GA-Filmecke vom 12. bis 18. Oktober

Happy End und mehr: Unsere Kinotipps aus Bonn

Der Film "Happy End" von Michael Haneke dreht sich um die Familie Laurent.

Der Film "Happy End" von Michael Haneke dreht sich um die Familie Laurent.

Bonn. Freunde des europäischen Kinos kommen in dieser Woche ganz besonders auf ihre Kosten. Alle Infos zum "European Art Cinema Day" und eine Übersicht, welcher Film sonst in welchem Bonner Kino läuft, gibt es in der neuen GA-Filmecke.

1 „Pre-Crime“und der neue Haneke

Verbrechen aufklären, bevor sie geschehen: Das war die Vision des Science-Fiction-Films "Minority Report" mit Tom Cruise. Doch die Zukunftsvision ist - wenn auch nicht in dieser Form - bereits Realität, wie der Dokumentarfilm "Pre-Crime" zeigt. Mit der Methode "Predective Policing" wird prognostiziert, wann und wo ein Verbrecher zuschlägt. Der Film beschreibt diese Methodik und hat Experten zu dem Verfahren befragt, das auf der Analyse von Big Data arbeitet. Es geht um Fragen der Freiheit und der Sicherheit und wie weit das Geschäft mit den Algorithmen geht.

Zu welchen Zeiten "Pre-Crime" läuft, erfahren Sie hier.

Es klingt wie der Titel einer romantische Komödie. "Happy End". Doch nicht bei Michael Haneke, Regisseur von "Funny Games" oder "Das weiße Band", der sich in seinem neuen Film einer großbürgerlichen Familie und der Bourgeoisie widmet. Hinter der Fassade der Familie Laurent, die eine boomende Baufirma betreibt, offenbaren sich allerhand Probleme und Lügen. Das Fundament des Erfolgs bröckelt, als eine Klage das Familienunternehmen bedroht, als der greise Patriarch sich versucht umzubringen und als es Streit um die Besetzung des Managing Directors gibt.

Diese Kinos zeigen "Happy End" auf Deutsch, diese im Originalton.

 

2 Zwei neue Actionfilme

Um ein bereits begangenes Verbrechen geht es in dem Actionfilm "American Assassin". als die Freundin eines US-amerikanischen Studenten bei einem Anschlag auf Ibiza getötet wird, will dieser sich rächen. Er geht in die Auftragskiller-Lehre und wird von einer geheimen US-Organisation engagiert. Als er verschiedene Anschläge untersuchen soll, kommt er einem "Ghost" auf die Spur, der wohl dahintersteckt. Doch die mysteriöse Figur scheint immer einen Schritt voraus zu sein.

"American Assassin" gibt in hier auf Deutsch und hier im englischen Original zu sehen.

In einer Zukunft, in der aufgrund einer dramatischen Überbevölkerung der Erde Familien nur noch ein Kind haben dürfen, spielt "What Happened to Monday?". Einer Familie gelingt es jedoch, ihre Siebenlinge über viele Jahre als eine Person erscheinen zu lassen. Jedes Kind darf an nur einem Tag in der Woche an die Öffentlichkeit. Doch eines Tages kommt Monday nicht mehr nach Hause.

Den Film gibt es sowohl im englischen Original als auch in der synchronisierten Fassung zu sehen.

3 Eine Animations- und eine DDR-Komödie

In dieser Woche startet auch ein neuer Superheldenfilm in den Bonner Kinos. Doch "Captain Underpants" ist keine Marvel- oder DC-Figur. In dem Animationsabenteuer entwerfen zwei Viertklässler einen Superhelden mit diesem Namen. Doch sie wollen ihre Figur auch in der Realität auftreten lassen und transformieren ihren neuen arroganten Schuldirektor durch Hypnose in Captain Underpants. Gemeinsam stürzen sie sich in ein Abenteuer.

Den Animationsfilm gibt es in diesen Kinos in 3D und in diesen Kinos in 2D zu sehen.

Zurück in den Oktober des Jahres 1989 geht "Vorwärts immer!". In der Komödie versucht ein Theaterensemble aus Ost-Berlin mit einem gewagten Plan, einen angeblich von Erich Honecker erlassenen Schießbefehl auf der Montagsdemonstration in Leipzig zu revidieren. Doch die Umstände werden eher immer unglücklicher, wodurch sich die Schwierigkeiten des Plans erhöhen.

Alle Spielzeiten von "Vorwärts immer!" finden Sie hier.

Neben "Pre-Crime" startet mit "Maleika" noch ein weiterer Dokumentarfilm in den Bonner Kinos. Im Mittelpunkt stehen eine Gepardin und ihre sechs Jungen, die drei Jahre lang vom Dokumentarfilmer Matto Barfuss im kenianischen Naturschutzgebiet Masai Mara beobachtet wurden. Neben dem Überlebenskampf zeigt der Film auch Momente großer Freude der Raubkatzen.

Zu diesen Zeiten läuft "Maleika".

4 Alle Infos zum European Art Cinema Day

Der Sonntag steht in dieser Woche ganz im Zeichen des europäischen Films. Zum zweiten Mal findet am 15. Oktober der "European Art Cinema Day" statt. Mehr als 1000 Kinos beteiligen sich an diesem Tag, an dem Previews, Kinderfilme und Meilensteine der Filmgeschichte gezeigt werden. In Bonn beteiligen sich das Rex, die Neue Filmbühne und das Kino in der Brotfabrik. Im Rex läuft um 13.30 Uhr zunächst "Die Reise der Pinguine 2", der zwölf Jahre nach dem ersten Teil erneut die Tiere bei ihrer Reise begleitet. Die Macher konzentrieren sich auf den Nachwuchs, der sich allein auf den Weg zum Ozean macht.

