Fahrscheinloser Tag des VRS

Diese Ziele sind am 23. Juni kostenlos erreichbar

Eine Bahn der Linie 61 in Bonn.

Am 23.Juni müssen Fahrgäste keinen Fahrschein im VRS-Gebiet haben.

Bonn. Am 23. Juni brauchen Fahrgäste im gesamten VRS-Gebiet keinen Fahrschein. Durch die Aktion sollen Hemmnisse und Vorurteile gegenüber des ÖPNV abgebaut werden. Hier sind ein paar spannende Ziele - vom Kloster bis zum Strandbad.

Das VRS-Gebiet ist riesig und erstreckt sich von Meinerzhagen im Nordosten bis nach Gerolstein im Südwesten. Dementsprechend viel gibt es zu sehen und zu entdecken. Am Sonntag, 23. Juni, geht das Ganze kostenlos. Wir stellen ein paar lohnenswerte Ziele vor.

Bahnhof Kottenforst

Der Bahnhof mitten im Kottenforst bietet einen wunderbaren Startpunkt für lange Wanderungen und Radtouren. Mit der S23 ist man in wenigen Minuten vom Bonner Hauptbahnhof im Waldgebiet. Sollte der 23. Juni ein besonders heißer Tag werden, spenden die Bäume ausgiebig Schatten und man kann der Schwüle der Stadt entfliehen.

Info: Waldgaststätte Bahnhof Kottenforst

Stadt Blankenberg

Hoch über der Sieg thront Stadt Blankenberg. Die Ortschaft mit den vielen Fachwerkhäusern war mehrere Jahrhunderte eine selbstständige Stadt. Heute gehört sie zu Hennef und lockt neben der Burgruine mit einem mittelalterlichen Ortskern. Zu erreichen ist die Haltestelle Blankenberg mit der S12 und der S19. Beide Linien kommen von Köln und halten unterwegs in Troisdorf und Siegburg.

Blick auf Stadt Blankenberg aus dem Katharinenturm.

Blick auf Stadt Blankenberg aus dem Katharinenturm.

Info: Internetseite Stadt Blankenberg

 

Badeseen in Brühl und Köln

Fühlinger See, Otto-Maigler-See, Bleibtreusee und Heider Bergsee rufen bei warmen Temperaturen die Wassersportler auf den Plan. Neben der Möglichkeit zu baden, gibt es auf dem Bleibtreusee auch eine Wakeboardanlage. Wer "Ibiza-Feeling" erleben möchte, sollte den Beachclub am Otto-Maigler-See besuchen. Taucher hingegen können im Fühlinger See die Tiefe erforschen. Alle Strandbäder sind mit Bussen zu erreichen.

Die Badeseen in der Region sorgen an warmen Tagen für Abkühlung.

Info: Bleibtreusee; Otto-Maigler-See; Heider Bergsee

Kloster Marienthal im Westerwald

Fast an die Grenze des VRS-Gebietes fahren die Besucher von Kloster Marienthal. Das Franziskanerkloster gehört zum Landkreis Altenkirchen und ist ein Wallfahrtsort. Ein Gnadenbild der "schmerzhaften Mutter" aus dem 15. Jahrhundert gehört zu den Sehenswürdigkeiten. In der Umgebung findet man neben einer Landschaft mit dichten Wäldern jede Menge unberührte Natur. Der Bahnhof ist übrigens einer von vier in Deutschland, der "Kloster" im Namen hat. Mit der RB90 von Au (Sieg) gelangt man in den Westerwald. Zuvor bringen einen verschiedene Anbindungen durchs Siegtal nach Au.

Das ehemalige Kloster Marienthal ist Ziel des Marienwanderwegs.

Kloster Marienthal im Westerwald.

Info: Internetseite Kloster Marienthal

Bad Münstereifel

Vorab: Der 23. Juni ist im Outlet des Eifelstädtchens kein verkaufsoffener Sonntag. Vielleicht gerade deshalb ist Bad Münstereifel aber eine Reise wert. Wenn die Straßen vom Shopping-Trubel verschont werden, kann man gemütlich entlang der Erft durch die Stadt schlendern. Zahlreiche Cafés und Restaurants sorgen für kulinarischen Genuss und im berühmten Heino Café grüßt der Schlagersänger von der Wand. S23 und RB23 bringen die Ausflügler von Bonn aus in die Eifel.

Info: Internetseite von Bad Münstereifel

Besucherterrasse am Flughafen Köln/Bonn

Auf der Besucherterrasse am Flughafen Köln/Bonn, haben nicht nur Technikbegeisterte einen spektakulären Blick auf die Start- und Landebahnen, sondern auch Kinder sind fasziniert vom Anblick der Flugzeuge. Einfach hinsetzen und zusehen, wie die Maschinen ankommen und abfliegen. Der Schnellbus (SB 60) zum Flughafen ist bei der VRS-Aktion ebenfalls kostenfrei und bringt einen problemlos am neuen Schrankensystem vorbei.

Info: Besucherangebote Flughafen Köln/Bonn

Kölner Zoo

Der Kölner Zoo gehört weiterhin zu den beliebtesten Ausflugszielen in der Region. Eine große Artenvielfalt lassen keine tierischen Wünsche offen und die kleinen Besucher können zwischendurch auf dem großen Spielplatz ordentlich toben. Die Haltestelle Zoo/Flora ist direkt am Eingang.

Ein Nilpferd im Kölner Zoo.

Ein Nilpferd im Kölner Zoo.

Info: Internetseite Kölner Zoo

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung von Zielen in der Region, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat.