Auf dem Rhein

Diese Schiffstouren lohnen sich von Bonn aus

Von Bonn aus geht es mit dem Schiff durchs Siebengebirge und am Drachenfels vorbei.

Bonn. Ob zu Gast oder wohnhaft in Bonn - eine Schiffstour auf dem Rhein ist ein Muss. Von Ostern bis Oktober sind die Ausflugschiffe wieder unterwegs. Neben den Linienrunden gibt es auch spezielle Themenfahrten. Ein Überblick.

1 Die Saison

Grundsätzlich dauert die Saison für Ausflugsschifffahrten von Ostern bis Oktober. Seit Karfreitag bieten die drei Schifffahrtsgesellschaften in Bonn wieder Fahrten auf dem Rhein an. Über die Wintermonate sind die Ausflugsschiffe gewartet und, falls nötig, repariert worden. Auch die Landungsbrücken wurden wieder fit für die Fahrgäste gemacht. Alle fünf Jahre müssen die Schiffe aus dem Wasser gehoben und zur Schiffsuntersuchungskommission (SUK) gebracht werden – sozusagen der Tüv für Schiffe. Teilweise waren die Schiffe aber auch außerhalb des Linienbetriebs auf dem Rhein unterwegs - für Themenfahrten etwa an Karneval, in der Weihnachtszeit und an Silvester.

2 Die Gesellschaften

In Bonn verkehren die Bonner Personen Schiffahrt (BPS), die Köln-Düsseldorfer Deutsche Rheinschifffahrt (KD) und die Personenschifffahrt Siebengebirge (PSS), wobei KD und PSS bereits seit 20 Jahren zusammenarbeiten. Wer also ein Ticket der KD kauft, kann damit auch mit der PSS fahren und umgekehrt.

3 Die Schiffe

Die BPS verfügt über vier Schiffe auf dem Rhein, von denen allerdings im April vorerst nur eines von montags bis donnerstags und zwei am Wochenende unterwegs sind. Die KD nutzt in Bonn und der Region vor allem das moderne Salonschiff MS Loreley für 150 bis 400 Gäste und die MS RheinFantasie für bis zu 1000 Gäste, die auch häufig als Partyschiff genutzt wird. Aber auch die große MS RheinEnergie, von der aus Papst Benedikt XVI. die Pilger beim Weltjugendtag begrüßte, kommt immer wieder zum Einsatz. Für die PSS schippern die MS Godesia und die MS Petersberg über den Rhein.

Benedikt XVI. beim Weltjugendtag auf dem Rhein.

 

4 Die Anlegestellen

Drei Haupt-Anleger gibt es auf dem Bonner Stadtgebiet für Ausflugsfahrten: Am Alten Zoll (KD, BPS, PSS), am Bundeshaus (BPS, PSS) und in Oberkassel (BPS). Außerdem können die Passagiere auch in Bad Godesberg an Bord gehen.

 

5 Der Fahrplan

Köln-Düsseldorfer und Personenschifffahrt Siebengebirge bieten in der Hauptsaison insgesamt drei tägliche Fahrten flussaufwärts von Bonn bis Linz an, die Schiffe starten vom 14. April bis zum 7. Oktober jeweils um 10.30, 12.30 und 15.30 Uhr. Sonn- und feiertags findet eine zusätzliche Fahrt ab 11.30 Uhr statt, montags und mittwochs fährt die PSS ab 7.30 Uhr ihre Tagestouren. Bei der Bonner Personen Schifffahrt starten die Touren nach Linz unter der Woche jeweils um 9.50, 11:50 und 14 Uhr am Alten Zoll. Am Wochenende gibt es noch eine weitere Möglichkeit um 13 Uhr.

Hier gibt es mehr Infos zu den jeweiligen Fahrplänen:

6 Die Preise

Bei der BPS starten die Tickets bei fünf Euro für eine einfache Fahrt, von Bonn nach Linz und zurück werden 18,50 Euro fällig. Bei KD und PSS ist eine einfache Fahrt ab drei Euro zu haben, für Hin- und Rückfahrt zwischen Bonn und Linz müssen Fahrgäste 21,20 Euro zahlen. Die nur montags und mittwochs stattfindenden Tagestouren der PSS kosten zwischen 22 Euro nach Bad Breisig beziehungsweise Bad Hönningen und 33 Euro nach Boppard, jeweils hin und zurück. Mit der KD kann man für 65,80 Euro von Bonn bis nach Mainz und zurück fahren.

7 Die schönsten Strecken

Grundsätzlich bietet es sich von Bonn aus an, flussaufwärts Richtung Linz zu fahren. So kann man vom Schiff aus bequem die Landschaft des Siebengebirges und den Drachenfels bewundern. Eine Fahrt von Bonn bis Königswinter dauert etwa eine Stunde. Bei der Köln-Düsseldorfer gibt es vergünstigte Kombitickets für Hin- und Rückfahrt und die Fahrt mit der Drachenfelsbahn oder den Eintritt ins Sea Life in Königswinter. Bei der Personenschifffahrt Siebengebirge gibt es auch im täglichen Linienverkehr Landschaftserklärungen auf Deutsch und Englisch.

8 Die Themenfahrten

Wem die reine Linienfahrt trotzdem nicht reicht, für den bieten sich die vielen Themenfahrten der einzelnen Gesellschaften an. Die Bonner Personenschifffahrt etwa lädt am Samstag, 21. April, zum "Ruhrpott-Dinner", einem heiteren Live-Krimi an Bord der Moby Dick. Einen Tag später erklärt die BPS mit "Leinen los!" den Bonner Sommer für eröffnet. Die Fahrt geht durchs Siebengebirge, am Rolandsbogen und Unkel vorbei bis Remagen und Linz. Dazu gibt es nicht nur Kaffee und Kuchen, sondern auch musikalische Unterhaltung. Die PSS bietet etwa sonntägliche Brunchfahrten auf der Strecke von Bonn nach Linz an oder ein Drei-Gänge-Menü an Bord während des Feuerwerkspektakels "Rhein in Flammen" am Samstag, 5. Mai.

Rhein in Flammen: Synchron zur Musik und passend zum Motto "Flower Power" zaubern die beiden Pyrotechnikerinnen Nicole Solbach und Brigitte Alef beim Höhenfeuerwerk fantastische Bilder in den Nachthimmel über der Bonner Rheinaue.

Rhein in Flammen

 

9 Die Charterfahrten

Wer ungestört und exklusiv über den Rhein schippern will, hat bei allen drei Gesellschaften die Möglichkeiten, ein Schiff für besondere geschäftliche oder private Gelegenheiten zu chartern. So kann an Bord eine Tagung abgehalten oder aber geheiratet und auch gleich gefeiert werden.