GA gelistet

Diese Festivals in der Region rocken den Sommer

In Vilich genießen Besucher des Green Juice Festivals die letzten Sonnenstrahlen.

In Vilich genießen Besucher des Green Juice Festivals die letzten Sonnenstrahlen.

Bonn. Jedes Jahr fiebern Festivalliebhaber dem Sommer entgegen. Auch in der Region laden zahlreiche Open Airs zum Tanz unter freiem Himmel ein. Wir geben einen Überblick.

1 Waldliebe Open Air

So war das Waldliebe Open Air im vergangenen Jahr.

So war das Waldliebe Open Air im vergangenen Jahr.

 

Zum fünften Mal präsentiert das Waldliebe Open Air in Troisdorf lokale Acts aus der Tech- und Deep-House-Szene. Gefeiert wird dabei umgeben von Bäumen auf dem Gelände des Tennisclub Rot-Weiß.

Ins Leben gerufen wurde die Veranstaltung von den gebürtigen Troisdorfern Fabian Raßbach, Dennis Schulze und Daniel Torsy. Weil sie nicht immer nur zu den großen Festivals in Köln oder Bonn fahren wollten, organisieren die drei Freunde das kleine Open Air seit dem Sommer 2014 in ihrer Freizeit. Bei den ersten Partys legten sie noch selbst auf, mittlerweile wird das Line-Up ergänzt durch weitere DJs aus der Region.

Termin: Samstag, 4. August, 14 bis 23 Uhr

Veranstaltungsort: Gelände des Tennisclub Rot-Weiß Troisdorf, Carl-Diem-Straße 2, 53840 Troisdorf

Größe: Erwartet werden einige hundert Besucher

Line-Up: Lokale DJs aus der Tech- und Deep-House-Szene

Tickets: Der Eintritt ist frei, es gilt allerdings ein Mindestverzehr in Höhe von 10 Euro

Weitere Infos: gibt es an dieser Stelle auf Facebook

 

2 Green Juice

Auch 2018 geht das Green Juice Festival in Beuel wieder mit zwei vollen Festivaltagen an den Start. Für alle, die ihr Festivalfeeling zwischen beiden Tagen nicht unterbrechen wollen, wird es in diesem Jahr ganz neu auch einen Campingplatz geben.

Durch die Lage mitten im Wohngebiet versprüht das Festival unter freiem Himmel familiären Charme – ganz ohne das Gedränge eines großen Festivals. Musikalisch bewegt sich das Programm zwischen Indie- und Punkrock. Sowohl talentierte Newcomer aus der Region als auch etablierte Größen aus der deutschen Musikszene geben sich hier ein Stelldichein.

Während die erste Bühne für handgemachte Musik reserviert ist, sorgen auf einer zweiten Bühne DJs mit Tech- und Deephouse zwischen den Bandauftritten für gute Stimmung. Im Vorfeld des Festivals gibt es zudem kleinere Konzerte mit Newcomer-Bands aus der Region – bei freiem Eintritt.

Termin: Freitag, 17. August , ab 14.30 Uhr und Samstag, 18. August, ab 11.30 Uhr

Veranstaltungsort: Park Neu-Vilich, Siegburger Straße 187, 53229 Bonn-Beuel

Größe: Das Festival ist für 7500 Besucher ausgelegt

Line-Up: Internationalen Bands wie "The Subways" und "Zebrahead" sowie deutsche Größen wie die "Donots" und "Von Wegen Lisbeth".

Tickets: Ab 22 Euro plus Vorverkaufsgebühr, ohne Camping. Karten für das Festival gibt es hier.

Weitere Infos: www.green-juice.de

 

3 Holi Colors Festival

Besucher, die sich mit einem Mund- oder Kopfschutz gegen das feine Pulver schützen, waren nur vereinzelt in der Menge zu erspähen.

So bunt war das Festival 2017 auf der Insel Grafenwerth.

 

Seit fünf Jahren gibt es das Holi Colors Festival in Bonn bereits. Als Special Guests treten diesmal die DJ-Duos "Gestört aber Geil" sowie "Stereoact" auf. Gefeiert wird auf dem Gelände des Basecamp Hostels in Bonn. Ähnlich wie im vergangenen Jahr auf Grafenwerth wird die Veranstaltung von stündlichen Farbexplosionen geprägt sein.

Der Ursprung der Holi Festivals, die sich seit einigen Jahren weltweiter Beliebtheit erfreuen, liegt eigentlich in Indien. Dort ist Holi ein traditionelles Frühlingsfest, das am ersten Vollmondtag des Monats Phalguna, der von Ende Februar bis Ende März dauert, gefeiert wird. Dieses Fest der Farben dauert mindestens zwei, in einigen Gegenden von Indien auch bis zu zehn Tage lang.

Termin: Samstag, 18. August, 12 bis 22 Uhr

Veranstaltungsort: Basecamp Bonn, In der Raste 1, 53129 Bonn

Line-Up: Gestört aber Geil, Stereoact und Miami Rockers.

Tickets: Karten für das Open Air gibt es ab 23 Euro hier zu kaufen.

Weitere Infos: gibt es an dieser Stelle auf Facebook.

