Gastro aktuell

Junges Talent im Clostermanns Hof

Kinobesuch statt große Oper: Küchenchef Thomas Gilles

Kinobesuch statt große Oper: Küchenchef Thomas Gilles

Bonn. Thomas Gilles hat die Küche im Clostermanns Le Gourmet übernommen. Es war sozusagen ein unauffälliger Clexit. Benedikt Frechen ging diesen Sommer.

Seine Arbeit wurde vom Restaurantführer GaultMillau jetzt mit 16 Punkten belohnt, eine Wertung, die auch auf eine entsprechende Würdigung im bisher noch nicht erschienenen Michelin-Führer hoffen lässt. Mit Champagner haben Gilles und sein Team auf die Anerkennung angestoßen. Vor allem Patissier André Siebertz gilt Gilles‘ Dank, denn er weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig die Unterstützung des zweiten Manns in der Küche ist.

Zuvor war auch schon Thomas Gilles an dem Erfolg des Restaurants nicht ganz unbeteiligt. Seit 2014 arbeitete er dort mit seinem Vorgänger Benedikt Frechen zusammen (nach Stationen im Aachener Quellenhof, der Kölner Hanse Stube im Excelsior Hotel Ernst und dem Alpina Gstaad), zuerst noch als Junior Sous, später als dessen Sous Chef.

Frechen hat die Basis geschaffen, Gilles hat seinen eigenen Stil darauf aufgebaut, noch mehr auf Produkte aus der Region gesetzt und auf allzu komplizierte Strukturen bei den Gerichten verzichtet: "Bei uns braucht keiner einen Führerschein fürs Menü." Essen bei ihm sei keine große Oper, sondern eher mit einem Kinobesuch zu vergleichen. Dies sorge, so Gilles, auch für eine gastfreundliche "Preisdynamik". So kostet im Le Gourmet ein Sechs-Gänge-Menü 79 Euro. Das umfasst unter anderem Kalbstatar mit Topinambur, Pflaume süß-sauer und Estragonmayonnaise, gefolgt von Herbsttortelli mit Kürbis, Spitzkohl und Soja-Miso, Wallerfilet mit Chicorée, Zwergorangen und Sternanis Beurre Blanc und schließlich Hirschrücken mit Eifeler Knödeln. Den beeindruckenden Schlussakkord setzt wie gewohnt ein Dessert von Siebertz: derzeit eine Interpretation von Käsekuchen warm und kalt.

Jetzt heißt es warten - auf die Bestätigung der Leistung. Der Guide Michelin Deutschland hat die Veröffentlichung seiner 2019er Ausgabe auf den Februar verschoben.

Info: Clostermanns Le Gourmet im Hotel Clostermanns Hof, Heerstr. 2a, 53859 Niederkassel-Uckendorf, Tel. (02208) 94 80 0, www.clostermannshof.de. Geöffnet Mi-Sa 19-22.30h