Grüne Paradiese

Offene Gartenpforte am Wochenende

Bonn. Grüne Paradiese zeigen die Vielfalt rheinischer Gartenkultur: Am Wochenende, 12./13. Juli, laden Gartenbesitzer in ihre persönlichen grünen Oasen ein. In Bonn können bei der offenen Gartenpforte 2014 insgesamt 44 Gärten besucht werden.

Wenn Gartenbesitzer aus Bonn ihre Schaugärten für interessierte Besucher öffnen, ist der Eintritt kostenlos.

Bereits zum achten Mal organisiert das Amt für Stadtgrün die Aktion, die von Jahr zu Jahr beliebter wird. Mit 44 Gärten in Bonn, 54 im Rhein-Sieg-Kreis sowie weiteren 56 im südlichen Rheinland verzeichnen die Organisatoren so viele Teilnehmer wie nie. In Kooperation mit dem Schloss Dyck als koordinierende Stelle für das nördliche Rheinland ist das Amt für Stadtgrün der Stadt Bonn Ansprechpartner für alle Gärten im südlichen Rheinland.

Die unterschiedlichen Grünanlagen zeigen, dass auch aus alltäglichen Gartensituationen etwas richtig Spannendes werden kann: ein moderner Themengarten zum Beispiel, ein üppiges Staudenparadies, ein Bauerngarten, ein erfindungsreich strukturierter Vorgarten.

In der Broschüre "Offene Gartenpforte 2014" sind zu allen Gärten kurze Porträts sowie die dazugehörigen Adressen und Öffnungszeiten veröffentlicht. Sie liegt an städtischen Informationsstellen aus und kann unter www.bonn.de/@offene-gartenpforte heruntergeladen werden.