 

4 Rheinbrand

Dicht gedrängt standen die Fans auch beim Auftritt der "Klüngelköpp" vor der Bühne beim Rheinbrand-Festival 2017

Dicht gedrängt standen die Fans auch beim Auftritt der "Klüngelköpp" vor der Bühne beim Rheinbrand-Festival 2017

 

Das eintägige Kölsche Sommer Open Air Festival "Rheinbrand" bietet neben Mundart und populären Kölschrockern auch ein buntes Rahmenprogramm für Familien an. Mit Bands wie Cat Ballou, Kasalla, Querbeat und den Jungs von Brings geht die Veranstaltung in diesem Jahr in die zweite Runde. Neu mit dabei sind dieses Jahr die Bands Fiasko und Stadtrand. Moderiert wird die Veranstaltung von TV-Moderator Lukas Wachten.

Termin: Samstag, 25. August, ab 14.30 Uhr

Veranstaltungsort: Open Air Gelände der Stadthalle Troisdorf, Kölner Straße 167, 53840 Troisdorf

Line-Up: Die Kölner Rockband Cat Ballou, die Kölschrocker Kasalla, die Bonner Karnevalstruppe Querbeat, die kölnische Band Brings sowie die beiden Bands Fiasko und Stadtrand, die jeweils mit kölscher Musik an den Start gehen.

Tickets: Karten für das Festival kosten 28 Euro und können hier gekauft werden

Weitere Infos: www.rheinbrand-festival.de

 

5 c/o pop Festival

c/o pop Festival

c/o pop Festival

 

Als Nachfolger der 2003 nach Berlin weitergezogenen Popkomm bietet die c/o pop seit 2004 ein Musikfestival für Popmusik. Die Veranstaltung gilt zudem als Forum für Fachbesucher, die sich zu den Themen elektronische Musik und digitale Medien treffen.

Anders als die meisten anderen Festivals, kann man bei dem c/o pop Festival ganze vier Tage lang zu internationalen Acts abfeiern. Die große Ticketauswahl lässt den Besuchern dabei die Wahl, da jeder zwischen dem gesamten Festivalticket und einzelnen Tagestickets wählen kann. Der Einlass zur jeweiligen Show ist so lange möglich, bis die Kapazitätsgrenze der jeweiligen Location erreicht ist.

Termin: Mittwoch, 29. August, bis Sonntag, 2. September

Veranstaltungsort: Köln

Größe: Rund 30.000 Besucher

Line-Up: Das Festival startet am Mittwoch mit den Auftritten von Samy Deluxe und den Beginnern. Weitere Acts sind der Berliner House-Musiker Kid Simius, der niederländische Songwriter Yellow Days, die österreichischen Girl-Band Dives, die Wiener DIY-Band Cari Cari und viele mehr.

Tickets: Tageskarten sind ab 25 Euro und ein Festivalticket ab 79 Euro jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr erhältlich.

Weitere Infos: Alle Informationen rund um das c/o pop Festival gibt es hier.

 

6 Euroblast Festival Köln

Euroblast Festival

Euroblast Festival

Ein Musikfestival für Fans der härteren Gangart bietet das Euroblast Festival in Köln mit musikalischem Schwerpunkt auf Progressive Metal. Seit 2008 findet die Veranstaltung in Köln statt. In der Essigfabrik hat das dreitägige und eher kleine Festival beinahe familiären Charakter.

Termin: Freitag, 5. Oktober, bis Sonntag, 7. Oktober

Veranstaltungsort: Essigfabrik Köln, Siegburger Straße 110, 50679 Köln

Größe: 2000 Besucher

Line-Up: Die Progressive-Metal-Band "Monuments" aus Großbritannien, die Gruppe "Vola" aus Kopenhagen, die schwedische Progressive-Deathcore-Band "Humanity's Last Breath", die französische Metal-Band "Hyno5e" und die Band "Vitalism" aus Rio De Janeiro stehen neben vielen anderen Acts auf dem Programm.

Tickets: Festivalkarten gibt es bisher hier ab 119 Euro inklusive Gebühr.

Weitere Infos: Alle Informationen rund um das Euroblast Festival gibt es hier.

 

7 Jeck im Sunnesching

Nach den erfolgreichen Veranstaltungen in Köln fand Jeck im Sunnesching im vergangenen Jahr auch Einzug in Bonn. In der Bonner Rheinaue lässt das Festival den Karneval im Sommer aufleben und zieht mit seinem "Stay Jeck Feeling" jeden in seinen Bann. Bis zu 20.000 Besucher werden am ersten Septemberwochenende in der Rheinaue erwartet.

Termin: Samstag, 1. September, ab 9 Uhr

Veranstaltungsort: Freizeitpark Rheinaue, Ludwig-Erhard-Allee 20, 53175 Bonn

Line-Up: "Brings", "Kasalla", "Cat Ballou", "Querbeat" und andere.

Tickets: Tickets gibt es ab 19,90 Euro bei an dieser Stelle.

Weitere Infos: www.jeckimsunnesching.de

 

8 Beachzauber Open Air

Der Zülpicher See ist ein Paradies für Surfer und Schwimmer.

 

Beim Beachzauber Open Air in Zülpich gibt es elektronische Beats auf einem Sandstrand. Seit 2016 findet die Veranstaltung am Zülpicher See in der Eifel statt. Dieses Jahr stehen 17 DJs aus ganz Deutschland auf dem Programm, unter anderem Hotte, Maxomar, David Puentez, DJ Olde und Yellowdrop.

Termin: Freitag, 10. August, ab 15 Uhr, und Samstag, 11. August

Veranstaltungsort: Am Wassersportsee, 53909 Zülpich

Line-Up: Just Luke, David Puentez, Justin Pollnik, Maxomar, Crunkz, Noel Holler, Oliver Magenta und weitere.

Tickets: Tagestickets gibt es ab 15 Euro, Wochenendtickets ab 25 Euro an dieser Stelle.

Weitere Infos: www.beachzauber.de