Feuerwehreinsatz am Gleis

Zugverkehr zwischen Bonn und Köln kurzzeitig eingestellt

Hauptbahnhof Bonn

Symbolfoto

Bonn. Nach einem Feuerwehreinsatz am Gleis war die Bahnstrecke zwischen Bonn und Köln-Süd am Montagnachmittag kurzzeitig gesperrt. Es kommt weiterhin zu Verspätungen.

Der Zugverkehr zwischen den Bahnhöfen Bonn und Köln-Süd stand am Montagnachmittag für kurze Zeit still. Wie die Deutsche Bahn auf Twitter gegen 16.40 Uhr mitteilte, war der Abschnitt aufgrund eines Feuerwehreinsatzes am Gleis gesperrt worden. Die Züge warteten an den Bahnhöfen, betroffen waren Verbindungen in beide Richtungen

Um 17 Uhr konnte die Bahn dann Entwarnung geben: Der Feuerwehreinsatz ist beendet, die Bahnstrecke wieder frei. Nach Angaben der Bahn müssen Reisende und Pendler aber noch mit Verspätungen rechnen.