Universität Bonn

Nur Lucia trägt den Lichterkranz auf dem Haupt

BONN.  Nicht wenige Studierende kommen aus der Cafeteria gelaufen oder bleiben neugierig auf den Gängen der Bonner Universität stehen. Viele machen Fotos oder nutzen ihre Smartphones für Filmaufnahmen. Angelockt wurden sie Donnerstagmorgen von einer Prozession singender Skandinavistik-Studentinnen, die in weißen Gewändern mit einem roten Band um die Hüfte durch die Säulenhalle schreiten. Der 13. Dezember ist in Schweden traditionell der Tag des Lucia-Festes, das nun auch in Bonn angekommen ist.
Kerstin Peters führt als Lucia den Lichterzug der Skandinavistik-Studierenden durch die Uni an.
								Foto: Roland Kohls
Kerstin Peters führt als Lucia den Lichterzug der Skandinavistik-Studierenden durch die Uni an. Foto: Roland Kohls

"Zum Skandinavistik-Studium gehört nicht nur die Sprache, sondern auch, die Kultur hautnah zu erfahren", erläutert Elin Behrens, die Lektorin für Schwedisch an der Universität Bonn und Initiatorin des Umzugs. Sie ist erst seit Oktober in Bonn, das Lucia-Fest wollte sie dennoch auch kurzfristig auf die Beine stellen. "In Schweden ist das ein großer Tag. Er wird in Schulen, Krankenhäusern, Altenheimen und natürlich in den Familien gefeiert. Oft sind ganze Orte auf den Beinen."

Die Geschichte des Brauchs ist kompliziert. Im 18. Jahrhundert machte man das Christkind zur Gastgeberin eines Schmauses, der die Weihnachtsfastenzeit einläutet. Dabei übernahm es den Namen der heiligen Lucia. Das Erscheinungsbild des Christkindes ist indes geblieben.

Während sich die Studierenden auf Kerstin Peters als ihre Lucia geeinigt haben, werden in Schweden dazu in der Regel Wahlen durch die Lokalzeitungen veranstaltet. Qualitätsmerkmale sind dabei nicht nur langes blondes Haar, sondern auch die Gesangskunst der Auserwählten. Beide Kriterien erfüllt übrigens auch Peters, die im Chor mit ihren Kommilitoninnen die Akustik der Bonner Uni voll zur Geltung brachte.

Die Vorbereitungen waren intensiv, die Lieder mussten geprobt, die Kostüme aus Schweden beschafft werden. "Manche gehören keinem Chor an, dafür haben sie es wirklich gut gemacht", freute sich Behrens. Nach der Prozession wird in Schweden auch am Abend gefeiert. Auch die Tradition erlebte gestern in Bonn ihre Premiere.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn

Leserfavoriten

Folgen Sie uns auf Google+