Kraftreiniger zum Entfetten greifen Oberflächen an

Bremen.  Wisch und weg? Dieses Versprechen erfüllen längst nicht alle Kraftreiniger. Statt streifenlosem Glanz können sie auf bestimmten Oberflächen Schäden hinterlassen.
Powerreiniger sollten nicht auf Holz und lackierten Oberflächen angewendet werden. Foto: dpa-infocom
							Foto: DPA
Powerreiniger sollten nicht auf Holz und lackierten Oberflächen angewendet werden. Foto: dpa-infocom Foto: DPA

Kraft- oder Powerreiniger zum Entfetten eignen sich nicht für alle Oberflächen. Sie sollten nicht auf Holz, lackierten Oberflächen, Marmor und Aluminium angewendet werden, erläutert die Bremer Umweltberatung. Auf Messing, Gummi und Linoleum haben einige Mittel im Test ebenfalls Spuren hinterlassen - obwohl es auf den Produktflaschen oft keinen Warnhinweis gab. Die Reiniger mit aggressiven Inhaltsstoffen können auch Kunststoffe wie die Verkleidung von Küchenmaschinen schädigen.

Dabei brauche derjenige, der regelmäßig putzt, in der Regel keine Powerreiniger, betont die Bremer Umweltberatung. Für gewöhnlichen Schmutz reichen Allzweck- oder Badreiniger. Diese kosten rund die Hälfte weniger als die Spezialisten.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+