GA gelistet

Diese Wassersportarten kann man in Bonn und Region betreiben

Bonn. Nein, Bonn liegt immer noch nicht am Meer. Das heißt aber nicht, dass man in Bonn und der Region keinen Wassersport betreiben kann. Wir haben einige Möglichkeiten zusammengestellt.

Lässig mit dem Motorboot über den Rhein tuckern, rasant Stromschnellen umschiffen beim Rafting, gekonnt Segel setzen oder das Gleichgewicht auf dem Wakeboard halten - diese Wassersportmöglichkeiten gibt es in Bonn und der Region.

1 Surfen

Surfer in Bonn und Umgebung haben es nicht leicht, die perfekte Welle zu finden - auf dem Rhein ist das Surfen offiziell verboten. Möglichkeiten zum Wellenreiten gibt es in der Region auf dem Fühlinger See in Köln, dem Laacher See zwischen Mayen und Andernach und dem Zülpicher See. Der Brühler Surf-Club bietet auf dem Bleibtreusee in Hürth neben Windsurfen auch Wasserski, Wakeboarden und Stand-Up-Paddling an.

Surfen wie hier in Den Haag kann man in Bonn und der Region nicht. Aber man kann es lernen.

Surfen wie hier in Den Haag kann man in Bonn und der Region nicht. Aber man kann es lernen.

 

2 Rudern

Rudern hat in Deutschland seit mehr als 150 Jahren Tradition und kann mit Fug und Recht als Breitensport bezeichnet werden, ist es doch bis ins hohe Alter, für jeden Fitnessgrad und bei nahezu jedem Wetter möglich. Die Sportart verbindet Kraft, Ausdauer, Teamgeist und Dynamik und ist sowohl der Gesundheit, als auch der allgemeinen Fitness zuträglich. Rudern kann in der Mannschaft oder auch einzeln betrieben werden. Es ist allerdings meist nur im Verein möglich, da die Anschaffung der Boote teuer ist und diese zudem vor der Witterung geschützt gelagert werden müssen. In Bonn un der Region gibt es einige Rudervereine:

Bonner Ruderverein

Der 1882 gegründete Bonner Ruderverein mit seinen rund 250 Mitgliedern bietet fast täglich Angebote und darüber hinaus regelmäßige Wanderfahrten auf verschiedenen deutschen Flüssen. Hier wird allerdings nicht für Kurzstrecken-Rennen oder Meisterschaften trainiert. Das Bootshaus befindet sich in der Gronau am Wilhelm-Spiritus-Ufer. Der Verein ist Ausrichter der Europäischen Rheinregatta "EUREGA". Im Freizeitsport hält der Bonner Ruderverein die Spitzenposition im "Fahrten- und Wanderrudern".

Bonner Rudergesellschaft

Mit 600 Mitgliedern gehört die Bonner Ruder-Gesellschaft zu den größten Rudervereinen Deutschlands. Ihre drei Säulen sind Breitensport, Leistungssport und Wanderrudern. Die Hausstrecke ist der Rhein, das Rennrudertraining erfolgt auf der Regattastrecke in Köln-Fühlingen. Es werden viele mehrtägige Wanderfahrten durchgeführt. Als Ausgleich stehen Ergometer-Rudern, Krafttraining, Gymnastik, Hallentraining und gemeinsames Joggen auf dem Programm. Das Bootshaus befindet sich bei Rheinkilometer 653,2 in Beuel.

Akademischer Ruderclub Rhenus Bonn

Der Akademische Ruderclub Rhenus Bonn ist als einzige Ruderverbindung im Bonner Umland darauf spezialisiert, Studierenden das Rudern beizubringen. Rudern wird hier als Breitensport mit wechselnden Mannschaften betrieben. Immer im Sommersemester findet die Anfängerausbildung statt. Die Steuermannsausbildung wird nach Absprache während des gesamten Ruderbetriebs angeboten. Zum Programm gehören Wanderfahrten ebenso wie Tages- oder Wochenendtouren. Ein Hochleistungstraining in den olympischen Klassen findet nicht statt.

Wassersportverein Bad Godesberg

Seit 1909 rudert der Wassersportverein Godesberg in Bonn-Rüngsdorf. Der Verein zählt heute und 210 aktive Mitglieder von 13 bis über 80 Jahren. Das Bootshaus mit Blick auf Königswinter und den Drachenfels liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Freibad. Die Hausstrecke führt von Rüngsdorf bei Rheinkilometer 646,5 rheinaufwärts vorbei an Mehlem zur Insel Nonnenwerth.

Siegburger Ruderverein

Der Siegburger Ruderverein hat sich der Pflege und Förderung des Rudersports im Wettkampf- , Breitensport- und Freizeit-Rudern verschrieben. Sein Vereinsgelände liegt direkt an der Sieg an der Wahnbachtalstraße und umfasst auch einen bewirteten Klubraum und  Biergarten.

