GA gelistet

Diese Geschäfte in Bonn haben Tradition

Bonn. Viele Läden in der Innenstadt kommen und gehen, doch einige Bonner Geschäfte haben Tradition: Den bald schließenden Puppenkönig gibt es seit 1913, den Optiker Dancker seit 1883 und die Samenhandlung Schmitz seit 1926. Wir haben alteingesessene Bonner Fachgeschäfte aufgelistet.

1 Puppenkönig

Seit mehr als 140 Jahren lässt der Puppenkönig in der Bonner Innenstadt Kinder- und auch Erwachsenenherzen höher schlagen. Haufenweise Spielzeug verbirgt sich hinter den alten Steinmauern in der Gangolfstraße 8 - 10. 1873 wurde das Spielwarenhaus in Köln gegründet. Zu der damaligen Zeit war es Kölns größtes Kinderspielzeug-Geschäft. 1913 eröffnete die Filiale in Bonn, zunächst in der Straße "Am Hof" dann am Münsterplatz. Dort weitete der Puppenkönig sein Sortiment stark aus und hatte alles, was sich Kinder vor 100 Jahren wünschen konnten. In der Filiale am Münsterplatz wurde auch die erste Weihnachtseisenbahn ausgestellt, die bis heute eine viel geliebte Tradition ist. 1934 zog das Geschäft in die Gangolfstraße. Voraussichtlich im November 2019 wird es schließen.

Adresse: Gangolfstraße 8 - 10, 53111 Bonn

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag von 9.30 bis 19 Uhr, Samstag 9.30 bis 18 Uhr

Internet: www.puppenkoenig.de

Damals wie heute: Alle Jahre wieder drücken Alt und Jung sich in der Weihnachtszeit ihre Nasen an der Schaufensterscheibe platt, um sich die große Modelleisenbahn anzuschauen.

2 Witsch + Behrendt

Bonner Studenten kennen die Buchhandlung Witsch + Behrendt direkt neben dem Uni-Hauptgebäude und in der Mensa in der Nassestraße. Wer Studien- und Fachbücher braucht, stöbert in den Regalen der Fachbuchhandlung. Gustav Hermann Behrendt gründete 1872 die Buchhandlung Behrendt in Bonn. In der Familie blieb das Unternehmen bis zum Tod des Inhabers Manfred Herbert 2001. Ein neuer Inhaber in der Familie fand sich nicht. Deswegen musste das Geschäft mit der Buchhandlung Witsch in Köln kooperieren und wurde so zu "Witsch + Behrendt". Filialleiterin des Ladenlokals neben der Uni, Gundula Strauss, beschreibt die Atmosphäre zu Semesterbeginn: "Im Moment gehen viele Studenten hier ein und aus. Wie bei einer Modenschau. Das ist sehr schön."

Adresse: Am Hof 5a, 53113 Bonn und Nassestraße 11, 53113 Bonn

Öffnungszeiten: Am Hof - Montag bis Freitag von 9.30 bis 20 Uhr, Samstag von 10 bis 19 Uhr. Nassestraße - Montag bis Freitag von 11 bis 15 Uhr

Internet: www.schweitzer-online.de

3 Struck

Der Familienbetrieb "Struck"  im Herzen von Beuel ist seit 1967 und inzwischen in der dritten Generation das Schreibwarengeschäft der Familie Struck. Hier bekommt man nicht nur Bleistifte und Hefte, auch Spielwaren und Kinderbücher sind seit einigen Jahren dort zu haben.

Adresse: Friedrich-Breuer-Straße 46-50, 53225 Bonn

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 18.30 Uhr, Samstag 8.30 bis 16 Uhr

Internet: www.schreiben-lesen-spielen.de

4 Van Dorp

Seit 150 Jahren steht van Dorp in Bonn für die Qualität der Produkte und Professionalität in der Beratung - und das für alles rund um das Thema Kochen und Backen, für Tisch- und Tafelkultur sowie die Gestaltung von Lichträumen. Das Sortiment umfasst heute Glas, Porzellan und Bestecke, Hausrat sowie Leuchten und Lampen für jeden Wohnbereich.

Adresse: Münsterplatz 25, 53111 Bonn

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 10 bis 19 Uhr, Samstag 10 bis 18 Uhr

Internet: www.vandorp.de