GA-Wandertag am 2. September

Wald, Weinberge und Weitblick locken die Wanderer

BONN.  Der GA-Wandertag führt am 2. September durch den Naturpark Siebengebirge. Die 20-Kilometer-Route passiert den Rheinsteig.

Der 35. GA-Wandertag führt in diesem Jahr durch den Naturpark Siebengebirge. Am Sonntag, 2. September, können Wanderer zwischen drei Routen auswählen. Alle beginnen am Fraunhofer Institutszentrum Schloss Birlinghoven. Die Startzeit ist zwischen 9 und 11 Uhr. Die drei Rundtouren enden alle spätestens um 17.30 Uhr am Schloss. Die Streckenlängen betragen 12,5, 20 und 30 Kilometer. Erstmals wird auch eine 3,5 Kilometer lange Familienroute angeboten, die für Kinder und Senioren geeignet ist und durch den Birlinghovener Wald geht. Bei gutem Wetter werden bis zu 6000 Starter erwartet.

Die drei großen Routen verlaufen die ersten 6,2 Kilometer auf derselben Strecke. An der Schutzhütte Paffelsberg hinter dem Ortsteil Vinxel trennen sich die 12,5er-Runde sowie die 20er- und 30er-Runde. Während die 12,5er-Runde durch den Ennert zurück zum Schloss führt, wandern die restlichen Teilnehmer über den Rheinhöhenweg in Richtung Dollendorfer Hardt.

Der Weg führt sie vorbei am Paffelsberg, mit 194,8 Metern die höchste Erhebung im Stadtgebiet Bonn. In dieser Gegend stehen noch zahlreiche Relikte früherer Niederwaldwirtschaft. Bis nach dem Zweiten Weltkrieg haben viele Waldbesitzer die Bäume kurz gehalten, um Brennholz zu gewinnen. Dazu wurden die Jährlingstriebe immer wieder bis auf einen rund ein Meter hohen Stumpf zurückgeschnitten.

Kurze Zeit später wird die Langemarckstraße gequert. Vom Vinxeler Wanderparkplatz geht es durch einen herrlichen Buchen- und Ahornwald. Ein kurzes Wegstück hinter der Dollendorfer Schutzhütte trennen sich die Wege der 20er- und der 30er-Route an einer Wegegabelung. Die "Langstreckler" halten sich links und gehen über den Heisterbacher Weg in Richtung Kloster Heisterbach. Die übrigen Wanderer biegen rechts ab und marschieren über den Mühlentalweg in Richtung Dollendorfer Weinberge.

Nach kurzer Zeit stößt der Wandertross auf den Rheinsteig, der in Richtung Norden zum Aussichtspunkt Hülle in den Dollendorfer Weinbergen führt. Dort können sich die Wanderer nach einer Streckenlänge von 10,5 Kilometern an einer Pausenstation erfrischen. Auf der Hülle befinden sich ein historischer Steinkreis und die Hütte Rheinblick. Der Name hält, was er verspricht: Von dem Plateau aus kann man das Rheintal in Richtung Süden und Norden betrachten.

Vorbei an Streuobstwiesen und einem ökologisch betriebenen Weizenfeld geht der Weg zur Langemarckstraße. Oberhalb von Oberkassel wird die Straße gequert. Dann folgt man der Berghovener Straße bis zum Abzweig Kucksteinweg. Die Route führt dann wieder bergauf in den Ennertwald, vorbei am Nückerfelserweg.

Kurze Zeit später treffen die Wanderer auf die 12,5-Kilometer-Runde. Die bekannten Aussichtspunkte Kuckstein, Rabenlay, Märchensee und Blauer See werden erwandert. Vorbei am Burghof, wo nach 15,5 Kilometern die letzte Rast eingelegt werden kann, gehen die Teilnehmer des Wandertags des General-Anzeigers über Gut Ettenhausen zum Fraunhofer Institutszentrum Schloss Birlinghoven. Im Ziel angekommen, erhält jeder Wanderer eine Urkunde.
 

Startkarten und Vorverkaufsstellen

Startkarten für den GA-Wandertag gibt es zum ermäßigten Vorverkaufspreis von drei Euro für Jugendliche und 3,50 Euro für Erwachsene in den Geschäftsstellen des General-Anzeigers. Die Familienkarte für neun Euro gilt für maximal zwei Erwachsene und beliebig viele Kinder. Vorverkaufsstellen:

  • Bonn, Bottlerplatz 7, Montag bis Freitag 9 -18, Samstag 10-14 Uhr
     
  • Bad Godesberg, Koblenzer Str. 61, Mo. - Fr. 9-17 Uhr, Sa. 9-13 Uhr
     
  • Siegburg, Markt 45 a, Mo. bis Fr. 9-17 Uhr, Sa. 9-13 Uhr
     
  • Bad Honnef, Hauptstraße 38 d, Mo. bis Fr. 9.30 - 13, 13.30 - 17 Uhr
     
  • Ahrweiler, Bossardstraße 1-3, Mo. bis Fr. 9.30 -13 , 13.30 - 17 Uhr
     
  • Beuel: GA-Agentur Struck, Friedrich-Breuer Straße 50, Mo. bis Fr. 8.30 -18.30 Uhr, Sa. 8.30-14 Uhr

 

Abo-Bestellung

Bus-Shuttle-Service

  • Bonn, Bertha-von-Suttner-Platz (vor Bäckerei Kamps): 8 bis 10.15 Uhr
  • Bad Godesberg, Stadthalle: 8.00 Uhr (Achtung: Nur diese Fahrt mit mehreren Bussen)
  • Siegburg, Wilhelmstraße, Busbahnhof: 8.15 bis 10.30 Uhr
  • P&R-Parkplatz Rewe-Markt, Siegburg-Stallberg: 8.30 - 10.45 Uhr
  • Rückfahrt zu allen Ausgangsstellen ab 13.30 Uhr.
    Letzte Busse 18.00 Uhr

Wandertipps

  • Ausreichend Sonnen- und Mückenschutz
  • Gutes und bequemes Schuhwerk
  • Ausreichend trinken