Rudern an der Universität Bonn

Auch die Bonner Universität bietet Rudern an und besitzt in Beuel ein eigenes Bootshaus mit großer Ruderbootausstattung. Der Sport wird dort überwiegend eigenständig organisiert. Deswegen wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer der Kurse bei der Pflege der Boote sowie bei kleineren Reparaturen mithelfen. Im Rahmen des Hochschulsports wird sowohl Breitensportliches als auch Trainingsrudern angeboten. Zu Beginn der Anfängerkurse wird im Ruderkasten des Hallenbades Beuel die Technik auf dem Trockenen erlernt. Teilnehmer mit Rudererfahrung können in den Fortgeschrittenenkursen ihre Technik verbessern.

Rudergesellschaft Niederkassel

Die Rudergesellschaft Niederkassel wurde 1978 gegründet und hat rund 80 Mitglieder. Ihre Schwerpunkte liegen auf dem Breitensport und dem Wanderrudern. Neben den üblichen Tagesausfahrten auf Rhein und Sieg werden mehrmals im Jahr Wanderfahrten unternommen. Die RGN nimmt an Breitensport- sowie Kurzstreckenregatten teil. Das Bootshaus, eine umgebaute, denkmalgeschützte alte Rhein-Fähre, liegt im Mondorfer Hafen bei Rheinkilometer 660, etwa fünf Kilometer nördlich von Bonn.

Rudergesellschaft Remagen

Die einzige Möglichkeit, im Kreis Ahrweiler dem Rudersport vereinsmäßig nachzugehen, bietet die Rudergesellschaft Remagen.

3 Wasserski und Wakeboard

Wasserski und immer mehr auch Wakeboard-Fahren, bei dem man schief auf dem Brett steht, liegen im Trend und bringen nicht nur jede Menge Spaß, sondern schulen auch den Gleichgewichtssinn. Den Wintersportlern bieten sie einen Ausgleich in den wärmeren Monaten.

Wasserski- und Wakeboard-Fahren sind beliebte Sportarten.

Wasserski- und Wakeboard-Fahren sind beliebte Sportarten.

 

In der Nähe von Bonn bietet sich vor allem der Bleibtreusee an, wenn man Wasserski oder Wakeboard fahren will. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, Kurse oder einfach mal ausprobieren - hier dürfte für jeden etwas dabei sein. Aber auch in Langenfeld zwischen Düsseldorf und Köln kann man Wasserski und Wakeboard fahren.

Eine weitere Möglichkeit bietet sich beim Wasserski-Club Koblenz. Hier kann man von April bis September am Wochenende im Moselbogen Wasserski fahren, nach Absprache ist das auch unter der Woche möglich. Der 1972 an der Bonner Uni gegründete Verein zog wegen der schwierigen Bedingungen zum Wasserskilaufen auf dem Rhein nach Koblenz-Güls um, weil dort weniger Wellengang ist. Der Verein hat bereits Deutsche Meister, Europacupsieger und Vize-Europameister in verschiedensten Disziplinen hervorgebracht, heute wird Wasserski dort von rund 40 Mitgliedern als reiner Freizeitsport betrieben.

4 Segeln

War das Segeln bis ins 18. Jahrhundert reines Mittel zur Fortbewegung, ist es heute ein beliebter Aktivsport: Segel setzen, Steuern, Kurbeln, Balance halten, und all das auf dem Wasser - das will gelernt sein. Und wer es lernen will, hat dazu in Bonn und der Region einige Möglichkeiten.

Segelschule Lord Nelson

Die Segelschule Lord Nelson bietet Kurse für Anfänger und Fortgeschrittene und unter anderem auch die Möglichkeit, den Sportbootführerschein See (in den Niederlanden) und Binnen (in Köln) zu machen.

Segelclub Bonn

Der Segel-Club Bonn  ging 1973 aus der "Gruppe Segeln" der Betriebssportgemeinschaft des Verteidigungsministers hervor. Heute wird das Segeln dort als Freizeitsport betrieben. Wer einen Sportbootführerschein hat, kann die vereinseigenen Segelboote benutzen. Das Heimatrevier des Clubs ist die Rursee-Talsperre Schwammenauel in der Eifel. Saison ist von April bis November. Es dürfen keine Bootsmotoren benutzt werden.

Segelfreunde Rheinland

Die Segelfreunde Rheinland verstehen sich als unkomplizierte Gemeinschaft von Segelbegeisterten aus dem Rhein-Sieg-Kreis, Bonn, Köln und Umgebung. Die meisten sind seit vielen Jahren im Segelsport aktiv und haben langjährige Erfahrung in der Jollen- sowie Dickschiffausbildung und im Regattasegeln. Das Ziel des Vereins ist eine fundierte und qualitativ hochwertige Ausbildung sowie das Praxistraining, unter anderem zur Erlangung der Segelführerscheine. Zudem werden Veranstaltungen im Breitensport organisiert. Jeweils an jedem letzten Dienstag im Monat findet um 19.30 Uhr der Seglerabend im Wirtshaus zur Sieg statt.

