Reisen in autoritäre Staaten: Hilfreich oder skrupellos?

Berlin (dpa) - Ob China, Kuba oder der Iran: Viele spannende Reiseländer werden von einem autoritären Regime geführt. Sind Reisen in solche Länder moralisch vertretbar? Wenn Kulturstätten unweit von Gefängnissen liegen, in denen Oppositionelle eingesperrt werden? Diese Frage wurde auf der Reisemesse ITB in Berlin diskutiert (4. bis 8. März). mehr...

Deutschland ist Europameister - in der Kreuzfahrt

Berlin (dpa/tmn) - Was die Fußballnationalmannschaft 2016 werden will, sind die Deutschen in Sachen Kreuzfahrt bereits: Europameister. So viele Urlauber wie aus keinem anderen europäischen Land unternahmen im vergangenen Jahr eine Hochseekreuzfahrt. Nur die Amerikaner liegen weltweit noch vor den Deutschen. Fakten rund ums Kreuzfahren, die die Kreuzfahrtverbände CLIA Deutschland und IG River Cruise sowie der Deutsche Reiseverband (DRV) auf der Reisemesse ITB (4. bis 8. März) vorstellten: mehr...

Alles Käse? Niederlande mit Rekordzahlen und Imageproblemen

BERLIN. Die Zahlen sehen gut aus: Mehr als 3,9 Millionen Deutsche sind 2014 in die Niederlande gereist, Tagesbesucher nicht mitgezählt. Bereits 1955 zählte die Statistik 275 000 deutsche Gäste - seitdem hat sich die Zahl mehr als vervierzehnfacht. Und so wird es wohl weitergehen. Anouk Susan vom Niederländischen Büro für Tourismus (NBTC) hält es für realistisch, bald die 4-Millionen-Marke zu knacken. Trotzdem: Die Niederlande haben ein Imageproblem. mehr...

Regensburg statt Regenwald: Deutschland-Urlaub ist trendy

Berlin (dpa/tmn) - Deutschland liegt als Reiseland im Trend: Seit Jahren steht hinter den Gästezahlen konstant ein Plus. Im vergangenen Jahr zählte das Statistische Bundesamt 424 Millionen Übernachtungen - drei Prozent mehr als im Vorjahr. Und das Volumen ist eigentlich noch höher, erklärt Claudia Gilles vom Deutschen Tourismusverband (DTV) anlässlich der Reisemesse ITB (4. bis 8. März) in Berlin. Denn in der Übernachtungsstatistik zählen etwa keine Reisen zu Verwandten oder Urlaube im Ferienhaus. mehr...

Ein Auslaufmodell lebt weiter - Reisebüros im Wandel

BERLIN. Es galt eigentlich als ausgemachte Sache: Die Reisebüros erwartet ein ähnliches Schicksal wie die Buchhändler. Ihre Zahl wird kontinuierlich sinken, ein kleiner Rest mit wenigen großen Ketten an der Spitze bald nur noch ein Schattendasein fristen in einem Markt, den Online-Portale dominieren.  mehr...

Kaltes klares Wasser - Formentera in der Vorsaison

ES PUJOLS. "Heute kommen wir hier nicht rum", sagt Asier Fernández. Die Flagge an der Spitze der sandigen Landzunge von Es Trucador zeigt Rot. Dort, wo sich das Wasser kräuselt, entstehen Schaumkronen. Die Stelle ist für das kleine Schlauchboot im Moment nicht schiffbar. Fernández zeigt Touristen regelmäßig die Inselwelt, auch den Ableger Formenteras, die kleine Privatinsel Espalmador. An diesem Tag aber verbieten die Turbulenzen in Meerenge die Passage. Dabei kann bei ruhiger See sogar zu Fuß durch das flache Wasser von Insel zu Insel gewatet werden, auch wenn die Behörden immer wieder vor den unberechenbaren Strömungen warnen. mehr...

Fast wie im Hotel - Jugendherbergen bekommen neues Image

DÜSSELDORF. Ein eigenes Zimmer mit Bad - damit hatte Sabrina Kurth in einer Jugendherberge nicht gerechnet. Sie dachte eher an Gemeinschaftsduschen, schlechtes Essen und Spüldienst. Umso erleichterter war sie, dass es in der Jugendherberge Düsseldorf Frühstücksbuffet und Einzelzimmer gibt. Für zehn Tage unterstützt sie als Technikerin eine Journalistengruppe, die in der Jugendherberge tagt. Und das hätten zehn sehr anstrengende Tage werden können. "Ich hab erwartet, dass ich früher aufstehen muss, um mich in der Schlange für die Dusche anzustellen", sagt sie. "Das ist hier schon fast wie im Hotel." mehr...

Hotel-Alternativen: Fallstricke bei Airbnb und Co.

BERLIN. Es muss nicht immer ein Hotel oder eine Ferienwohnung sein: Viele Reisende steigen lieber in privaten Unterkünften ab. Gebucht wird über das Internet, in nur wenigen Minuten. Aber es gibt einige Fallstricke, die man beachten sollte. mehr...

Von der Blumenbörse zum Blütenpark: Tulpenzeit in Holland

AALSMEER. Eine Reise durch die Niederlande lohnt sich im Frühling besonders. Die Tulpen blühen! Urlauber können sich an vielen Orten an der bunten Pracht erfreuen - und einen Blick hinter die Kulissen des holländischen Blumen-Business werfen. mehr...

Schwarz und scharf: In Schweden gibt's ein Lakritz-Fest

STOCKHOLM. Schnecke oder scharfe Pastille: Wer Lakritz nur so kennt, muss in Stockholm umdenken. Auf dem Lakritzfestival lernen Besucher, dass die herbe Süßigkeit zu allem passt - selbst zu Bier. mehr...

< <   <   1 2 |3| 4 5 6 7 8   >   > >

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+