Tipps & Termine

Veranstaltungstipps für Bonn und die Region

Die Tour de France als Animation: "Das große Rennen von Belleville" ist am 19. Juli beim Fahrradkino in der Brotfabrik zu sehen.

Die Tour de France als Animation: "Das große Rennen von Belleville" ist am 19. Juli beim Fahrradkino in der Brotfabrik zu sehen.

Region/Köln/Extras. Auch diese Woche hat wieder einiges zu bieten: Das Konzert des Jazzchors der Universität Bonn bis hin zu der Lesung, die zu Ehren des US-amerikanischen Autors Philip Roth im Buchladen 46 in Bonn stattfindet. Ein Überblick.

Der Jazzchor der Universität in der Trinitatiskirche

Ein erster Preis beim Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg und ein zweiter Preis beim Landeschorwettbewerb in Dortmund sprechen für sich: So gehört der Jazzchor der Universität Bonn unter Leitung von Jan-Hendrik Herrmann inzwischen zu den Spitzenensembles seines Genres bundesweit.

Die Sommerpause sei nun also wohl verdient. Doch zuvor geht es für die 50 derzeit aktiven Sängerinnen und Sänger noch einmal in die Vollen. Das Abschlusskonzert des Sommersemesters am 13. Juli, in der Trinitatiskirche, Brahmsstr. 14, steht unter dem Motto "We're Outta Control". Von Jazzklassikern bis Rocknummern zum Abtanzen ist da einiges dabei - als Einladung zum Treibenlassen.

Info: Jazzchor der Uni Bonn: "We're Outta Control", Augustinum Bonn, Römerstraße 118, 12. Juli, 19 Uhr, Eintritt frei
Trinitatiskirche, Brahmsstr. 14, 13. Juli, 20 Uhr, Eintritt frei

Lässt es rocken: Der Jazzchor der Universität Bonn.

Fahrradkino in der Brotfabrik: "Das große Rennen von Belleville"

Die Tour de France, das größte und bedeutendste Radrennen weltweit, nimmt vom 7 bis zum 29. Juli wieder an Fahrt auf. Anlass für den ADFC und die Bonner Kinemathek, diesem Sport eine eigene Filmreihe zu widmen. Sie startet am 19. Juli mit dem Animationsfilm "Das große Rennen von Belleville" des französischen Regisseurs Sylvain Chomet aus dem Jahr 2003.

Diese außergewöhnliche Geschichte um den radsportverrückten Champion kommt fast ohne Worte aus, entfaltet aber in ebenso bewegten wie bewegenden Bildern über 77 Minuten ihren ganz eigenen Charme. Alles beginnt damit, dass Champion von seiner Großmutter Souza ein Kinderrad geschenkt bekommt. Der pummelige Junge trainiert fleißig und mausert sich als junger Mann zum Radsportler.

Sogar sein Traum, an der Tour de France teilzunehmen, geht in Erfüllung. Allerdings wartet dort auf sein Team und ihn eine ziemlich böse Überraschung. Die Lage scheint schier hoffnungslos - bis Souza und ihre Freundinnen ins Geschehen eingreifen.

Info: "Das große Rennen von Belleville", Brotfabrik, Kreuzstraße 16, Do 19. Juli, 19 Uhr

Wincent Weiss live beim KunstRasen

Der Sänger Vincent Weiss.

"Da müsste Musik sein, überall wo du bist!": Mit diesem Refrain hat sich der in Berlin lebende Sänger Wincent Weiss vor zwei Jahren für Monate an die Spitze der Charts gesetzt. Und die Besucher auf dem Bonner KunstRasen am 12. Juli können sicher sein, dass da Musik sein wird. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Info: Wincent Weiss, LEA, Steal a Taxi: KunstRasen, Charles-de-Gaulle-Str., 18 Uhr.

Hommage an Philip Roth - Lesung im Buchladen 46

Buchladen 46: Mit dem Tod von Philip Roth ist im Mai dieses Jahres in New York eine der klangvollsten und pointiertesten Stimmen der US-amerikanischen Literatur und einer der großen Autoren der Gegenwart weltweit verstummt. Seine rund 30 Romane richten den Blick auf die Schattenzonen der menschlichen Existenz. Sein Buch "Der menschliche Makel" fand 2003 den Weg ins Kino.

Bei der Hommage an den am 19. März 1933 in Newark geborenen Schriftsteller lesen Stefan Viering und Holger Schwab nun im Bonner Buchladen 46 aus seinen Romanen, die sie mit den Erinnerungen an eigen Leseerlebnisse verbinden. Eine bewusst subjektive, nahe und persönliche Auswahl. Das hätte Roth selbst gefallen können.

Info: "Der noble Philip Roth", Buchladen 46, Kaiserstraße 46, Do 12. Juli, 20 Uhr, Eintritt: 15 Euro

Der US-amerikanische Autor Philip Roth (1933-2018).

Philosophisches Café im Kulturbistro Pauke

Kulturbistro Pauke: Wir diskutieren ebenso häufig wie kontrovers darüber - aber was bedeutet eigentlich "Kulturelle Identität"? Was macht sie aus, wodurch wird sie beeinflusst oder unter Umständen auch in Frage gestellt? Darum geht es am 18. Juli beim 239. Philosophischen Café im Kulturbistro Pauke unter Leitung von Markus Melchers. Traditionell startet jeder Abend mit drei Zitaten zum Thema. Die beiden ersten entstammen den Werken wichtiger Denker und widersprechen sich. Das dritte kann ein Werbespruch, Sprichwort oder ein Gedicht sein - in jedem Fall etwas Unerwartetes. Danach heißt es "Und jetzt sind Sie dran!"

Info: Philosophisches Café: "Kulturelle Identität", Pauke, Endenicher Straße 43, Mi 18. Juli, 20 Uhr, Eintritt: acht Euro, Karten bei bonnticket