Yacht-Club Mittelrhein

Der Yacht-Club Mittelrhein wurde 1950 gegründet und betreibt seitdem Segelsport vom Hafen Oberwinter aus. Im Mittelpunkt steht besonders die Ausbildung für Kinder und Jugendliche, die Mitglieder sind im Regattasport wie auch im Fahrtensport unterwegs. Jeden dritten Freitag im Monat treffen sich die Mitglieder zum Clubabend im Clubhaus im Hafen Oberwinter (Dammseite).

Den Sportbootführerschein kann man auch über die Uni Bonn oder die Volkshochschule machen.

5 Kanu und Rafting

Ob man Ruhe im Wandersport sucht oder das Abenteuer beim Rafting - Kanusport ist sehr vielseitig und abwechslungsreich. In Bonn und Umgebung gibt es einige Angebot für Interessierte und bereits erfahrene Kanuten.

Ein Kanute auf dem Rhein.

Ein Kanute auf dem Rhein.

 

Verein für Kanusport Bonn

Der Verein für Kanusport Bonn ist vor allem auf Rhein und Sieg unterwegs und hat sich selbst das Motto "Paddeln mit Freunden" gegeben. Ob Wildwasser oder Wanderfahrt - hier soll es vor allem zwanglos zugehen. Gemeinsame Freizeitaktivitäten gehören für die Mitglieder dazu.

Post SV Bonn

Die Kanuabteilung des Post SV Bonn  wurde 1936 gegründet und zählt rund 100 Mitglieder. Ihr Bootshaus steht in Graurheindorf an der Gottbergstraße. Von Tourenpaddeln über Seekajak, Wildwasser bis zum Familienpaddeln ist das Angebot vielfältig.

SSF Bonn

Die Kanuten im SSF Bonn unternehmen vor allem viele Tagestouren auf dem Rhein, der Sieg, Agger, Sülz und gelegentlich der Bröl. Auch weiter weg geht es gern. Aus dem Leistungssport halten sich die Sportfreunde jedoch fast ganz heraus, um das "Kanu-Feeling" zu erhalten. Im Hallenbad des Sportparks Nord können Anfänger die ersten Bootserfahrungen machen und Schlagtechniken, Bootsbeherrschung und auch die Eskimo-Rolle erlernen. Am wichtigsten aber sind die Fahrten in der freien Natur, wo die Schüler lernen, das Wasser zu lesen und (auf dem Rhein) mit dem Schiffsverkehr umzugehen.

Plittersdorfer Kanu-Freunde

Die Plittersdorfer Kanu-Freunde sind ein Verein mit etwa 50 aktiven Mitgliedern. Diese engagieren sich sowohl im Renn- und Wildwassersport als auch im Wanderfahren. Es werden auch sportliche und außersportliche Freizeitaktivitäten angeboten, zudem Jugendfahrten.

Kanu-Club Mehlem

Im Kanu-Club Mehlem reicht das Spektrum vom Wanderfahren bis zum ambitionierten Rodeo- und Wildwasserfahren.

Wassersportverein Blau-Weiß Bonn

Der Wassersportverein Blau-Weiß Bonn wurde 1930 gegründet und zählt heute fast 200 Mitglieder, darunter mehr als 30 Jugendliche. In erster Linie betreibt der BWB den Kanusport, sowohl als Wander- als auch als Leistungssport. Schwimmen, Volleyball, Badminton und Gymnastik sind die weiteren Schwerpunkte des Breitensports.

OWV Oberkassel

Der OWV Oberkassel hat sich dem Kanu-Wandersport, Wildwasser-Rennsport und dem Schwimmen verschrieben. Sein Bootshaus, das Otto-Kranz-Haus, liegt direkt am Rhein unmittelbar an der Stadtgrenze zwischen Bonn und Königswinter-Oberdollendorf. Der Verein wurde genau dort 1923 als Schwimmverein gegründet, um dazu beizutragen, die hohe Zahl ertrunkener Badegäste des Oberkasseler-Fluß-Schwimmbads zu senken. 1929 kam der Kanusport hinzu. Im Wildwasser-Rennsport stehen auch heute noch OWV-Kanuten auf den Siegertreppchen bei deutschen und internationalen Meisterschaften. So lernte etwa der Kanu-Doppelolympiasieger Max Rendschmidt in Oberkassel Paddeln und ist bis heute noch Mitglied.

Kanutouren

Wer nicht direkt einem Verein beitreten will, kann Kanutouren auf der Sieg mit der Outdoor-Station oder mit Wupperkanu am Drachenfels unternehmen. Siegtours Eitorf verleiht Kanus und bietet auch Standup-Paddling an. Auch bei Kanusport Schulte kann man Kanus leihen, und activ events Bredthauer bietet neben Kanutouren auch Rafting auf Rhein oder Sieg an.

Es handelt sich hierbei um eine Auflistung, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit hat. Fehlt etwas in der Auflistung? Schicken Sie uns eine E-Mail an online@ga-bonn.de.