Bilanz vom Montag

Polizist bei Pützchens Markt ins Gesicht geschlagen

Polizisten bei Pützchens Markt.

Bonn. Auch am Montag gab es für die Polizei und das Bonner Ordnungsamt wieder einiges zu tun auf Pützchens Markt. Zwei Personen wurden festgenommen, ein Polizist wurde verletzt.

Auch wenn die Polizei weiterhin von einem überwiegend störungsfreien Pützchens Markt berichtet, gab es auch am Montag wieder einige Einsätze rund um die Großkirmes. So mussten die Beamten in der Nacht zu Dienstag gegen 0.55 Uhr bei einer handfesten Schlägerei in einem Festzelt einschreiten. Zwei Tatverdächtige im Alter von 24 und 25 Jahren wurden vorläufig festgenommen. Einer von ihnen soll während des Einsatzes einen Polizisten ins Gesicht geschlagen und leicht verletzt haben.

Wie die Polizei weiter berichtet, wurden am Montag insgesamt fünf Körperverletzungen angezeigt, gegen neun Personen wurden Platzverweise ausgesprochen. Auch wurden im Umfeld des Kirmesgeländes Verkehrskontrollen durchgeführt. 27 Fahrzeugführer wurden kontrolliert, drei Verstöße wurden von der Polizei festgestellt. Alle Alkoholkontrollen bei Autofahrern verliefen ergebnislos.

Eine Anzeige erstattet wurde zudem gegen einen 34-Jährigen, den Beamte der Polizei und Mitarbeiter des Ordnungsamtes dabei beobachteten, wie er kostenlose Broschüren zum Kauf anbot. Bei der Kontrolle des Mannes wurde ein Klappmesser sichergestellt, das der 34-Jährige aufgrund eines Waffentrageverbots nicht besitzen durfte.

Pützchens Markt endet am Dienstag mit dem Feuerwerk um 22 Uhr. Das Festgelände ist dann noch bis 24 Uhr geöffnet.