Um 15.15 Uhr folgt dann der Film "The Square". Die Satire von "Höhere Gewalt"-Regisseur Ruben Östlund hat in diesem Jahr damit die Goldene Palme bei den Filmfestspielen von Cannes erhalten und dreht sich um einen Kurator eines großen Museums in Stockholm. Als dieser ausgeraubt wird, geraten sein Selbstverständnis wie auch sein Gesellschaftsbild stark ins Wanken.

5 Filme aus ganz Europa

Die Neue Filmbühne zeigt um 14 Uhr den Film "Die Unsichtbaren - Wir wollen leben". In dem Dokudrama wird die wahre Geschichte von vier Jugendlichen während der NS-Zeit erzählt. Das Besondere: Interviews der überlebenden Zeitzeugen werden mit nachgestellten Szenen ihrer Beschreibungen verknüpft. Um 16.15 Uhr geht es in "Lady Macbeth" in den Norden Englands in das Jahr 1865, wo Catherine mit ihrem Gatten und seinem Vater auf dem Land lebt. Doch von Liebe ist in der Beziehung keine Spur mehr. Als ihr Man verreist, erkundet Catherine die Gegend und lernt einen Landarbeiter kennen und beginnt eine Affäre. Doch irgendwann kommt ihr Mann auch wieder zurück.

Das Kino in der Brotfabrik zeigt um 13 Uhr den italienischen Film "La Tenerezza". Es geht um zwei Familien, die auf schicksalhafte Weise miteinander verbunden sind, und einen verbitterten alten Mann, der sich langsam öffnet und das Gefühl der Zärtlichkeit wiederfindet. Um 17 Uhr folgt das Drama "Der Wein und das Wind" um drei Geschwister, die das Weingut ihres Vaters erben sollen, dabei jedoch ihre Differenzen beilegen müssen. Den Abschluss macht um 19 Uhr "Whiskey Galore" rund um die Bewohner einer Hebrideninsel, die während des Zweiten Weltkriegs Whisky-Fässer vor den Behörden verstecken.

6 "Cinema Italia 2017"

Von Donnerstag, 12., bis Sonntag, 15. Oktober, zeigt das Kino in der Brotfabrik zudem verschiedene Produktionen im Rahmen der "Cinema Italia 2017". Neben "La Tenerezza" gibt es am Donnerstag um 20.30 Uhr die Satire "L’Ora legale" zu sehen, am Freitag um 21 Uhr wagt der Film "La Ragazza del Mondo" einen Blick in die Welt der Zeugen Jehovas. Giulia und ihre Familie leben nach den strengen Regeln und Glaubenssätzen der Zeugen. Als sie sich verliebt, will sie sich jedoch von der Sekte abwenden. Samstag zur selben Uhrzeit geht es in "Indivisibili" um die siamesischen Zwillinge Viola und Daisy, die an der Hüfte zusammengewachsen sind. Dank ihrer Musikbegabung können sie ihre Großfamilie ernähren. Doch dann verliebt sich eine von ihnen. Der Film wurde mit sechs italienischen Filmpreisen ausgezeichnet.

7 Vorverkauf für "Star Wars" gestartet

Erst in rund zwei Monaten startet mit "Die letzten Jedi" die achte Episode der "Star Wars"-Saga. Doch schon jetzt können sich Fans die Tickets der Mitternachtsvorstellungen am Starttag sowie für die erste Spielwoche ab dem 14. Dezember sichern. Alle Informationen dazu gibt es hier.

Das Kinopolis setzt in dieser Woche seine filmreif-Reihe fort und führt mit Charles Schumann, Betreiber des weltbekannten Münchener „Schumann's“, in dem Dokumentarfilm "Schumanns Bargespräche" durch eine Reihe der berühmtesten Bars der Welt. Zudem gibt es die Tragikomödie "The Party" zu sehen.

8 Filmfair-Reihe geht zu Ende

Im Woki geht in dieser Woche die Reihe "Filmfair 2017" zu Ende. Die gezeigten Filme befassen sich mit dem fairen Umgang mit Menschen und Kulturen, Ländern und Ressourcen. Zu den Themen werden noch bis zum 15. Oktober verschiedene Dokumentar- und Spielfilme gezeigt. Im Anschluss an die jeweilige Vorführung wird mit Experten über den Film und die angesprochenen Themen diskutiert.

Am Donnerstag, 12. Oktober, wird der Cannes-Gewinner von 2015, "Dämonen und Wunder" gezeigt. Das Drama dreht sich um Dheepan, der sich während des Bürgerkriegs in Sri Lanka zur Flucht entscheidet und zwei Fremde mit sich mitnimmt. Den Abschluss der Reihe macht am Sonntag, 15. Oktober, "Nicht ohne uns". Der Film beleuchtet die Ängste, Hoffnungen und Träume von 16 Kindern aus 14 Ländern von fünf verschiedenen Kontinenten.

9 Sneak Previews

Wer sich lieber von einem Film überraschen lassen möchte, kann dies in einer der Sneak Previews tun. Ein Film vor dem offiziellen Start zeigt das Stern am Montag, 16. Oktober, um 20 Uhr. Eine halbe Stunde später ist im Woki eine Sneak im Original mit Untertiteln zu sehen. Das Kinopolis überrascht seine Zuschauer am Dienstag, 17. Oktober, um 20.30 Uhr, bevor das Woki ganz traditionell die Kinowoche mit der Sneak am Mittwoch, jeweils um 20.30 und um 22.30 Uhr, abschließt.

Am Ende bleibt noch eins: Ab ins Kino und viel Vergnügen!