Friedensplatz in Bonn

Die ersten Mieter ziehen ein

BONN.  Knapp zwei Jahre wurde gebaut, jetzt ziehen in das neue Sparkassen-Gebäude am Friedensplatz die ersten Mieter ein. Ein neuer MediaMarkt und die mittlerweile 13. Bonner Filiale der Drogeriekette dm wollen am Donnerstag, 21. November, erstmals öffnen. Rewe folgt mit einem Lebensmittelmarkt am 12. Dezember. Die Sparkasse plant die Eröffnung ihrer Geschäftsstelle für Ende Januar.

Schon seit März 2010 ist am Friedensplatz eine Großbaustelle. Damals begann die Sparkasse KölnBonn mit dem Auszug, im August 2010 startete der aufwendige Abriss des Gebäudes. Zum Richtfest im April dieses Jahres war noch von einer Fertigstellung im September die Rede. "Die Verzögerung ist in der Komplexität des Ausbaus begründet", erklärt Jörg Wehner von der Sparkasse KölnBonn den leichten Verzug.

Vier völlig unterschiedliche Nutzer seien hier mit ihren Ansprüchen und Wünschen berücksichtigt worden. Auffälligstes Merkmal des Neubaus des Berliner Architekten Manfred Ortner ist die Gestaltung der Außenfassade mit römischem Travertin, der aus den Steinbrüchen im italienischen Tivoli stammt. Daneben ist auch die sehr unterschiedliche Geschosshöhe markant.

Im Sparkassen-Neubau wird künftig auch das Haus der Stiftungen hin zur Budapester Straße untergebracht. Doch als erste Mieter öffnen in rund drei Wochen ein Media- und dm-Markt ihre Pforten. "Wir beginnen schon ab 4. November mit dem Einräumen der Regale", freut sich Dirk Schwaderlapp auf den Start seines Elektrofachmarktes auf zwei Etagen.

Mit 72 Mitarbeitern will er auf 4000 Quadratmetern das Fachgeschäft betreiben. "Das ist für uns ein hochattraktiver Standort." Schwaderlapp wird den Markt als geschäftsführender Gesellschafter führen, so wie das bei den Märkten dieser Kette die Regel ist. Zuvor war der Neu-Bonner Chef eines Marktes in Neuwied, den er 1998 aufbaute.

Mit 20 Mitarbeitern startet die Drogeriekette dm ebenfalls am 21. November am Friedensplatz. "Es wird unser 13. Markt in Bonn sein", erläutert Stephan Welinow. Leiter des dm-Marktes an der Sternstraße. Auf 560 Quadratmetern entsteht in diesen Tagen im Erdgeschoss eine Filiale "mittlerer Größe". In Bonn wird dm dann insgesamt 330 Mitarbeiter beschäftigen.

Beim Lebensmittelkonzern Rewe dürften erst im Dezember am Friedensplatz die Kassen klingeln. Thomas Bonrath von der zentralen Pressestelle des Kölner Unternehmens plant die Eröffnung für Donnerstag, 12. Dezember. "Wir wollen dort 28 Mitarbeiter beschäftigen." Entstehen wird ein klassischer Rewe-Supermarkt mit Nahversorgungsfunktion auf 1176 Quadratmetern Verkaufsfläche. Damit steigt die Zahl der Rewe-Märkte in Bonn auf 18. Die nächste Neueröffnung in der Region ist für nächstes Jahr geplant. "Mehr kann ich aber dazu noch nicht sagen", so Bonrath.

Die Sparkasse KölnBonn wird erst Ende Januar nächsten Jahres mit rund 150 Mitarbeitern am historischem Platz einziehen, denn schließlich war schon genau vor 100 Jahren das erste Sparkassengebäude am Friedensplatz bezogen worden. Die Beschäftigten der Sparkasse bewegen sich nun aus dem Hansaeck und den Ausweichquartieren zurück zum Friedensplatz.

Auch der Sparkassenvorstand wird dort seine Büros haben. Vor allem die Privatkunden der Bank dürfen sich damit spätestens ab Februar auf die Anlaufstelle in nagelneuen Räumen freuen. Firmen- und Gewerbekunden sollen weiterhin im rund fünf Gehminuten entfernten Hansaeck betreut werden.

Abo-Bestellung
News, Informationen und Service aus der Bundestadt Bonn
Folgen Sie uns auf Google+

Meistgelesen