Gastro aktuell

Ohm Hein in Meckenheim unter neuer Leitung

Zurückgekehrt in den Traditionsbetrieb: Constantin von Hochberg (links) und Volker Deuster.

Zurückgekehrt in den Traditionsbetrieb: Constantin von Hochberg (links) und Volker Deuster.

Meckenheim. Der Ohm Hein in Meckenheim-Altendorf besteht in diesem Jahr seit sieben Jahrzehnten. Jetzt haben die neuen Pächter Constantin von Hochberg und Volker Deuster das traditionsreiche Landgasthaus mit Restaurant und Hotel übernommen.

Constantin von Hochberg war im Ohm Hein zuvor fünf Jahre Küchenchef. Volker Deuster, der bereits als Jugendlicher im Ohm Hein gekellnert hatte, leitete 14 Jahre lang den Gasthof Zur Post in Altendorf, bloß 100 Meter entfernt.

Das neue Pächterduo entfernte die bisherige Jagdhaus-Dekoration mit den ausgestopften Tieren und Hirschgeweihen, schaffte die Perserteppiche ab und brachte eine neue Beleuchtung und farbenfrohe Gemälde einer regionalen Künstlerin hinein. Das neue Ambiente präsentiere sich "nicht zu modern, aber nicht mehr so altbacken und mit mehr Pfiff", so von Hochberg.

Im Restaurant finden 180 Gäste Platz, außerdem wurde der Thekenbetrieb wiederbelebt. Der Teich im Biergarten wurde zugeschüttet und der Bereich gefliest, so dass die Gartenterrasse nunmehr bis zu 60 Gästen Platz bietet. Im gegenüberliegenden Hotel wurden alle Zimmer (EZ 49 Euro, DZ 80 Euro, inklusive Frühstück) mit Smart-TVs ausgerüstet.

Auf der Speisekarte finden sich neben Spargelvariationen aus Meckenheim etwa das Holzfällersteak mit gerösteten Zwiebeln, Fritten und Krautsalat (18 Euro), Salat mit Putenbruststreifen (zwölf Euro), Lachsfilet an Limonensoße mit Blattspinat und Basmatireis (20 Euro), Jägerschnitzel "Ohm Hein" mit Fritten und Salat (14 Euro) und für Vegetarier gegrillter Ziegenkäse mit Waldhonig und Thymian auf Pfannengemüse und Kräuterbandnudeln (15 Euro). Montags ist Reibekuchen-Tag, und auf Vorbestellung gibt es Döppekuchen. Freitags stehen wechselnd frische Fische zur Auswahl.

Gezapft werden Reissdorf Kölsch und Bitburger Pils (0,3l je 2,60 Euro), ferner Bitburger Kellerbier (0,3l für 2,80 Euro). Aus der Flasche kommen die Weißbiere von Benediktiner (0,5l je 4,50 Euro). Auf der neu erstellten Weinkarte stehen zwölf offene Weine (0,2l) ab 4,80 Euro, z. B. der Spätburgunder Nikolaus N von der Winzergenossenschaft Mayschoß (Ahr) für 5,20 Euro sowie mehr als 30 Flaschenweine ab 17 Euro, etwa der Grauburgunder Terra Blanc von Brogsitter (19 Euro) oder der Caballo Loco Lontué von Vina Valdivieso aus Chile (59 Euro).

Info: Ohm Hein, Ahrstr. 16, 53340 Meckenheim-Altendorf, www.ohm-hein.de, Tel. (02225) 77 95

Geöffnet (Küchenzeiten): Montag, Mittwoch und Donnerstag 17 bis 21.30 Uhr, Freitag, Samstag und Sonntag 11.30 bis 14 Uhr und 17 bis 21.30 Uhr. Dienstag Ruhetag