Sylter Schullandheime öffnen sich für neue Kunden

RANTUM. Schullandheim - das klingt nach Hanni und Nanni und ein bisschen verstaubt. Auf Sylt wollen viele Heime derzeit neue Wege gehen: Sanieren, modernisieren und andere Zielgruppen ansprechen - etwa die Polizei oder Orchester. mehr...

Wo Hillary Clinton schlief - Schloss Leopoldskron nun ein Hotel

SALZBURG. Das große Gittertor zum Schloss Leopoldskron wurde bisher nur für spezielle Tagungen und hochrangige Gäste wie Hillary Clinton geöffnet. Doch beauftragten die US-Eigentümer jetzt einen Münchner, aus dem Schloss ein öffentliches Ganzjahreshotel zu machen. mehr...

Istanbul hip und historisch - Eine Metropole der Gegensätze

ISTANBUL. Istanbul ist die einzige Stadt, die auf zwei Kontinenten liegt. Das gilt nicht nur geografisch: Auch gesellschaftlich entwickeln sich die beiden Ufer der Stadt am Bosporus auseinander. mehr...

Gegen das Vergessen: Soldatenfriedhöfe in Nordfrankreich

PARIS. Im Norden Frankreichs zeugen mehr als 650 Soldatenfriedhöfe und Gedenkstätten vom Gemetzel des Ersten Weltkriegs. Die größten französischen und deutschen Gräberfelder liegen hier. Sie prägen noch heute die Landschaft. mehr...

Mehr als eine Wartehalle: Die Hotellobby wird zum Wohnzimmer

HAMBURG/FRANKFURT AM MAIN. Lifestyle Lobby oder großes Wohnzimmer: Viele Hoteliers funktionieren den Eingangsbereich ihres Hauses zu gemütlichen Lounges um. Dort arbeiten die Gäste, konferieren oder essen etwas. Und eingecheckt wird dort natürlich auch. mehr...

Mit Ochs und Pferd zur weißen Taube - Wallfahrt nach El Rocío

EL ROCÍO. Jedes Jahr zu Pfingsten pilgern Hunderttausende in den spanischen Wallfahrtsort El Rocío, um einer Marienstatue zu huldigen. Ein Spektakel aus andalusischer Folklore, spanischem Volksfest und religiöser Inbrunst. mehr...

"Mono no aware": Aufstieg zum heiligen Berg Fuji

KAWAGUCHIKO. Die Verehrung des Fuji-san hat in Japan seit Jahrhunderten Tradition. Viele Japaner wollen einmal im Leben auf dem heiligen Berg stehen. Warum eigentlich? Der Aufstieg ist längst keine spirituelle Reise mehr, sondern ein hippes Freizeitvergnügen. mehr...

Keine Kumpel mehr: In Katowice werden Zechen zu Kunstgalerien

KATOWICE. Nein, schön ist Katowice nicht. Aber interessant. In dem oberschlesischen Industriegebiet haben die meisten Zechen dichtgemacht. Dafür haben Museen und Galerien eröffnet. Immer mehr Touristen sehen sich dort um. Rod Steward war auch schon da. mehr...

Bootsfarm und Drachenfrucht: Ein Mekong-Bummel nach Saigon

PHNOM PENH/HO-CHI-MINH-STADT. Die Fahrt von Phnom Penh nach Saigon schafft der Bus in sechs Stunden, das Schnellboot an einem Tag. Was für ein Stress! Wenigstens vier Tage sollten es sein, um die Reize des Mekong-Deltas, Dörfer, Tempel und Märkte zu erkunden. mehr...

Tropfsteine wie im Märchen - 100 Jahre Feengrotten Saalfeld

SAALFELD. Einst wurde hier schwarzes Gestein abgebaut, heute bieten die Feengrotten Saalfeld ein buntes Naturschauspiel unter Tage. Zur Jubiläumsfeier lädt die thüringische Stadt zu vielen Veranstaltungen rund um die farbenprächtigen Tropfsteine ein. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+