World Conference Center Bonn

Das WCCB wird zum Konzertsaal

BONN. Die Aufrüstung des World Conference Centers Bonn (WCCB) zum Konzertsaal ist auf dem Weg. Der zuständige Unterausschuss des Rates hat die Planungen für die technischen Anlagen einstimmig abgesegnet, wie der Vorsitzende Tom Schmidt (Grüne) mitteilte. mehr...

WCCB-Bürgschaftsstreit zwischen Sparkasse und Stadt

Notfalls muss die EU entscheiden

BONN. Im WCCB-Bürgschaftsstreit zwischen der Sparkasse KölnBonn und der Stadt Bonn über verbliebene rund 86 Millionen Euro (inklusive Zinsen) gibt es weiterhin keine Entscheidung: Die 3. Zivilkammer am Landgericht Bonn räumte gestern beiden Parteien eine letzte Bedenkzeit bis zum 2. September ein. mehr...

WCCB: Verfahrenseinstellung

Um 8.15 Uhr ist alles vorbei

BONN. Die WCCB Wirtschaftsstrafkammer stellt das Verfahren gegen Arno Hübner und Eva-Maria Zwiebler ein. Als Gründe für ihre Zustimmung geben beide an, die Belastung beenden zu wollen. Nebenabrede ein Fall für Brüssel? mehr...

Kommentar

WCCB-Prozess - Koste es, was es wolle

BONN. Eine Hoffnung vieler am WCCB-Skandal Interessierter oder Beteiligter, so verständlich sie sein mag, ist naiv. Die Hoffnung nämlich, dass mit einem Gerichtsurteil Frieden einkehrt, Rechtsfrieden, Seelenfrieden, Verständigung und auch noch Gerechtigkeit. Das ist eine unerfüllbare Erwartung, das kann kein Gericht der Welt leisten. mehr...

WCCB-Prozess beendet

Hübner und Zwiebler zahlen Geldauflage

BONN. Der WCCB-Prozess gegen die beiden städtischen Mitarbeiter Eva-Maria Zwiebler und Arno Hübner ist beendet. Beide stimmten der Zahlung einer Geldauflage zu. mehr...

WCCB-Prozess

Stadt trägt Anwaltskosten

BONN. Die Stadt Bonn wird die Anwaltskosten der ehemaligen WCCB-Beauftragten Arno Hübner und Eva-Maria Zwiebler tragen. mehr...

WCCB-Prozess in Bonn

Prozessende hängt nun vom Rat ab

BONN. Das Schicksal der ehemaligen städtischen WCCB-Beauftragten Arno Hübner und Eva-Maria Zwiebler liegt nun in der Hand des Bonner Stadtrats. mehr...

WCCB-Prozess

Jetzt hängt es vom Rat ab

BONN. Entscheidung vertagt: Ob die beiden städtischen Angeklagten Arno Hübner und Eva-Maria Zwiebler das Angebot der 7. Wirtschaftsstrafkammer des Bonner Landgerichts annehmen, den sogenannten WWB-II-Prozess gegen Zahlung einer Geldauflage einzustellen, hängt nun maßgeblich von einer Entscheidung des Bonner Stadtrates am Donnerstagabend ab. mehr...

WCCB

Dringlichkeitsbeschluss kippt am Nachmittag

BONN. Am Dienstagmorgen sollte die Sache eigentlich schon geritzt sein. Per Dringlichkeitsbeschluss wollte Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch sicherstellen, dass die Stadt Bonn rund 842.225 Euro Anwaltskosten für die früheren städtischen WCCB-Beauftragten Arno Hübner und Eva-Maria Zwiebler im laufenden Prozess wegen Untreue und Betrugs übernimmt. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Verfahrenseinstellung

Stadt soll Verteidigerkosten zahlen

BONN. Im zweiten strafrechtlichen Verfahren in Zusammenhang mit den Geschehnissen um das World Conference Center Bonn (WCCB) gegen die beiden städtischen Bediensteten Arno Hübner und Eva-Maria Zwiebler hat die 7. Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts Bonn eine Einstellung des Verfahrens gegen Geldauflage nach Paragraf 153a StPO (Strafprozessordnung) angeboten.  mehr...

Artikel zum dritten RPA-Bericht

Übersicht: Die RPA-Berichte Im Skandal um das WCCB kommen immer wieder neue Details ans Tageslicht. Dabei geht es auch um die Verwendung des von der Stadt Bonn gezahlten Marketingzuschusses in Höhe von mehr als einer Million Euro jährlich. Das geht aus dem dritten Report des Rechnungsprüfungsamtes (RPA) hervor.

Folgen Sie uns auf Google+