Karolina R. bricht in Düsseldorf ihr Schweigen

Ernüchtert vom "Leben nach islamischen Regeln"

DÜSSELDORF. Es ist die erste faustdicke Überraschung im Prozess gegen die 26-jährige Karolina R. aus Bonn. Nicht nur, dass die jüngsten Verhandlungstage vor dem Staatsschutzsenat des Oberlandesgerichts Düsseldorf das Attribut "turbulent" verdienen. mehr...

Verfahren gegen Salafistenprediger Ibrahim Abou-Nagie

Die Anklageschrift bleibt in der Tasche

KÖLN. Die Sicherheitsvorkehrungen sind hoch, das Medienaufgebot groß, und auch an Anhängern Ibrahim Abou-Nagies mangelt es nicht am Donnerstagmorgen im Amtsgericht Köln. mehr...

Verbotene Islamisten-Gruppe "Tauhid" auch in Bonn

Razzia am frühen Morgen

BONN. E-Mails, Telefongespräche, Kurierfahrten, Auslandsüberweisungen höherer Geldbeträge. Die Kontakte zwischen der Bonner Islamistenszene in die Kampfgebiete des Nahen Ostens sind und bleiben rege. mehr...

Fared S.

Schlüsselrolle für Bonner Dschihadisten

BONN. Die Nachrichten über Gräueltaten der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) in den Kriegsgebieten des Nahen Ostens reißen nicht ab. Und immer wieder tauchen in den Stellungnahmen der Strafverfolgungsbehörden wie in den Medien Namen von Personen auf, die eine enge Verbindung zu Bonn aufweisen. mehr...

Lebenszeichen aus Irak

Bonner Dschihadist wohl doch nicht tot

BONN. Der aus Bonn stammende Dschihadist Maximilian R. ist ganz offensichtlich doch nicht im Irak getötet worden. Der General-Anzeiger erfuhr am Freitag aus deutschen Islamistenkreisen, dass sich R. (20) am Donnerstag persönlich gemeldet habe. mehr...

Razzia in Poppelsdorf

Bonner soll Militärkleidung für den Dschihad gespendet haben

BONN. Er soll Student der Elektrotechnik sein und ist mutmaßlich an der Hochschule Bonn/Rhein-Sieg eingeschrieben. Verheiratet ist er mit einer Deutschen, die zum Islam konvertiert ist und mit der er drei Kinder hat. Das erfuhr der GA aus seinem persönlichen Umfeld. mehr...

Wohnung in Tannenbusch durchsucht

Semir C. soll Terrororganisation unterstützt haben

BONN. Erneut ist die Bonner Polizei gegen einen Mann vorgegangen, der verdächtigt wird, als Hintermann die in Deutschland verbotene Terrormiliz "Islamischer Staat" zu unterstützen. mehr...

Salafismusprävention in Bonn

Angebot gegen Radikalisierung

BAD GODESBERG. Neben dem vom Land NRW finanzierten Salafismus-Präventionsprojekt "Wegweiser" soll es noch in diesem Jahr in Bonn ein weiteres Angebot gegen religiösen Extremismus geben. mehr...

Forderung von Joachim Stamp

Runder Tisch gegen Salafisten

BONN. Angesichts des Auftretens von Salafisten und Islamisten in der Stadt fordert der Bonner FDP-Landtagsabgeordnete Joachim Stamp einen Runden Tisch gegen Extremisten. mehr...

Al-Shabaab-Kämpfer aus Bonn

Deutsche Dschihadisten fliehen vor Krieg

BONN. Die fünf Männer aus Bonn, darunter wohl drei Brüder, wollten in Somalia für die Errichtung eines Gottesstaates kämpfen. Doch dieser Kampf war auf längere Sicht offensichtlich eine Nummer zu groß für sie. mehr...

Kommentar

Böses Erwachen

Die gute Nachricht: Die Bonner Polizei fühlt sich offenbar für die Herausforderungen des Islamismus gerüstet. Die schlechte Nachricht: Diesen Eindruck vermittelte die Behörde auch am Tag, bevor zahlreiche ihrer Kollegen in Lannesdorf die blanke Gewalt von Salafisten am eigenen Leib zu spüren bekamen. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Leserfavoriten