Der Monte Verità ist ein Berg für Freigeister

ASCONA. "Sie müssen wissen, hier oben ist alles ein bisschen geistig", hatte Fremdenführerin Carolina Peter beim Weg auf den Monte Verità gesagt. mehr...

Zurück zur Wildnis: Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald

Deuselbach (dpa) - Vier Jahre hat es von der Idee bis zur Umsetzung gedauert, jetzt ist es soweit: Der Nationalpark Hunsrück-Hochwald ist für Besucher geöffnet. Das Schutzgebiet ist das erste von Rheinland-Pfalz und dem Saarland - und nicht nur besonders, weil es zwei Bundesländer verbindet. mehr...

Kreuzfahrten: Boom ohne Ende?

FRANKFURT/MAIN. Kreuzfahrten für Heavy-Metal-Fans oder Parfümliebhaber - Urlaub auf hoher See ist längst kein Nischenprodukt mehr für betuchte Ruheständler. Das Geschäft boomt. mehr...

Kleine Veränderungen an Bord: "Mein Schiff 4" sticht in See

KIEL. Über die Namen von Kreuzfahrtschiffen zerbrechen sich oft Expertengruppen den Kopf. Tui Cruises macht es sich da einfacher: Auf "Mein Schiff 1" folgte "Mein Schiff 2", darauf der erste Neubau "Mein Schiff 3" - und jetzt "Mein Schiff 4". Am 5. Juni wird es mit seinen 1253 Passagierkabinen in Kiel getauft. mehr...

Was Codesharing von Airlines für Passagiere bedeutet

Berlin (dpa/tmn) - Codesharing heißt das Prinzip, das Kunden mehrerer Airlines in einem Flugzeug zusammenbringt und heute vor allem auf der Langstrecke der Normalfall ist. Die wichtigsten Fragen dazu: mehr...

Australien öffnet Atomwaffentestgelände für Touristen

SYDNEY. Der rote Wüstensand um das alte Atomwaffentestgelände im australischen Outback ist von kleinen Glaskügelchen übersät. Sie bestehen aus Sand, der vor 60 Jahren in der Hitze der Explosion einer zehn Kilotonnen starken Atombombe geschmolzen war. mehr...

Schnäppchen für den Sommer - Wo der Urlaub günstig wird

BERLIN. Ein bekannter Party-Schlager lautet so: "Ab in den Süden, der Sonne hinterher!" Dieses Vorhaben nehmen sich jeden Sommer Tausende Deutsche zu Herzen. Sie packen ihre Badehose ein und fliegen in die Ferien - vornehmlich ans Mittelmeer. mehr...

Ein Dorf wird zur Leinwand - Street-Art-Projekt Djerbahood

ERRIADH. Das Wandgemälde des Künstlers Dome zeigt eine umgestürzte Statue in Form einer Hand, aus der ein Apfel rollt. Davor sitzt ein musizierendes Paar mit Tiermasken. "Adam und Eva, wenn man so will", sagt Christian Krämer, der das Bild unter der tunesischen Sonne an die Wand gebracht hat. mehr...

Auszeit in den Schären: Kunst und mehr im Artipelag-Museum

GUSTAVSBERG. Björn Jakobson hat ihn gefunden. Nicht irgendeinen Platz für sein Museum, sondern den perfekten. Der Ort, der keine Fragen offenlässt, warum genau an dieser Stelle ein 10 000 Quadratmeter großer Kunstklotz stehen soll. mehr...

Besuch in fünf Akten: Bei den Ruinen von Ephesos

KUSADASI. Es ist früher Morgen in Kusadasi. Die Kreuzfahrtschiffe liegen im glasklaren Wasser der türkischen Ägäis. Noch sitzen die meisten Passagiere beim Frühstück. Doch schon bald werden sich die Busse in Bewegung setzen und sie ins nahe gelegene Ephesos bringen. mehr...

< <   <   1 2 3 4 |5| 6 7 8 9 10   >   > >

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+