GA-Filmecke 17. - 23. August

Stummfilme, Bully und co: Unsere Kinotipps aus Bonn

In der einzigartigen Kulisse des Arkadenhofs der Uni Bonn finden die Stummfilmtage statt.

Noch bis zum Wochenende werden im Innenhof der Uni Stummfilme gezeigt.

Bonn. Der Endspurt der Stummfilmtage und die Bullyparade als Film: Das und mehr gibt es in dieser Woche in den Bonner Kinos. Ein Überblick über Neustarts und Specials.

1 Internationale Stummfilmtage

Der Endspurt läuft: Noch bis Sonntag laufen im Arkadenhof der Universität Stummfilme über die große Leinwand. Dann sind auch die 33. Internationalen Stummfilmtage schon wieder vorbei. An den letzten Tagen dürfen sich Filmfreunde unter anderem noch auf einen Klassiker mit Buster Keaton („Buster in Nöten“) am Samstag, 19. August freuen. Am Donnerstag, 17. August, gibt es zudem mit "Romanze eines Obsthändlers" den ersten erhaltenen chinesischen Stummfilm zu sehen.

Zum Finale zeigen die Stummfilmtage am Sonntag, 20. August, „Die eiserne Maske“ mitsamt jener Tonsequenzen, die kurz vor der Premiere am 21. Februar 1929 in den Mantel-und-Degen-Klassiker eingefügt wurden. Los geht es jeden Abend um 21 Uhr.

 

2 Eine Sketchshow als Kinofilm

Der Neustart, der in dieser Woche wohl die meisten Besucher in die Kinos locken wird, ist "Bullyparade - Der Film". Mit der Komödie bringen Michael "Bully" Herbig, Christian Tramitz und Rick Cavanian die beliebte und sehr erfolgreiche Sketchshow "Bullyparade" anlässlich des 20-jährigen Bestehens der Show auf Spielfilmlänge zurück in die Lichtspielhäuser. In verschiedenen Episoden kehren die Comedians als Sissi, Franz, Winnetou und Old Shatterhand oder auch als die Crew des "Traumschiff Surprise" zurück in die altbekannten Rollen. Der Film läuft mehrmals täglich im Kinopolis, im Woki und im Stern.

 

3 Tigermilch und Gefängnis

Neu startet auch "Tigermilch", die Verfilmung des Jugendromans von Stefanie de Velasco. Die Geschichte handelt von zwei 14-jährigen Freundinnen, die im anstehenden Sommer ihr Leben genießen und in diesen Wochen auch ihre Unschuld verlieren wollen. Doch nicht nur dieses Vorhaben machen die Ferien zu einem bewegten Sommer: Die eine von ihnen, die irakische Wurzeln hat, hofft immer noch auf die Aufenthaltsgenehmigung für sich und ihre Mutter. Zudem werden sie eines nachts Zeugen eines Mordes. Der Jugendfilm läuft täglich im Kinopolis.

Nachdem er Laptops gewinnbringend verscherbeln will und sein Auftraggeber davon Wind bekommt, muss ein jordanischer Bauunternehmer für drei Monate ins Gefängnis. Was ihn zunächst zutiefst bedrückt, ändert sich, als er das komfortable Leben hinter Gittern für sich entdeckt. Doch abseits der Gefängnismauern und der Ruhe vor Geldeintreibern läuft es weniger rund. Die jordanische Tragikomödie "Gelobt sei der kleine Betrüger" läuft am Montag, Dienstag und Mittwoch im Kino in der Brotfabrik.

4 Geschichte(n) aus Frankreich

"Ein Sack voll Murmeln" geht zurück ins Jahr 1941. Eine jüdische, französische Familie aus Paris plant darin die Flucht nach Süden, als die Nazis immer näher kommen. Doch da eine gemeinsame Flucht als Familie zu gefährlich wäre, schicken sie die beiden Söhne vor. Auf sich allein gestellt, begeben sich sich auf eine gefährliche Reise, immer in der Angst, als jüdische Flüchtlinge enttarnt zu werden. Das Drama läuft im Rex.

