"Lone Ranger": Mit Johnny Depp im Wilden Westen

Berlin.  Nicht als Pirat, sondern als schwarz-weiß bemalter Indianer kehrt Johnny Depp unter der Regie von Gore Verbinski ("Fluch der Karibik") auf die Leinwand zurück.
Lone Ranger (Armie Hammer) und Tonto (Johnny Depp, l) kämpfen gemeinsam gegen Bösewichte. Foto: Peter Mountain/Walt Disney
							Foto: DPA
Lone Ranger (Armie Hammer) und Tonto (Johnny Depp, l) kämpfen gemeinsam gegen Bösewichte. Foto: Peter Mountain/Walt Disney Foto: DPA

In dem Action-Western "Lone Ranger" spielt er mit ausgestopfter Krähe und Federn auf dem Kopf den Comanche-Indianer Tonto. Mit Humor und spektakulären Stunts hilft er dem Texas Ranger John Reid (Armie Hammer) im Kampf gegen Verbrecher und einen korrupten Eisenbahn-Tycoon (Tom Wilkinson). Helena Bonham Carter mischt als Bordell-Lady mit Porzellanbein mit. Der mehr als 200 Millionen Dollar teure Film voller Spezialeffekte wurde in eindrucksvoller Landschaft im Westen der USA gedreht.

Lone Ranger, USA 2013, 149 Min., FSK ab 12, von Gore Verbinski, mit Johnny Depp, Armie Hammer, Tom Wilkinson, Helena Bonham Carter

Links
Abo-Bestellung

Leserfavoriten