckertour Bremen
      Ihre Reise führt Sie direkt in die Hansestadt Bremen. Im Maritim Hotel angekommen werden Sie mit einem Seemannscocktail von der Direktion begrüßt, beziehen Ihre Zimmer und lernen Ihren Stadtführer kennen, der Sie in den nächsten Tagen begleitet. Heute führt er Sie durch den historischen Stadtkern. Der alte Marktplatz zählt zu den schönsten in Europa und das Rathaus mit dem Roland wurde von der UNESCO zum Welterbe erklärt.
      Nach Verfügbarkeit werden Sie das Rathaus von innen besichtigen und Sie treffen die Bremer Stadtmusikanten - das Streicheln der Vorderläufe des Esels soll Glück bringen! Sie schlendern durch die romantische Böttcherstraße. Erbaut zwischen 1924 und 1934 von Ludwig Roselius, dem Kaffeekaufmann und Erfinder des koffeinfreien Kaffee HAG, ist sie damals wie heute die heimliche Hauptstraße Bremens. Auf 108 Metern zwischen Marktplatz und Weser bietet sie einen Mix aus Genuss, Handel, Kunst und Kultur. Weiter geht´s durch das Schnoor, das älteste Stadtviertel der Freien Hansestadt, mit den schmalen Gassen und klitzekleinen Häuschen. Einst Stadtteil von Flussfischern, Handwerkern und Gewerbetreibenden, heute Ort exquisiter Läden, nostalgischer Kneipen, Restaurants und kuscheliger Cafés. Abends erwartet Sie im Hotel ein traditionelles Bremer Currybuffet, in Anlehnung an die alte Tradition des Gewürzhandels der Hansestadt.
    • Samstag, 18.5.: Bremerhaven mit Schifffahrt & Auswandererhaus
      Tagesausflug in die benachbarte Hafenstadt Bremerhaven, mit dem Überseehafengebiet eine der größten europäischen Hafenstädte und wichtiges Exportzentrum direkt an der Nordsee. Sie besichtigen eine der großen Attraktionen, das Deutsche Auswandererhaus. Starten Sie eine Entdeckungstour und erleben Sie viele Stationen der Auswanderung: Aufbruch im Morgengrauen, Atlantiküberfahrt und Ankunft in New York. Während Sie die Jahrhunderte durchwandern, erfahren Sie mehr über die Lebensgeschichten der Auswanderer und deren heutigen Nachfahren in den USA. Sie besichtigen ebenfalls den ganz neu eröffneten Teil der Ausstellung, welche in einem neuen Gebäudeflügel die 300jährige Geschichte der Einwanderung nach Deutschland zeigt. Das Mittagessen wird stilecht auf einer antiken Dreimastbark serviert. „Seute Deern“ ist der Name des größten hölzernen Frachtsegler der Welt, der im Original erhalten geblieben ist. Der Name ist plattdeutsch und wird als „Süßes Mädchen” ins Hochdeutsche übersetzt. Anschließend stechen Sie vom Anleger „Alte Liebe“ in See und es geht hinaus zu den Seehundbänken der Nordsee. Sollte später noch Zeit verbleiben darf ein kurzer Bummel über die Columbuskaje natürlich nicht fehlen. Vom „Kai der Träume“ starteten damals Millionen von Menschen in eine neue Zukunft und Elvis Presley betrat hier 1958 deutschen Boden.
    • Pfingstsonntag, 19.5.: Worpswede & Norddeutsche Tiefebene
      Die Fahrt geht direkt in das Kulturland Teufelsmoor nordöstlich von Bremen. Sie treffen hier auf eine Landschaft, die durch ihre Schönheit, ihre Weite und ihre Ursprünglichkeit besticht. Im Zentrum des Moores liegt das Künstlerdorf Worpswede. Der Ort ist bekannt durch die 1889 gegründete Künstlerkolonie, eine Lebensund Arbeitsgemeinschaft von Künstlern. Unter anderem lebte auch Rainer Maria Rilke einige Jahre hier und machte das verträumte Dörfchen weltberühmt. Mittelpunkt der Künstlerbewegung war der Barkenhof, der 1895 vom Künstler Heinrich Vogler gekauft und innerhalb weniger Jahre zu einem beeindruckenden Gebäude des Jugendstils umgebaut wurde. Er diente als Kommune und Arbeitsschule. Weitere wunderschöne Bauten, wie das Kaufhaus Stolte, die Käseglocke, der expressionistische Bau des Cafés Worpswede und der Bahnhof erwarten Sie. Auch das Grabmal für die im Jahr 1907 früh verstorbene Malerin Paula Modersohn- Becker übt für viele Menschen, die den Worpsweder Friedhof besuchen, eine besondere Anziehungskraft aus. Nach der Möglichkeit zum Mittagessen im Moor an der Hamme fahren Sie später durch die norddeutsche Tiefebene nach Bremen zurück.
    • Pfingstmontag, 20.5.: Fischerhude & Heimreise
      Heute verabschiedet sich das Team des Maritim Hotels von Ihnen und die Reise führt Sie noch einmal durch bezaubernde Auenlandschaften bis nach Fischerhude. In Baumreihen eingebettet aus alten Erlen und Eichen liegt der kleine Ort, der auch als "Inselwalddorf" bezeichnet wird und der erst 1852 Kirchort geworden ist. Das Besondere an der idyllischen Umgebung sind die vielen Arme der Wümme, die die Feucht- und Flusslandschaft durchziehen. Noch heute erinnern die vielen alten Bauernhöfe an die wohlhabenden Bauern, die durch Aal- und Heuernten zu Reichtum gelangten. Zahlreiche alte Entenhäuser, Bootshäuser und Stege machen vergangene Traditionen allgegenwärtig. Nach einem Rundgang durch das Dorf besichtigen Sie das alte norddeutsche Bauernhaus Irmentraud. Bevor Sie die Heimreise antreten und sich Ihr Reiseführer von Ihnen verabschiedet, haben Sie die Möglichkeit für ein kleines Mittagessen im lauschigen Rilkehaus-Café oder Sie besuchen das sehenswerte Otto-Modersohn-Museum.
 

Artikel bookmarken bei... Facebook retweet Del.icio.us in Google Bookmarks speichern bei Mister Wong speichern bei Webnews speichern Yigg +1
Abo-Bestellung

Termin

  • 17. bis 20. Mai 2013

Reisepreis pro Person

  • € 448,- im Doppelzimmer
  • € 59,- Einzelzimmerzuschlag

Eingeschlossene Leistungen

  • Fahrt im komfortablen Reisebus ab/bis Bonn
  • 3 Übernachtungen im Maritim Hotel Bremen
  • Reichhaltiges Maritim Frühstücksbuffet
  • Seemanns-Cocktail zur Begrüßung
  • Stadtspaziergang durch Bremen, nach Verfügbarkeit
  • Besuch des Rathauses
  • 1 x traditionelles Bremer Currybuffet
  • 1 x 3-Gang-Abendessen im Hotelrestaurant
  • Tagesausflug nach Bremerhaven mit Besuch des Auswandererhauses
  • Mittagessen auf der Dreimastbark
  • Schifffahrt zu den Seehundbänken
  • Tagesausflug Künstlerdorf Worpswede & Norddt. Tiefebene
  • Halbtagesausflug nach Fischerhude
  • Versierter Reiseführer
  • Nutzung des Schwimmbades, Sauna & Dampfbad

Reiseveranstalter

Logo Mariritim Bremen