GA-Wandertag

Am 2. September geht's wieder durchs Siebengebirge

BONN.  Auf der rechten Rheinseite schlängelt sich der Naturpark Siebengebirge von Sankt Augustin bis nach Bad Honnef. Geprägt wird die Landschaft vor allem durch das Siebengebirge, die Siegauen und das Pleiser Hügelland. Durch Wiesen, Felder und Wälder des ältesten Naturparks in Nordrhein-Westfalen führt am Sonntag, 2. September, der 35. Wandertag des General-Anzeigers.
Mutter und Kind genießen die weitläufige Natur auf den Feldern zwischen Vinxel und Oberholtorf, die auch Teilnehmer des GA-Wandertags durchschreiten werden.
								Foto: Willcke
Mutter und Kind genießen die weitläufige Natur auf den Feldern zwischen Vinxel und Oberholtorf, die auch Teilnehmer des GA-Wandertags durchschreiten werden. Foto: Willcke

Start ist zwischen 9 und 11 Uhr auf dem Parkgelände vom Fraunhofer Institutszentrum Schloss Birlinghoven. Von dort aus führen drei unterschiedlich lange Rundwanderwege bis maximal zum Petersberg. Die Streckenlängen der einzelnen Routen betragen 12,5, 20 und 30 Kilometer. Zusätzlich wird erstmalig eine 3,5 Kilometer lange Familien-Runde angeboten, die durch den Birlinghovener Wald führt. Die schattige Strecke ist kinderwagen- und seniorentauglich ist.

Alle drei Wanderrouten starten am Schloss und trennen sich erst später. Zuerst geht es über Birlinghoven in Richtung Stieldorf. Die Route verläuft durch die Felder oberhalb des romantischen Lauterbachtals. Vorbei an Feldern laufen die Teilnehmer des GA-Wandertags an einer Anbaufläche vorbei, auf der für die meisten Wanderer sicherlich völlig unbekannte Pflanzen stehen: Kiribäume. Dabei handelt sich um einen aus Japan und anderen Teilen Asiens stammenden extrem schnell wüchsigen Edelholzbaum. Charakteristisch für den Kiribaum sind seine außergewöhnlich großen Blätter im Jugendstadium des Baumes, die nicht selten Durchmesser von mehr als 60 Zentimeter erreichen.

Von dort aus geht es weiter zum Heiderhof, wo ein Mais-Labyrinth die neugierigen Blicke der Wanderer anziehen wird. Dann läuft der Tross vorbei am neuen Hobshof, durch Zuckerrübenfelder bis zum Reitplatz am Waldrand von Vinxel. Dort steht nach einer Wegstrecke von 6,2 Kilometern die erste Verpflegungsstation. Nur wenige Meter weiter, an der Schutzhütte Paffelsberg, trennen sich die Routen. Die Wanderer, die 20 oder 30 Kilometer laufen wollen, gehen über den Rheinhöhenweg in Richtung Kloster Heisterbach.

Die 12,5er-Runde biegt rechts ab in Richtung Rheinsteig. Dort erwarten die Wanderer die beliebten Aussichtspunkte am Kuckstein, an der Rabenlay sowie oberhalb des Märchensees und des Blauen Sees. Von allen vier Orten sind herrliche Ausblicke auf das Rheintal möglich. Durch den Ennertwald geht es dann über den Rauchlochweg zum Burghof Oberholtorf, wo nach 9,6 Kilometer die nächste Raststation auf die Wanderer wartet.

Es geht dann weiter durch Ungarten. Hinter dem kleinen Dorf wird links in die Felder abgebogen und hinter Gut Ettenhausen und der Landwirtschaftskammer Rheinland erreicht man Roleber, Gielgen und Hoholz. Dann wird die Hoholzstraße gequert und durch einen kleinen Wald geht es nach 12,5 Kilometern zum Ziel, dem Fraunhofer Institutszentrum Schloss Birlinghoven. Dort warten Erfrischungen und Stärkungen auf die Wanderer.

Die Streckenbeschreibung der 20 und der 30 Kilometer langen Runde erfolgen in gesonderten Berichten.

Startkarten und Vorverkaufsstellen

Startkarten für den 35. GA-Wandertag gibt es zum ermäßigten Vorverkaufspreis von drei Euro für Jugendliche und 3,50 Euro für Erwachsene in den Geschäftsstellen des General-Anzeigers. Die neue Familienkarte kostet neun Euro und gilt für maximal zwei Erwachsene und beliebig viele Kinder. Vorverkaufsstellen:

Bonn, Bottlerplatz 7, Montag bis Freitag 9 bis 18 Uhr, Samstag 10-14 Uhr.
Bad Godesberg, Koblenzer Str. 61, Mo. bis Fr. 9-17 Uhr, Sa. 9-13 Uhr.
Siegburg, Markt 45 a, Mo. bis Fr. 9-17 Uhr, Sa. 9-13 Uhr.
Bad Honnef, Hauptstraße 38 d, Mo. bis Fr. 9.30 - 13, 13.30 - 17 Uhr
Ahrweiler, Bossardstraße 1-3,Mo. bis Fr. 9.30 - 13 und 13.30 - 17 Uhr.
Beuel: GA-Agentur Struck, Friedrich-Breuer Straße 50, Mo. bis Fr. 8.30 -18.30 Uhr, Sa. 8.30-14 Uhr.

Abo-Bestellung

Bus-Shuttle-Service

  • Bonn, Bertha-von-Suttner-Platz (vor Mc Donalds): 8 bis 10.30 Uhr
  • Bad Godesberg, Stadthalle: 7.45 bis 10.15 Uhr
  • Rheinbach, Keramikerstraße: 8.15 bis 10.45 Uhr
  • Rückfahrt zu allen Ausgangsstellen ab 13.30 Uhr.
    Letzte Busse 18.15 Uhr, Haltestelle "Bundespolizei", L163

Partner & Unterstützer


  • UNIVERS Reisen
    Homepage


  • Sinziger
    Homepage


  • Burg Heimerzheim
    Homepage


  • Bundespolizei
    Homepage


  • DRK-Rhein-Sieg
    Homepage


  • Gemeinde Swisttal
    Homepage


  • Eifelverein Rheinbach
    Homepage


  • Freiwillige Feuerwehr
    Swisttal
    Homepage