Denis Cuspert alias Deso Dogg

Deutscher Dschihadist dementiert Nachricht über seinen Tod

DAMASKUS. Im Verwirrspiel um den Tod des wohl bekanntesten deutschen Dschihadisten in Syrien hat sich Denis Cuspert jetzt selbst zu Wort gemeldet. Über Twitter dementiert er die Nachricht, er sei im Kampf gefallen. mehr...

Mutter der verhafteten Karolina R.

"Meine Tochter ist keine Terroristin"

BONN. Die Mutter der am Montag in Bonn verhafteten Karolina R. hat sich im Gespräch mit unserer Redaktion zu den Vorwürfen der Generalbundesanwaltschaft geäußert. Ihre Tochter sei zu keiner Zeit Mitglied in der Salafistenszene gewesen, erst recht "ist meine Tochter keine Terroristin". mehr...

Pilotprojekt "Wegweiser"

Vorbeugen gegen militanten Salafismus

BONN. Wer in die Szene gewaltbereiter Salafisten abzurutschen droht oder schon aktives Mitglied ist, ist möglicherweise auf Hilfe ausgewiesen, wenn er aussteigen will. In solchen Fällen soll das Pilotprojekt "Wegweiser" Anlaufstelle für Betroffene, Angehörige und Freunde sein. mehr...

Urteil rechtskräftig

Salafist Murat K. nimmt Revision zurück

BONN. Rechtskräftig abgeschlossen ist das Verfahren gegen den 27 Jahre alten Salafisten Murat K., der bei einer Demonstration in Lannesdorf zwei Polizisten mit einem Messer schwer verletzt hatte. Wie Gerichtssprecher Philipp Prietze mitteilte, hat der religiöse Extremist die zunächst von ihm eingelegte Revision gegen die Verurteilung zu einer sechsjährigen Haftstrafe zurückgenommen. Er begründete diesen Schritt nicht. mehr...

Bonner Dschihadist stirbt

Tod als "Märtyrer" in Syrien

BONN. Immer häufiger kommen mittlerweile die Todesnachrichten deutscher Dschihadisten aus den syrischen Kampfgebieten. Die jüngste, von der der General-Anzeiger erfuhr, ist die, dass ein Bonner Extremist, dessen Name der Redaktion bekannt ist, in Syrien ums Leben gekommen ist. mehr...

Prozess gegen 27-jährigen Salafisten

Hasstiraden vor dem Richter

BONN. Murat K. ist ein Überzeugungstäter. Wie überzeugt der 27-jährige Salafist, der am 5. Mai 2012 Polizisten bei einer Gegendemo zur Demonstration von Pro NRW in Bad Godesberg mit dem Messer schwer verletzte, von der Notwendigkeit von Gewalt gegen "die Feinde des Islam" ist, bewies er am Montag erneut vor dem Landgericht. mehr...

Landgericht Bonn

Prozess gegen militanten Islamisten neu aufgerollt

BONN. Der Prozess gegen einen militanten Islamisten wegen Messerattacken auf Polizisten wird vor dem Bonner Landgericht teilweise neu aufgerollt. Der Deutsch-Türke war im Oktober 2012 zu einer sechsjährigen Haftstrafe verurteilt worden. mehr...

Prozess in Bonn

Gericht bleibt bei sechs Jahren Haft für militanten Islamisten

BONN. Das Bonner Landgericht hat eine sechsjährige Haftstrafe für einen Islamisten wegen seiner Messerattacken gegen die Polizei bestätigt, vermeldete die Nachrichtenagentur dpa am frühen Montagnachmittag. Der 27-jährige Deutsch-Türke war wegen des Angriffs bereits im Oktober 2012 verurteilt worden. mehr...

Messerangriff in Lannesdorf

Murat K. kann in Revision auf mildere Strafe hoffen

BONN. Vom kommenden Montag (20. Januar) an wird das Verfahren zu den Messerattacken gegen zwei Polizisten während der Salafisten-Krawalle in Lannesdorf am 5. Mai 2012 neu verhandelt. mehr...

Salafisten in Bonn

250 Zuhörer beim Auftritt von Prediger Pierre Vogel

TANNENBUSCH. Wie ein Popstar, im Gefolge Dutzende hauptsächlich junger Menschen, betrat am Samstagnachmittag Deutschlands bekanntester Salafisten-Prediger Pierre Vogel mit halbstündiger Verspätung die Bühne an der Oppelner Straße in Tannenbusch. mehr...

Muslimrat in Bonn

Nimptsch fordert Distanzierung von Salafismus

BONN. Oberbürgermeister Jürgen Nimptsch hat in einem Schreiben an den Rat der Muslime diesen erneut aufgefordert, im Zusammenhang mit seinem umstrittenen Sprecher Karim Lakhal Klarheit zu schaffen. mehr...

< <   <   |1| 2 3 4 5 6   >   > >

Leserfavoriten