Tipps zur Osterzeit

Mit Tagesausflügen Bonns regionales Umland entdecken

Männer stopfen Stroh in ein Osterrad in Lüdge (Nordrhein-Westfalen, undatierte Aufnahme). Am Ostersonntag werden wieder «Feuerräder» in Brand gesteckt und einen Berg hinunter gerollt.

Männer stopfen Stroh in ein Osterrad in Lüdge (Nordrhein-Westfalen, undatierte Aufnahme). Am Ostersonntag werden wieder «Feuerräder» in Brand gesteckt und einen Berg hinunter gerollt.

Region. Brennende Räder, rennende Junggesellen und viele Eier: In der Osterzeit ist in der Region einiges los. Auch abseits gibt es viele lohnenswerte Tagesausflüge, um das Umland zu entdecken. Wir machen einige Vorschläge.

Ostern ist auch ein Fest der Bräuche. Und diese variieren von Region zu Region. So rollen im Teutoburger Wald lodernde Räder vom Osterberg, an der Mosel entsteht ein riesiges Osternest, in der Eifel messen sich junge Männer in denkwürdigen Disziplinen.  Ähnlich verhält es sich mit Ritterspielen. Das Mittelalter lebt in  Bergheim wieder auf. Hier sind einige Tipps, wie man das regionale Umland mit Tagesausflügen erkunden kann.

1 Ausstellung "Der Berg ruft"

Herausforderung, Extreme, Zufluchts- und Sehnsuchtsorte: Berge sind weit mehr als nur jahrmillionen altes Gestein. Am 16. März wird im Gasometer in Oberhausen die lang erwartete Ausstellung "Der Berg ruft" eröffnet. Bis zum Jahresende können Besucher die enorme Faszination und die Vielfalt der Berge und ihrer Lebenswelten auf sich wirken lassen - und das im Ruhrpott.

Kontakt: 0208/8503730, www.gasometer.de

Wo: Gasometer Oberhausen, Arenastraße 11, 46047 Oberhausen

Wann: Ab dem 16. März, geöffnet von Di-So 10-18 Uhr

Preis: 10 Euro, ermäßigt 7 Euro

Zwei Re

Zwei Re

 

2 Mittelalter in Bergheim

Die Wasserburg Geretzhoven bei Bergheim veranstaltet am Wochenende vom 7. und 8. April ein Mittelalterfest. Im historischen Gemäuer marschieren Rittersleut‘, Gaukler und mittelalterliche Zünfte auf. Ein Ritterlager wird aufgeschlagen. Im Innenhof steht eine Aktionsbühne, auf der Fakir Alyn seine Akrobatik zeigt. Orientgruppen tanzen, Livemusik kommt unter anderem von der Gruppe Pech & Schwefel aus Bergheim.

Kontakt: 02183/415090, www.wasserburg-geretzhoven.de

Wo: Wasserburg Geretzhoven, L213 (Nikolaus-Adams-Straße), 50129 Bergheim

Wann: 7. und 8. April, jeweils von 11 bis 21 Uhr

Preis: 8,50 Euro (Erwachsene), 5,50 (mit mittelalterlichem Kostüm und Kinder)

Auf der Mittelaltermesse "St Ives Medieval Faire" in Sydney reiten zwei Ritter bei der Tjost gegeneinander.

Zwei Ritter bei der Tjost

3 Schönecker Eierlauf

Auf das 16. Jahrhundert geht ein Osterbrauch in der Westeifel zurück. Bei der Schönecker Eierlage treten am Ostermontag zwei Junggesellen gegen einander an. Ein Teilnehmer muss im Lauf 104 rohe Eier auflesen, die im Abstand von einer Elle auf dem Boden liegen. Sein Kontrahent rennt derweil vier Kilometer ins Nachbardorf - und zurück. Wer seinen Job als Erster erledigt hat, wird als Sieger gekürt. Die Eierlage lockt auch zahlreiche Gäste ins schöne Schönecken.

Kontakt: 06551/96560, www.schoenecken.de

Wo: Von-Hersel-Straße, 54614 Schönecken

Wann: 2. April, 14 Uhr

Bei der Schönecker Eierlage

4 Europäische Kulturtage

Das Ringen um gleiche Rechte für alle und die Auf- und Umbrüche in Europa: Darum geht es bei den 24. Europäischen Kulturtagen. Karlsruher und internationale Künstler beschäftigen sich vom 20. April bis zum 5. Mai in Ausstellungen, Filmen, Konzerten, Literatur, öffentlicher Kunst, Oper und Musical, Schauspiel, Vorträgen und Diskussionen mit dem Thema. Welcher Ort wäre dafür besser geeignet als Karlsruhe als Sitz des Bundesverfassungsgerichts?

Kontakt: 0721/933333, www.europaeische-kulturtage.de

Wo: In verschiedenen Standorten in Karlsruhe

Wann: 30. April bis 5. Mai

Grundrechtschild

Inhaltsverzeichnis: