Telefonaktion zur Prävention

Die Experten informieren am Donnerstag, 10. März, von 18 bis 20 Uhr über Möglichkeiten und Maßnahmen zur Gesunderhaltung.

Bonn. (pfd) Die Gesundheit ist unser höchstes Gut. Spätestens wer länger einmal krank im Bett gelegen hat, weiß nun die eigene körperliche Fitness zu schätzen. Zum Thema Prävention, Früherkennung und Rehabilitation bietet der GA am Donnerstag, 10. März, von 18 bis 20 Uhr, eine kostenlose Telefonaktion mit drei Experten an.

Sie beantworten vor allem die Fragen, was man selbst tun kann, welche Leistungen die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen, welche Früherkennungsuntersuchungen empfohlen werden, welche Vorsorgeuntersuchungen bei Kinder ratsam sind und alle Fragen rund um das Thema ambulante und stationäre Rehabilitation.

Dr. Ursula Marschall, Fachärztin für Anästhesie und Schmerztherapie, außerdem Diplom-Gesundheitsökonomin und Leiterin des Kompetenzzentrums Gesundheit, erläutert die von den gesetzlichen Kassen empfohlenen Früh- und Vorsorgeuntersuchungen sowohl bei Kinder und Erwachsenen. Ein wichtiges Thema bei der Vorsorge ist auch die Impfung. Welche sind ratsam, und wer übernimmt die Kosten?

Dr. Birgit Krümmling, leitende Ärztin im Bonner Zentrum für ambulante Rehabilitation und Fachärztin für Orthopädie, Sport- und Sozialmedizin und Chirotherapeutin, informiert über die Möglichkeiten der ambulanten und stationären Rehabilitation sowie Physiotherapie.

Nicht jeder Patient ist beispielsweise nach einer Operation oder längerem Krankenhausaufenthalt in der Lage, die im Anschluss anstehende Rehabilitationsmaßnahme eigenständig aufzusuchen. Wer kommt für die anstehende Reha auf? Wem steht sie zu? Und muss sie vom Arzt verordnet werden?

Andreas Heilemann, Leiter der Öffentlichkeitsarbeit bei der Barmer GEK in Bonn, gibt eine Übersicht über Angebote der Kassen und in der Region rund um das Thema Gesundheitsprävention. Themen sind die Stärkung der Muskulatur bei Rückenleiden, Gewichtsreduktion und Fitnessangebote.

Was zahlt die Krankenkasse? Und wo finde ich in Bonn und der Umgebung das richtige Angebot für mich? Informationen gibt es auch über "Betriebliches Gesundheitsmanagement", also darüber, was der Arbeitgeber leisten und bieten kann, damit seine Mitarbeiter gesund bleiben.

Die Experten sind unter der Telefonnummer (02 28) 66 88 111 am Donnerstag, 10. März, von 18 bis 20 Uhr erreichbar.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+