Historischer Umzug in Bonn

Parade feiert Jubiläum von Pützchens Markt

BONN. Ja ist denn schon wieder Karneval? Durch die Innenstadt ist am Sonntag die Parade zum 650. Geburtstag von Pützchens Markt gezogen. Dabei waren unter anderem auch historische Fahrzeuge.

Neben vielen Schaustellern mit ihren historischen Fahrzeugen nahmen auch zahlreiche Protagonisten der Bonner und insbesondere natürlich der Beueler Fastelovend an dem historischen Umzug zum Jubiläum von Pützchens Markt teil.

Ganz vorne mit dabei: Die fidelen Reisetanten, eines der traditionellen Beueler Damenkomitees, mit ihrem jüngsten Mitglied: Emily hat gerade erst ihren zweiten Geburtstag gefeiert und ließ sich im gut beschatteten Kinderwagen von ihrer Mutter, der "Oberreisetante" Silvia Kluth, durch die sonnige Innenstadt schieben.

Vor dem GA-Cabrio-Bus warteten Oberbürgemeister Ashok Sridharan, der Bonner Bundestagsabgeordnete Ulrich Kelber, die Grünen-Politikerin Doro Schmitz und der Vizepräsident des Europäischen Parlaments Alexander Graf Lambsdorff noch geduldig: "Wir reihen uns ganz hinten ein", so der OB, während Stadtdechant Wilfried Schumacher, der bereits das luftige Gefährt bestiegen hatte, die Parade von oben beobachtete.

Startpunkt für die Parade war der Bottlerplatz; von dort führt der Zugweg über Friedensplatz, Sternstraße, Markt, Remigiusstraße, Münsterplatz, In der Sürst, Poststraße und Vivatsgasse wieder zurück zum Ausgangspunkt.