Anschlussstelle Endenich

Vier Verletzte bei Unfall auf A565

Bonn. Auf der A565 hat es einen schweren Unfall an der Anschlussstelle Endenich mit mehreren beteiligten Fahrzeugen und vier Verletzten gegeben. Die Autobahn musste kurzzeitig voll gesperrt werden.

Gegen 17.45 Uhr sind auf der A565, von Meckenheim kommend, drei Fahrzeuge in einen Unfall verwickelt worden, als sie auf dem Beschleunigungsstreifen der Anschlussstelle Endenich auf die Autobahn auffahren wollten.

Ein Mercedes, ein Renault und ein VW waren hintereinander gefahren. Der Renault soll dann nach ersten Informationen plötzlich gebremst haben, deshalb fuhr der VW auf ihn auf. Dabei wurde der Renault noch auf den vorne fahrenden Mercedes geschoben.

Vier Personen verletzten sich bei dem Unfall. Drei von ihnen mussten in ein Krankenhaus transportiert werden. Alle Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Feuerwehr und Rettungskräfte waren mit 20 Einsatzkräften vor Ort. Die Strecke war im Bereich Endenich inRichtung Nordbrücke für rund 40 Minuten voll gesperrt. Inzwischen kann der Verkehr wieder einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden.