Markierungen für Rad- und Autofahrer

Warnsignale an Kennedybrücke sollen Unfälle verhindern

Neue Fahrbahnmarkierung an der Kennedybrücke.

Neue Fahrbahnmarkierung an der Kennedybrücke.

Bonn. Aufgrund zahlreicher Unfälle mit Rechtsabbiegern und Radfahrern hat die Stadt große Warnmarkierungen nahe der Kennedybrücke auf der Straße aufgebracht.

Die Stadt hat ein großes Warnsignal nahe der Kennedybrücke auf die Fahrspur aufgebracht und ein kleineres auf dem rechts daneben verlaufenden Radweg. An der Querung zur Doetschstraße auf der linken Rheinseite in Fahrtrichtung Bertha-von-Suttner-Platz (Höhe Hilton Hotel) sollen die Symbole für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen.

„Wir optimieren die Markierung an der Einmündung Doetschstraße. Aufgrund zahlreicher Unfälle mit Rechtsabbiegern und Radfahrern wird dort nachgebessert“, begründete Andrea Schulte vom städtischen Presseamt die Maßnahme. Aus Beuel kommende Radfahrer haben mitunter hohes Tempo drauf, wenn sie die Kreuzung am Hotel Hilton erreichen. Die Brücke ist ab der Hälfte der Strecke abschüssig.