GA gelistet

Diese Wild- und Tierparks gibt es in Bonn und der Region

Frischlinge profitieren von warmen Wintern und reichem Nahrungsangebot und lassen die Zahl der Wildschweine steigen.

In zahlreichen Tier- und Wildparks kann man große und kleine Tiere beobachten.

Region. Wildschweine, Damhirsche, Schafe, Esel oder Kängurus gibt es in zahlreichen Wild- und Tierparks in Bonn und der Region. Der GA zeigt, wo es überall Tiere zum Bestaunen gibt.

Tiere lassen fast jedes Herz höher schlagen. Kinder und auch viele Erwachsene kommen beim Besuch eines Zoos oder eines Wildparks aus dem Staunen gar nicht mehr raus. Und die Auswahl ist groß: Rund um Bonn gibt es zahlreiche Tier- und Wildparks, die einen Besuch wert sind. Der GA listet sie auf.

1 Waldau Bonn

In Wildgehegen im Bonner Stadtwald, der Waldau, leben Wildschweine, Rothirsche und Damhirsche. Die Besucher dürfen die Tiere nicht nur beobachten, sondern auch füttern. Dafür stehen rund um die Gehege Tierfutter-Automaten. Wer einen Ausflug in die Waldau auf dem Bonner Venusberg macht, bekommt neben der Tiere auch jede Menge andere Erlebnisse: Durch den Mischwald kann man schöne Spaziergänge machen. Die 250 Jahre alten knorrigen Kopfbuchen geben dem Wald ein besonders mystisches Aussehen. Außerdem gibt es einen Waldlehrpfad, der Kindern die Natur näher bringt.

Wo? An der Waldau 50, 53127 Bonn

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 20 Uhr

Eintritt: frei

Die Hirsche in der Waldau

2 Kölner Zoo

Der Kölner Zoo ist der drittälteste Tierpark Deutschlands. Auf etwa 20 Hektar wohnen über 700 Tierarten aus allen Kontinenten und Weltmeeren. Auf 2.000 Quadratmetern befindet sich der Regenwald des Zoos, der einem südostasiatischen Tropenwald nachempfunden ist. Dort gibt es freifliegende Vögel, Flughunde, Reptilien und tropische Pflanzen. Ein Highlight ist auch der Elefantenpark, in dem die gigantischen Tiere in ihrem natürlichen Sozialverband leben.

Wo?  Riehler Straße, 50735 Köln

Öffnungszeiten: 1. März bis 31. Oktober von 9 bis 18 Uhr, 6. November bis 28. Februar von 9 bis 17 Uhr

Eintritt: 19,50 Euro (Erwachsene), 9 Euro (Kinder)

Internet: www.koelnerzoo.de

Trampeltiere im Kölner Zoo

 

3 Wald- und Wildpark Rolandseck

Verschiedene heimische, große Wildtierarten wie das Muffelwild, Damwild oder Schwarzwild leben im Wald- und Wildpark Rolandseck. Auch schottische Hochlandrinder, Hausesel, Ziegen, Ponys und Kaninchen sind hier zu finden. Der Park beherbergt auf einer Fläche von 350.000 Quadratmetern Freigehege und Volieren mit heimischen Wildtieren und Haustierarten. Für die Kleinen gibt es hier zudem einen Waldspielplatz mit Kletterbäumen und einem Trampolin.

Wo? Am Kasselbach 4, 53424 Remagen-Rolandseck

Öffnungszeiten: 15. März bis 15. November, Mittwoch bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr

Eintritt: 4 Euro (Erwachsene), 3 Euro (Kinder), 3,50 Euro (Schüler und Studenten)

Internet: www.wildpark-rolandseck.de