Rhein in Flammen

Viel Programm an Land und spektakuläre Illuminationen für den Schiffskonvoi

Das Feuerwerk ist und bleibt der Höhepunkt von Rhein in Flammen in Bonn und der Region. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

BONN. Rhein in Flammen - für das Landprogramm heißt das zwei Tage feiern in der Rheinaue. "Wir haben dieses Jahr noch mal richtig Gas gegeben und ein super Programm aufgestellt", sagt Jürgen Harder vom Veranstalterteam, das für die Festivitäten am Rheinufer verantwortet zeichnet - zum letzten Mal nach altem Konzept.

Denn nächstes Jahr soll das Fest anders gefeiert werden. Zudem hat Harder das junge Team vom Beueler Greenjuice Festival einbezogen, damit ist ein Angebot für Jung bis Alt garantiert.

Am Freitag, 3. Mai, wird das Rheinauenfest um 14 Uhr eröffnet, am Samstag, dem eigentlichen "Flammentag", geht es ab 13 Uhr los. Richtig rockig wird es auf der jungen Bühne: Ab 18 Uhr spielen Judas Rising, ab 20 Uhr die Bonner AC/DC-Coverband Dirty Deeds '79 und ab 22 Uhr spielen Völkerball Songs von Rammstein. Deutlich sanfter geht es am Samstag ab 17 Uhr etwa bei Augeri zu, die Popmusik à la Eros Ramazotti und Zucchero spielen. Weitere musikalische Leckerbissen: Sunny Skies & Bonn Voices, Lampenschirm, Steal a Taxi oder Dead Man's Eyes.

Ein Topprogramm kündigt auch Udo Schäfer, Geschäftsführer der Tourismus & Congress GmbH Region Bonn/Rhein-Sieg/Ahrweiler (T & C), auf den derzeit 53 angemeldeten Schiffen zu "Rhein in Flammen" an. Und die Gäste auf dem Schiffskonvoi werden über so manches neue Lichtspektakel staunen: Nachdem die Nachstellung der legendären Brücke von Remagen mit Scheinwerfern seit Jahren zum festen Bestandteil der Veranstaltung gehört, werden dieses Jahr weitere Uferabschnitte erleuchtet.

Darunter beispielsweise in Unkel, wo der Lichtkünstler Peter Michael Metzler eine Gebäudeillumination der Promenadenbauwerke installieren wird. Entlang der Rheinschiene von Linz bis Bonn werden erleuchtete Heißluftballons am Ufer immer wieder für Hingucker sorgen, verspricht Schäfer.

Für Musik und Unterhaltung ist auch an Bord der Schiffe gesorgt. Tänzer der Tanzschule Lepehne Herbst , allesamt Deutsche Meister oder World Cup-Gewinner, bringen eine spektakuläre Broadwayshow mit auf die MS Rhenus, und auch Steppweltmeister Bernd Paffrath steht auf dem Programm. Der Veranstalter Rhinegrooves organisiert eine Tanzparty auf der Ocean Diva futura. Spanische Tapas stehen auf einem Buffet bereit. Die T & C selbst hat acht Schiffe gechartert und bietet auf der MS RheinEnergie die offizielle VIP-Party an.

Etwa ein Drittel der Schiffsgäste kommen aus dem Ausland, insbesondere Benelux und Großbritannien. "Der belgische Veranstalter Voyage Leonard hat sogar ein komplettes Schiff gechartert", so Thomas von dem Bruch, stellvertretender T & C-Geschäftsführer. Allein 60 Prozent der T & C-Schiffskarten werden in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt verkauft - rund 2900.

Weitere Informationen: www.rhein-in-flammen.com