Nach Notarzteinsatz

Zugverkehr zwischen Bonner Hauptbahnhof und Alfter gestört

BONN. Pendler müssen sich am Dienstagmorgen auf Behinderungen auf der Strecke der S23 einstellen. Aufgrund eines Notarzteinsatzes am Gleis war die Verbindung zwischen Bonn und Alfter gesperrt.

Knapp zwei Stunden ging am Dienstagmorgen auf der Bahnstrecke zwischen dem Bonner Hauptbahnhof und Alfter-Witterschlick nichts mehr. Züge der S23, die aus Euskirchen kamen, endeten und begannen in Alfter-Witterschlick. Hintergrund der Sperrung war ein Notarzteinsatz am Gleis zwischen Bonn-Endenich und Bonn-Duisdorf.

Gegen 7.30 Uhr teilte die Deutsche Bahn mit, dass die Strecke wieder frei sei. Mit Verspätungen und Teilausfällen musste allerdings weiterhin gerechnet werden.