"Killing Them Softly" - Skurriler Gangsterfilm

"Killing Them Softly"

Die Wirtschaftskrise lässt auch Kriminelle unter Profitverlusten leiden. Foto: Melinda Sue Gordon/Wild Bunch Germany

26.11.2012 Berlin. Wenn sich schon Profikiller über schlechte Bezahlung wegen der Wirtschaftskrise beschweren, kann es um ein Land und seine Gesellschaft nicht gut bestellt sein.

Genau das thematisiert Andrew Dominik in seinem Gangsterfilm "Killing Them Softly" mit einem gewohnt coolen Brad Pitt und vielen anderen großartigen Schauspielern wie Ray Liotta und James Gandolfini. Pitt agiert als Auftragskiller für ein Syndikat, bei dem alles aus den Fugen geraten ist. Dominik, der mit Pitt schon "Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford" realisierte, legt die Gangstergeschichte als Entlarvung des amerikanischen Traums an.

(Killing Them Softly, USA 2012, 104 Min., FSK ab 16, von Andrew Dominik, mit Brad Pitt, Scoot McNairy, Ben Mendelsohn, James Gandolfini, Ray Liotta)

Links

(dpa)