World Conference Center Bonn (WCCB)

Welche Rolle spielte Ex-OB Dieckmann?

BONN. Die Stadt Bonn soll an WCCB-Insolvenzverwalter Christopher Seagon noch 1,4 Millionen Euro Umsatzsteuer zahlen, die aus dem Heimfallvertrag resultiert. mehr...

Millionenfalle - Teil 96

Was wusste OB Dieckmann?

War die ehemalige Oberbürgermeisterin ahnungslos? Oft nur halb und manchmal zu spät informiert? Im Kim-Prozess um das World Conference Center Bonn (WCCB) schrieb sie jedenfalls Geschichte - als "Phantom der Akten". mehr...

Prozess

WCCB: Stadt muss noch 1,4 Millionen zahlen

BONN. Seitdem Rechtsanwalt Christopher Seagon vor mehr als fünf Jahren im hochkomplexen Insolvenzfall World Conference Center Bonn (WCCB) vom Bonner Amtsgericht als Insolvenzverwalter eingesetzt wurde, ist er für die Gläubiger auf der Jagd nach Geld. Auch und gerade bei der Stadt Bonn. Auch am Mittwoch vor der 1. Zivilkammer des Landgerichts. mehr...

WCCB in Bonn

Ein Arzt begleitet den Prozessauftakt

BONN. Vor mehr als fünf Jahren begannen im Zusammenhang mit dem Zusammenbruch des World Conference Center Bonn (WCCB) auch strafrechtliche Ermittlungen gegen die beiden einstigen städtischen WCCB-Beauftragten Arno Hübner und Eva Maria Zwiebler. mehr...

Offene Fragen zum WCCB

Viele WCCB-Rätsel sind noch ungelöst

BONN. Zahlreiche Fragen um das World Conference Center Bonn (WCCB) sind weiter offen und könnten im gestern begonnenen zweiten WCCB-Prozess zumindest teilweise beantwortet werden. Die zentralen Themen. mehr...

WCCB-Prozess

Anwalt von Eva Maria Zwiebler strebt Freispruch an

BONN. Vor der 7. Wirtschaftsstrafkammer des Bonner Landgerichts begann am Morgen der Prozess gegen den Stadtdirektor a.D. Arno Hübner und die WCCB-Beauftragte Eva Maria Zwiebler. Deren Verteidiger veröffentlichte eine Presseerklärung. mehr...

Millionenfalle - Teil 95

Wer ist Opfer, wer Täter?

BONN. Dienstag, 9 Uhr, Saal 0.11 im Bonner Landgericht. Vor der 7. Wirtschaftsstrafkammer beginnt der Prozess gegen den Stadtdirektor a.D. Arno Hübner und die WCCB-Beauftragte Eva-Maria Zwiebler - zwei von insgesamt fünf städtischen Angeklagten im Wirtschaftskrimi rund um das World Conference Center Bonn (WCCB). mehr...

Millionenfalle - Teil 94

Der Egoistenzirkel

BONN. Die Richter des Kim-Prozesses haben in Teilen einen neuen Wirtschaftskrimi geschrieben. Wer handelte wie warum? Der rote Faden der Motive entlarvt geldgierige Akteure und ein absurdes Fazit: Weil die Stadt Bonn 32.115,46 Euro sparen wollte, landete das Projekt im Reich der Korruption. mehr...

Prozessauftakt gegen städtische Bedienstete

Das WCCB und kein Ende

BONN. Während die Fertigstellung des World Conference Centers Bonn (WCCB) immer teurer wird, beginnt am Dienstag die nächste Etappe der strafrechtlichen Aufarbeitung des größten Bauskandals in der Bonner Nachkriegsgeschichte: der erste Prozess gegen städtische Bedienstete. Es geht um Betrug im besonders schweren Fall und Untreue. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Millionenfalle - Teil 93

Bonn packt's an

BONN. Als Ratspolitiker im Spätsommer 2009 auf das sich abzeichnende Millionengrab World Conference Center Bonn (WCCB) blicken, sagt Grünen-Ratsherr Peter Finger: "Das ist der Super-GAU für den städtischen Haushalt." mehr...

Artikel zum dritten RPA-Bericht

Übersicht: Die RPA-Berichte Im Skandal um das WCCB kommen immer wieder neue Details ans Tageslicht. Dabei geht es auch um die Verwendung des von der Stadt Bonn gezahlten Marketingzuschusses in Höhe von mehr als einer Million Euro jährlich. Das geht aus dem dritten Report des Rechnungsprüfungsamtes (RPA) hervor.

Folgen Sie uns auf Google+