"Red Dawn": Kriegs-Drama mit Cruise-Sohn Connor

'Red Dawn'

Die Wolverines - eine Gruppe waghalsiger Jugendlicher. Foto: 2012 Concorde Filmverleih

24.12.2012 Berlin. Horrorszenario in einer US-Kleinstadt: Nordkorea greift Spokane im westlichen Bundesstaat Washington an. Aber der Football-Quarterback Matt (Josh Peck) erkennt die Gefahr frühzeitig und organisiert den bewaffneten Widerstand.

"Red Dawn" - die neue Version eines gleichnamigen Films von 1984 - ist ein wenig origineller Hollywood-Kriegsfilm mit viel Gewalt, einer äußerst unglaubwürdigen Geschichte und nicht besonders guter Schauspielleistung - unter anderem von Connor Cruise, dem Adoptiv-Sohn aus der Ehe des Hollywood-Paars Tom Cruise und Nicole Kidman.

Red Dawn, USA 2012, 93 Minuten, von Dan Bradley, mit Chris Hemsworth, Josh Peck, Josh Hutcherson, Connor Cruise (dpa)

Links