Der Fotograf Robert Doisneau (1912-1994) schrieb mit seinen Bildern der französischen Hauptstadt Paris Fotografie-Geschichte. Seine Enkelin und Filmemacherin hat aus bisher unveröffentlichtem Material aus Doisneaus Nachlass einen Dokumentarfilm gedreht und porträtiert in "Robert Doisneau - Das Auge von Paris" ihren Großvater. Der Film ist am Sonntag und Mittwoch im Rex zu sehen.

5 Von Hochzeiten und Bigfoot

Leichtere Unterhaltung erwartet Zuschauer in "Table 19 - Liebe ist fehl am Platz". Die romantische Komödie dreht sich um den Tisch 19 auf einer Hochzeit: An diesem sitzen neben einer langjährigen Freundin der Braut, die als Trauzeugin kurz vorher ihres Amtes enthoben wurde, fünf weitere Außenseiter. Sie versuchen das Beste aus der Situation zu machen, tauschen ihre Geschichten und Geheimnisse aus und entwickeln sich zu einer Gemeinschaft. Die Komödie läuft täglich im Kinopolis.

Für kleinere Besucher eignet sich in dieser Woche vor allem der Animationsfilm "Bigfoot Junior". Der 13-jährige Adam, der an seiner Schule zu den Außenseitern gehört, findet heraus, dass sein Vater der legendäre Bigfoot ist. Dieser versteckt sich zum Schutz schon lange im Wald. Doch als Adam die Entdeckung macht, ruft er auch ein fieses Pharmazieunternehmen wieder auf den Plan, das hinter der DNA von Bigfoot her ist. Das Abenteuer ist täglich im Kinopolis und im Stern zu sehen.

6 Ganz viel Programm für Kinder

Die Specials in den Bonner Kinos stehen noch ganz im Zeichen der Sommerferien. Im Woki sind jeden Mittag und frühen Nachmittag täglich im Programm wechselnd "Gregs Tagebuch", "Das Sams - Der Film", "Findet Dorie", "Vaiana", "Sing", "The Boss Baby", "Bibi&Tina - Tohuwabohu total", "Hanni & Nanni - Mehr als beste Freunde", "Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf" sowie "Feuerwehrmann Sam - Achtung Außerirdische" zu sehen. Im Rex laufen in dieser Woche die Ferienfilme "Findet Dorie", "Nur ein Tag" und "Hilfe, unser Lehrer ist ein Frosch". Die neue Filmbühne hat "Das Sams - Der Film", "Nur ein Tag" und "Findet Dorie" ins Programm genommen.

Das Kinopolis setzt auch in dieser Woche seine filmreif-Reihe fort, in der kleine Filme aus dem Bereich des gehobenen Mainstreams gezeigt werden. In dieser Woche sind das die Tragikomödien "Der wunderbare Garten der Bella Brown" und "Wilson - Der Weltverbesserer".

7 Sneaks für Singles und für Jedermann

Im Rex ist es wieder Zeit für die "Single Sneak". Am Freitag, 18. August, wird um 22.15 Uhr ein Überraschungsfilm vor dem offiziellen Bundesstart gezeigt. Das Besondere: Die Veranstaltung richtet sich an Singles, die mit anderen Besuchern ins Gespräch kommen und sich so kennenlernen können.

Doch neben diesem Sneak-Special laufen in den Kinos auch wieder die ganz "normalen" Sneak Previews. Das Stern zeigt am Montag, 21. August, um 20 Uhr einen Überraschungsfilm in deutscher Sprache. Am gleichen Abend zieht das Woki um 20.30 und um 22.30 Uhr mit einem Film im Originalton mit Untertiteln nach. Eine deutsche Sneak zeigt das Kinopolis einen Tag darauf um 20.30 Uhr, bevor das Woki ganz traditionell die Kinowoche mit der Sneak am Mittwoch um 20.30 und um 22.30 Uhr schließt.

 

Am Ende bleibt noch eins: Ab ins Kino (oder in den Arkadenhof) und viel Vergnügen.