Charles Dickens: "Große Erwartungen" beenden Jubiläumsjahr

Berlin.  Das Jahr 2012 begann mit den Feiern zum 200. Geburtstag des britischen Autors Charles Dickens - und endet nun mit einer Neuverfilmung eines seiner beliebtesten Romane.
'Große Erwartungen' bringt den großen Roman auf die Leinwand. Foto: Johan Persson/Senator Filmverleih
							Foto: DPA
'Große Erwartungen' bringt den großen Roman auf die Leinwand. Foto: Johan Persson/Senator Filmverleih Foto: DPA

"Große Erwartungen" und die Geschichte des Waisenjungen Pip, der durch einen anonymen Wohltäter zu Geld kommt und gleichzeitig unter der Liebe zur unnahbaren Estella leidet, war in der Kinogeschichte schon immer ein Favorit. Die neueste Variante lebt vor allem von den Darstellern, zu denen große Namen wie Helena Bonham Carter, Ralph Fiennes und Robbie Coltrane gehören.

Regisseur Mike Newell ("Harry Potter und der Feuerkelch") greift mit klassischen Ansatz Dickens Mischung aus Tragik und Komik, skurrilen Charakteren und Gesellschaftskritik auf.

(Große Erwartungen, Großbritannien 2012, 128 Min., FSK o.A., von Mike Newell, mit Ralph Fiennes, Helena Bonham Carter)

Links
Abo-Bestellung

Leserfavoriten