Korfu – grüne Insel im ionischen Archipel - Bereits ausgebucht!!!

Korfu - die nördlichste und zweitgrößte ionische Insel - ist eine der schönsten Griechenlands. Oliven, Zitronen- und Zypressenhaine, einsame Badebuchten und viele kleine malerische Dörfer erinnern etwas an italienische Idylle, da die Auswirkungen der langen venezianischen Herrschaft noch überall sichtbar ist.
Bild 1 von 5

Schon der erste Blick auf grün bewaldete Berge, vom Meer umschlossen, lässt alle herkömmlichen Griechenlandbilder vergessen. Die Farbenpracht der Natur ist der Schatz dieser Inselwelt. Traumhafte Buchten, geheimnisvolle Höhlen und eine wundervolle Natur erwarten Sie. Den Beinamen „grüne Insel“ trägt Korfu wegen seiner äußerst üppigen Vegetation.

Reiseverlauf
    • 1. Tag, 05.10.13: Anreise
      Transfer von Bonn nach Düsseldorf. Anreise per Flugzeug von Düsseldorf nach Korfu. Begrüßung durch die örtliche, deutschsprechende Reiseleitung und Transfer zum Hotel.
    • 2. Tag, 06.10.13: Paleokastritsa - Bella Vista - Kassiopi
      Entdecken Sie zauberhafte Ecken, die in einer smaragdgrünen Umgebung im Norden und auf der Ost- und Westseite der Insel versteckt sind. Die Fahrt führt zunächst Richtung Westen, durch Olivenhaine, Orangenplantagen und Mandelgärten. Die üppige Vegetation wird Sie beeindrucken, denn nicht umsonst gilt Korfu als die grünste Insel Griechenlands. An der zerklüfteten, wildromantischen Westküste besuchen Sie ein byzantinisches Kloster, das in der Nähe des Ortes “Paleokastritsa” liegt. Sehr alte Ikonen und die schönen Fresken haben dieses Kloster zu einem der interessantesten der Insel gemacht. An der Strandbucht des Ortes legen wir eine Kaffeepause ein. Hoch oben auf dem Felshügel “Arakli” (400 m) ist der Aussichtspunkt “Bella Vista”. Manche meinen, dass man von hier den schönsten Ausblick auf Korfu genießen kann. Die Natur hat die Westküste Korfus mit wahrhaft einzigartigen Schmuckstücken beschenkt: Steile Klippen, zerfurchte Landzungen und silberfarbene Buchten wechseln sich im smaragdgrünen Meer untereinander ab. Wir machen hier oben die Mittagspause, denn allein die türkisblauen Buchten, die durch ihr kristallklares Wasser bestechen, sind auf jeden Fall ein Foto wert. Es wird Ouzo, korfiotischer Wein und Meze (kalte Platte mit Vorspeisen) gereicht. Wir fahren die Nordostküste entlang, wieder vorbei an Olivenhainen und Mandelgärten, bis Sie in “Kassiopi” ankommen, einem kleinen Hafenstädtchen, das von Römern gegründet wurde. Von hier aus haben Sie die Möglichkeit, den herrlichen Blick auf die Berge des griechischen Festlandes und Albaniens während einer Kaffeepause oder einem Spaziergang durch den Ort zu genießen. Rückfahrt zum Hotel. (Dauer ca. 7 Std.).
    • 3. Tag, 07.10.13: Die Dörfer Korfus: Agii Deka - Marathias - Chlomos
      Die heutige Fahrt in den Süden der Insel ist eine einmalige Gelegenheit, die vielseitigen Gesichter des Südens, die uralten Olivenhaine, die zerklüftete Felsküste und die ursprünglichen Dörfer kennenzulernen. Während der Fahrt durch die außerordentlich reizvolle Landschaft erfahren Sie von Ihrem Reiseführer sehr interessante Informationen über die alten Sitten und Gebräuche, die besonders im Süden der Insel im Alltagsleben der Inselbewohner – der Korfioten - verwurzelt sind. Eine kurvenreiche Straße führt Sie durch große Olivenhaine hinauf zum schönen Dorf Agii Deka, das sich an den gleichnamigen Berg schmiegt. Von hier oben haben Sie einen wunderschönen, weiten Rundblick bis zur Stadt Korfu. Das bildhübsche Dorf mit seinem typisch korfiotischen Herrenhäuserstil, schmalen Steingassen, Balkonen und mehreren versteckten Schönheitsecken bietet einen unverfälschten Blick in eine Lebensart, die selten und einzigartig ist. Nutzen Sie die Gelegenheit und probieren Sie griechischen Kaffee oder essen etwas zum Mittag in einer kleinen, traditionellen Dorftaverne (nicht inkludiert). Von hier aus fahren Sie weiter südwestlich, z.T. durch Dörfer und Regionen die vom Tourismus noch unberührt sind. Hier staunt jeder über die traditionelle Lebensart und über die gastfreundlichen Einheimischen mit ihren traditionellen Trachten. Der Weg führt Sie weiter durch malerische Gebirgslandschaften und ausgedehnte Olivenhaine bis zum Marathias-Strand, einem der schönsten und längsten Sandstrände der Insel. Hier verbringen wir unsere Mittagspause (nicht im Preis inbegriffen). Bei der Rückfahrt besuchen Sie eines der ältesten Gebirgsdörfer Korfus, das Dorf Chlomos, das um das 13. Jh. gegründet wurde. Hier scheint die Zeit stehengeblieben zu sein. Außerdem haben Sie von hier einen unvergleichlichen Blick auf die unterhalb gelegene Landschaft, die langen Sandstrände, sowie auf die Lagune Korission/Issos, eines der neuen und wichtigsten Feuchtgebiete Griechenlands, mit einem großen Reichtum an Blumen, Zug- und Wasservögeln. Genießen Sie die lebhafte Atmosphäre im Dorf bei Kaffee und Kuchen (im Preis inkludiert). Gegen Nachmittag führt die Rückreise entlang der Südostküste, durch das Dorf Moraitika und das Fischerdorf Benitses zum Hotel. (Dauer ca. 7 Std.)
