Märkte von Kunst bis Kitsch

Verkaufen dürfen nur Mädels und Damen

Bonn/Region. Schlendern, gucken, stöbern und sich überraschen lassen: Was gibt es Schöneres, als in aller Seelenruhe über einen Flohmarkt zu spazieren und ein schickes Schnäppchen zu ergattern. Wir haben einige Termine für Ihren Kalender:

Mädelsflohmarkt Bonn

Wo: Brückenforum Beuel, Friedrich-Breuer-Straße.

Wann: Sonntag, 5. März 2017, 9. April, 7. Mai, 11. Juni

Öffnungszeiten: 15 bis 20 Uhr

Was: Beim Mädelsflohmarkt im Beueler Brückenforum finden Klamotten, Schmuck, Accessoires und viele andere schöne Dinge eine neue glückliche Besitzerin. Verkaufen dürfen nur Mädels und Damen. Ob Fehl-Einkäufe, selbst hergestellte Unikate oder einfach nicht mehr getragene Schätze - hier darf alles verkauft werden. Dafür muss keiner früh aufstehen, der Vintage-Traum beginnt um 15 Uhr. Von Mädels für Mädels heißt hier das Motto. Gemütlich flanieren, feilschen, trinken und stöbern ab 15 Uhr in der Halle des Brückenforums. Trödeln zwischen 160 Tischen Verkaufsfläche.

Eintritt: 3 €

Infos und Standanmeldungen: www.maedels-flohmarkt.de, Standgebühr: 11 €/Tisch. Standplätze können gegen Vorkasse über ein Ticketportal gebucht werden. Die Bezahlung  ist mit Kreditkarte, PayPal oder auf Rechnung möglich. Die einzelnen Termine werden wie im Ticketshop genannt für die Buchung freigeschalten. Eine telefonische Buchung oder Reservierung ist nicht möglich. Standplatzinformationen, Vorgaben, Preise und den Ablauf des Standaufbaus sind unter dem Punkt "Weitere Informationen" auf der o.a. Seite zu finden.

*

Stoff- und Tuchmarkt in Remagen

Wo: Innenstadt

Wann: Sonntag, 19. März 2017

Öffnungszeiten: 11 Uhr bis 17 Uhr

Was: Vorweihnachtlicher Jahresabschluss für den deutsch-holländischen Stoffmarkt mit Mode- und Dekostoffen, Garnen, Knöpfen und Reißverschlüssen. Mehr als 100 Stände. Zahlreiche Stoffspezialitäten aus dem Bereich Patchwork, Schnittmuster und Applikationen vervollständigen die riesige Auswahl.

*

Flohmarkt in der Bonner Rheinaue 2017

Der Rheinauen-Flohmarkt gilt als einer der größten in Deutschland. Die Saison startete am 18. März. Bis einschließlich Oktober besteht immer am dritten Samstag im Monat von 8 bis 18 Uhr die Möglichkeit, interessante Gebrauchtware kostengünstig zu kaufen.

An acht Terminen zieht der Flohmarkt, der seit 1983 in der Rheinaue stattfindet, jährlich mehr als 200.000 Besucher an. Je nach Wetterlage werden zwischen 1000 und 1800 Anbieter erwartet. Organisiert werden diese Flohmärkte vom Pächter des Parkrestaurants und der "Melan macht Märkte Veranstaltungs GmbH".

Seit 2012 müssen sich Händler in der Woche zuvor ihre Plätze reservieren lassen und bekommen einen Standplatz zugewiesen. Doch auch für spontan entschlossene Trödler stehen ausreichend Plätze zur Verfügung. Es gibt 1600 Meter Standfläche zur freien Platzwahl.

Als Anbieter zugelassen werden nur Amateure, die flohmarkttypische gebrauchte Artikel verkaufen wollen. Die Stände dürfen am Freitag vorher schon ab 16 Uhr aufgebaut werden. Verkaufszeit ist am Samstag von 8 bis 18 Uhr. Vor Ort wird das Standgeld von sieben Euro pro angefangenen Meter (Front oder Tiefe) im Laufe des Flohmarkttages samt einer Reinigungskaution von 10 Euro pro Stand kassiert. Kinder bis einschließlich 14 Jahren zahlen für einen Stand unter zwei Metern Länge, den sie alleine betreiben, nichts.

Interessenten können sich unter www.flohmarkt-rheinaue.de informieren und anmelden. Termine für den Rheinauen-Flohmarkt 2017: Am 18. März 2017 starten die Flohmärkte dann wieder an jedem dritten Samstag im Monat. Ausnahme: Im April wäre dies der Karsamstag, deshalb rutscht der Flohmarkttermin auf den 22. April. Dann: 20. Mai, 17. Juni, 15. Juli, 19. August, 16. September und 21. Oktober.

Die Stadtwerke Bonn bieten Fahrten mit Bus und Bahn: Gut angenommen wurden in den vergangenen Jahren die 200 kostenlosen Parkplätze in der Besucher-Tiefgarage des Post Towers. Wer trotzdem verkehrsbehindernd parkt, wird abgeschleppt. Der SWB Bus und Bahn-Fahrten-Tipp: Mit der Linie 66 bis zur Haltestelle "Rheinaue" oder mit den Linien 610 und 611 bis zur Haltestelle "Ludwig-Erhard-Allee". Die aktuellen Fahrzeiten in den Samstagsfahrplänen und im Internet: www.swb-busundbahn.de

*

Mädchenflohmarkt: "Mädels lieben Klamotten"

Wo: Stadthalle Troisdorf, Kölner Straße 167

Wann: Sonntag, 7. Mai  2017

Öffnungszeiten: 11 bis 16 Uhr

Was: Vintage-Schätze, Second Hand-Klamotten, Kinderbekleidung und -ausstattung, Designerware, Schuhe, Schmuck und Accessoires. Motto: "Ob alt, ausrangiert, geliebt, zu klein, zu groß, bei uns findet jede Klamotte ein neues Zuhause. Wir bieten all das, was das Mädchen Herz begehrt."

Infos und Anmeldung: www.maedchenklamotte.de

Eintritt: Einzelkarte 3,50 €, Männer und Kinder bis 12 Jahre kostenlos, ab 14 Uhr 1 Euro. Verkauf von 11 bis 16 Uhr.

Ausstellerpreise: laufende Meter im EG: 14 €, Wandzuschlag pro Meter: 2 €, Eckplatzzuschlag pauschal 5 €

Standtiefe: ca. 1,50 m

Eigene Tische sind erlaubt (max. Tiefe 70 cm, max. Länge Standgröße)

Tischgebühr (160x60cm): 5 € (Abholung/Rückgabe an der Tischausgabe). Kleiderstangen dürfen mitgebracht werden.