Baustelle am Bonner Hauptbahnhof

Wassereinbruch bei Urban Soul geht glimpflich aus

BONN. Ein Teil des unterirdischen Verbindungsgangs zwischen der Bonner Innenstadt und dem Hauptbahnhof hat am Donnerstagmorgen unter Wasser gestanden. Unterhalb der dortigen Baustellen hatte es schon einmal Probleme gegeben.

Ausgehend von der Baustelle für das Projekt Urban Soul am Hauptbahnhof scheint es einen Wassereinbruch gegeben zu haben, der sich in den Tunnelgang zu den Gleisen entlud. „Es stieg etwa fünf Zentimeter hoch und floss auch in unser Geschäft“, erzählte ein Kioskbesitzer. Schuld daran seien wahrscheinlich die starken Regenfälle in der Nacht gewesen. Denn das Wasser kam aus Richtung der Baustelle des Projekts Urban Soul neben dem Maximilian-Center und drückte sich durch eine provisorische Stahlwand.

Laut Kioskbetreiber sei dabei nichts Gravierendes passiert, der Schaden an der Einrichtung habe sich in Grenzen gehalten. „Es kam auch sofort jemand und hat das Wasser aufgenommen.“ Unterhalb der Baustellen hatte es schon einmal Probleme mit Wasser gegeben. Zuletzt mussten die Stadtwerke Bonn Eimer an mehreren Stellen an den unterirdischen Bahnsteigen aufstellen, weil Sickerwasser von der Decke tropfte.