Routenempfehlungen für Fronleichnam

So kommt man am besten in die Niederlande

Nederland ("Niederlande") steht auf einem Schild an der Grenze zwischen den Niederlanden und Deutschland.

Auf dem Weg in die Niederlande muss an den Ostertagen mit viel Verkehr gerechnet werden.

Bonn. Straßen NRW gibt Autofahrern Routentipps für die Grenzregion rund um Fronleichnam und das Wochenende. Das sollten Autofahrer aus dem Raum Köln/Bonn wissen.

Am Donnerstag ist Fronleichnam. Viele Rheinländer werden den Feiertag und das anschließende Wochenende für einen Kurzurlaub in die benachbarten Niederlande nutzen. Neben den Küstenorten lockt auch die Grenzregion mit Venlo und Roermond zum Shoppen. Damit der Verkehr möglichst störungsfrei laufen kann, hat Straßen NRW mehrere Routenempfehlungen für Verkehrsteilnehmer aus dem Raum Köln/Bonn ausgearbeitet.

Raum Roermond

Autofahrer aus dem Raum Köln/ Bonn mit Fahrtziel Roermond sollten die A4 in Fahrtrichtung Aachen und dann die A76 (NL) und A2(NL) in Fahrtrichtung Eindhoven nutzen. Nach Verlassen der Autobahn kann dann auf zwei Spuren in Richtung Outlet Center weitergefahren werden. Auch auf den Parkplatz führen zwei Fahrbahnen.

Raum Eindhoven

Um nach Eindhoven sowie in die Nachbargemeinden zu gelangen, wird Autofahrern aus Richtung Köln/Bonn empfohlen ab dem Autobahnkreuz Kerpen die A61 in Richtung Venlo und anschließend die A74 (NL), A73 (NL) und A67 (NL) nach Eindhoven zu nutzen.

Raum Venlo

Reisende mit dem Fahrziel Venlo sollten die A61 in Fahrtrichtung Venlo und dann die A74 (NL) und A73 (NL) bis zur Ausfahrt 16 "Venlo-Zuid" nutzen. Zusätzlich werden Autofahrer über aktuelle Routenempfehlungen auf den "Anzeigewagen" am Grenzübergang und auf der N271 (NL) informiert, um störungsfrei in das Zentrum zu gelangen.