Restaurantführer

Das bietet die Cocktailbar Mojito in der Bonner Südstadt

Inhaber Marah Amajjoud im "Mojito".

Inhaber Marah Amajjoud im "Mojito".

Bonn. In einer Serie stellt der General-Anzeiger Restaurants, Cafés, Kneipen, Weinlokale und Bars vor. Diesmal geht es ins Mojito in die Südstadt. Eine Cocktailbar und Restaurant.

Im Mojito sollen die Gäste nach Feierabend einfach abschalten und sich wie an einem Urlaubstag fühlen. Das wünscht sich seit 2002 der Gastgeber Marah Amajjoud.

Räumlichkeiten

Im Mojito herrscht mediterranes Bodega-Ambiente mit orangefarbenen Wänden und Sitzpolstern, dunklen Holzmöbeln und Empore. Insgesamt gibt es 60 Plätze. Keine Außenbewirtung!

Speiseangebot

Warme Tapas-Platte (u. a. mit Gambas, Calamares, Hähnchenflügeln, Datteln im Speckmantel) 9,90 Euro, Ofenkartoffel mit gebratener Putenbrust und Champignons 8,90 Euro, Mojito Burger mit Salat und Pommes 9,90 Euro.

Getränkekarte

Mühlen Kölsch und Gemünder Pils (0,3l) je 2,40 Euro, Paulaner Weizenbiere (0,5l) je 3,60 Euro, San Miguel (0,25l) 2,50 Euro, Sagres (0,33l) 2,80 Euro. Mehr als 70 Cocktails, davon elf alkoholfrei. Aperol Spritz 5,50 Euro.

Aktionen

Happy Hour (18-20h): jede Pizza 4,90 Euro, jeder Cocktail 4,50 Euro.

Gäste

Studenten, Geschäftsleute, Nachbarschaft.

Öffnungszeiten

Montag bis Samstag immer ab 18 Uhr. Der Sonntag ist Ruhetag.

Adresse

Königstr. 9, 53113 Bonn-Südstadt, www.mojitobonn.de

Kontakt

Tel: (0228) 42 28 727