Polizei ermittelt

Zehnjährige auf Schulhof in Bonn angesprochen

Symbolbild

Symbolbild

Bonn. Drei Jugendliche hatten es am Sonntagnachmittag auf einem Schulhof in Bonn auf die Wertgegenstände von zwei Kindern abgesehen. Die Polizei sucht nach den Verdächtigen und bittet um Hinweise.

Drei Jugendliche haben am Sonntagnachmittag auf einem Schulhof zwei Zehnjährige angesprochen und die Herausgabe von Wertgegenständen gefordert. Wie die Polizei am Montag mitteilte, ereignete sich der Vorfall in der Zeit zwischen 16 und 16.35 Uhr auf einem Schulhof an der Herseler Straße. Demnach verlangten die Verdächtigen, dass die Kinder ihre Hosentaschen ausleerten. Da sie jedoch keine Wertgegenstände mit sich führten, ließen die Jugendlichen von den Zehnjährigen ab.

Beschreibungen zufolge soll der erste Verdächtige etwa 1,75 Meter groß und etwa 17 bis 18 Jahre alt sein. Er hat ein arabisches Erscheinungsbild, schwarz-braune, kurze glatte Haare und einen dünnen Oberlippenbart. Er war mit einer dunklen Jogginghose sowie einer dickeren Winterjacke bekleidet, die einen Fellbesatz an der Kapuze hatte, und trug eine hellbraune Schultertasche mit einem Karomuster.

Die zweite Person war etwa 1,65 Meter groß, etwa 16 bis 17 Jahre alt und soll ebenfalls ein arabisches Erscheinungsbild haben. Er hat ein schmales, kleines Gesicht, schwarze, gegelte Haare und einen Flaum auf der Oberlippe. Er trug eine weinrote Trainingsjacke des FC Barcelona sowie einen grauen Kapuzenpullover.

Der dritte Verdächtige war etwa 1,65 Meter groß und wird auf 16 oder 17 Jahre alt geschätzt. Er hatte glatte, schwarze Haare mit Fransen im Gesicht und war mit einer weißen Fußballjacke bekleidet.

Die Kriminalpolizei ermittelt und bittet um Hinweise. Wem die beschriebenen Personen aufgefallen sind, soll sich bei den Ermittlern unter der Telefonnummer 0228/150 melden.