    • 4. Tag, 08.10.13: Mon Repos Villa – Achillion Palace
      Der heutige Tag widmet sich der Geschichte Korfus: Zunächst besuchen Sie die Mon Repos Villa, erbaut im Jahre 1831, welche erst als Sommerresidenz des britischen Gouverneurs und danach als Sommerhaus der griechischen königlichen Familie diente. Heute gehört das Haus der Gemeinderegion Korfu und dient als Museum. In der Nähe befindet sich ein Dorischer Tempel (geschätzt 500. vor Chr.), der angeblich dem Gott Poseidon gewidmet war und immer noch sehr gut erhalten ist. Gegenüber dem Eingang zur Villa Mon Repos werden Sie die Ruinen der Basilika von Paleopolis, der ältesten Kirche auf Korfu, gebaut im 5. Jh., zu sehen bekommen. Als nächstes besichtigen Sie den Achillion Palast. Die ehemalige Sommerresidenz von Kaiserin Elisabeth von Österreich und Kaiser Wilhelm II. öffnet für Sie ihre Tore. Lassen Sie sich durch die Palast-Räume führen, wo wertvolle Decken, Wandgemälde und Erinnerungsstücke beider Besitzer zu bewundern sind. Besonders zu empfehlen ist ein Spaziergang durch den weitläufigen Park mit den vielen Skulpturen und der südtropische Vegetation. (Dauer ca. 5 Std.)
    • 5. Tag, 09.10.13: zur freien Verfügung
      Den heutigen Tag können Sie mal in eigener Regie planen. Nutzen Sie die Freizeiteinrichtungen des Hotels und entspannen sich im Bereich der hoteleigenen Pool-Anlage. Oder Sie unternehmen einen ausgedehnten Spaziergang entlang der Strandpromenade der Dassia Bucht.
    • 6. Tag, 10.10.13: Kanoni - Korfu Altstadt - Einkaufsmöglichkeit
      Von der Halbinsel Kanoni genießen Sie die atemberaubende Aussicht auf das malerische Inselchen Pontikonissi, das zurecht als das berühmte Wahrzeichen von Korfu gilt. Sie haben die Gelegenheit, über einen Steg bis zum bildhübschen Kloster Vlacherna zu laufen und Fotos anzufertigen. Der Bogen der Bucht von Garitsa führt Sie zur Altstadt von Korfu, die eine blühende Ansammlung von eleganten venezianischen Gebäuden, Kirchen, mächtigen Stadtmauern und malerischen Gassen bietet. Sie gehen die Espianade entlang, einen der schönsten Plätze Europas. Eindrucksvoll steht am nördlichen Ende der Espianade der Palast des Heiligen Michael und Hl. Georg. Durch die kleinen Gassen erreichen Sie das wichtigste Gotteshaus der Insel: die Kirche des Heiligen Spiridon. Hier liegen die Gebeine des Schutzpatrons Korfus. Durch die Besichtigung erfahren Sie mehrere wichtige Informationen über die Kirche und die Wundertaten des Heiligen, der von den Korfioten sehr verehrt wird. Durch die schmalen Straßen entdecken Sie dann das Rathaus und den berühmten Espianadeplatz. Von hier können Sie den Palast von St. Michael and St. Georg und die venezianische alte Festung bewundern. Danach haben Sie genug Zeit, durch die unzähligen Juwelier- und Modegeschäfte zu bummeln, einzukaufen und auf eigene Faust die Stadt zu entdecken, bevor der Bus Sie wieder ins Hotel bringt. (Dauer ca. 5 Std.)
    • 7. Tag, 11.10.13: Korfu Land und Leute
      Der letzte Ausflug der Reise führt Sie in Richtung Westen. Sie besuchen Sinarades, eines der ältesten korfiotischen Dörfer, und besichtigen das Volkskundemuseum. Außerdem erleben Sie das typische Landleben bei einem Spaziergang durch die malerische Dorfgassen. Von hier aus fahren Sie weiter nach Westen durch eine außerordentlich reizvolle Landschaft und Sie erfahren interessante Informationen über die alten Sitten und Gebräuche, die im Alltagsleben der Korfioten verwurzelt sind. Sie erreichen Triklino und besuchen das Weingut „Ambelonas“, das bekannteste Weingut der Region. Schauen Sie hinter die Kulissen und erfahren Sie alles über die Wein– und Olivenölherstellung bei einer Führung. Genießen Sie einen Spaziergang über die 72.000 qm große Anlage. Natürlich darf eine Probe des hauseigenen Weines nicht fehlen, bei einem köstlichen Snack mit Brot, Oliven, hausgemachtem Käse und einem typisch griechischen Likör. Rückfahrt zum Hotel. (Dauer ca. 5 Std.)
    • 8. Tag, 12.10.13: Rückreise
      Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Düsseldorf, anschließend Rücktransfer per Bus nach Bonn.

