Regeln und Rituale der Folks

In unserer Familie gibt es Rituale und Regeln. Der Samstag zum Beispiel: Gemeinsames Frühstück, ganz klar die Nummer eins. Aber dann kommt schon die erste Pflicht: unsere Zeitung, der General-Anzeiger.

In unserer Familie gibt es Rituale und Regeln. Der Samstag zum Beispiel: Gemeinsames Frühstück, ganz klar die Nummer eins. Aber dann kommt schon die erste Pflicht: unsere Zeitung, der General-Anzeiger. Wo sollen unsere Jüngsten den richtigen Weg finden, wenn nicht durch die elterliche Prägung. Und die entsteht, zumindest in Teilen, durch die Zeitung.

Welche Themen wir am liebsten lesen? Politik und dabei speziell das Thema Schule. Wohl kein Wunder, wenn eine Lehramtsstudentin zur Familie gehört. Genauso wie Kinder der Klasse 4 und 3, die im Schulwechsel begriffen sind. Und natürlich auch als Mutter und Großvater. Weiter interessiert uns das Thema Natur als wichtiger Bestandteil des täglichen Lebens.

Wir haben bei der Redaktionsarbeit erfahren, dass uns großer Spielraum eingeräumt wurde. Wir wurden unterstützt, nicht ferngesteuert. Das empfanden wir als sehr angenehm. Unvergesslich wird sein, diese großartige geballte Denkenergie im Newsroom an einem Freitag wie diesen miterleben zu können. Die Köpfe rauchen, alles ist hoch konzentriert und gleichzeitig freundlich entspannt.

Es ist super zu sehen, wie die Kinder, Justina und Camelina, bei diesem Projekt lernen, dass man nur dann etwas bewegen kann, wenn man losläuft und etwas tut. Für Johanna war es von Vorteil, Inhalte ihres Studiums für die Recherche und fürs Schreiben zu nutzen. Ruth und Ignaz wollten natürlich auch selber erleben, wie es sich anfühlt, am Redaktionscomputer für die große Öffentlichkeit Geschichten und Kommentare zu schreiben. Am Ende des Tages kommen wir zum Ergebnis: Zeitung ist eine Faszination.

Abo-Bestellung

Leserfavoriten

Anzeige

Folgen Sie uns auf Google+