    Programmänderungen vorbehalten

Artikel bookmarken bei... Facebook retweet Del.icio.us in Google Bookmarks speichern bei Mister Wong speichern bei Webnews speichern Yigg +1
Abo-Bestellung

Termin

  • 5. bis 12. Oktober 2013

Reisepreis pro Person

  • € 990,- im Doppelzimmer
  • € 122,- Einzelzimmerzuschlag

Eingeschlossene Leistungen

  • Taxiabholung im Bonner Stadtgebiet
    (Umland gegen geringen Aufpreis)
  • Bustransfer Bonn - Düsseldorf Flughafen - Bonn
  • Flug ab/bis Düsseldorf nach Korfu mit renommierter Fluggesellschaft
  • 20kg Freigepäck
  • Snacks an Bord
  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer in den beschriebenen 4-Sterne Hotels
  • 7x Halbpension bestehend aus Frühstück und Abendessen im Hotel
  • Mittagessen am 2.Tag
  • Transfer Flughafen-Hotel-Flughafen mit deutschsprachiger Assistenz
  • 2 Ganztags- und 3 Halbtagsausflüge mit örtlicher, deutschsprechender Reiseleitung
  • Weinprobe und Snack
  • Reisepreissicherungsschein
  • Begleitperson vom Verlag

Nicht enthalten

  • Eintrittsgelder oder Ausgaben privater Natur wie z. B. Getränke, Minibar, Telefon und Trinkgelder etc.

Hotels

  • Die Unterbringung erfolgt im Hotel ****Corfu Chandris oder daneben liegenden Hotel ****Dassia Chandris.
    Die Hotels liegen direkt am Strand, inmitten einer großen, gepflegten Parkanlage mit Lagune. Tavernen, Bars und Minimärkte befinden sich in unmittelbarer Nähe des Hotels. Deutschsprachige Rezeption, Aufenthaltsraum, W-LAN, Internetecke, Bibliothek. Restaurant/Frühstücksraum, mehrere Bars, Taverne mit Selbstbedienung, Frisör, Kiosk, Juwelier.
    Die Anlage verfügt über einen Meerwasserpool (in Vor- und Nachsaison beheizbar) mit Jacuzzi und Pool-/Snackbar, Lagoon Pool mit Poolbar im Garten, Liegen und Sonnenschirme. Schattenspendende Bäume säumen den flachen Kies-/Sandstrand mit Strandbar und Taverne (mit Selbstbedienung). Liegen (gegen Gebühr) und Sonnenschirme.

Reiseveranstalter

Logo Univers-Reisen GmbH