ABC-Alarm in Poppelsdorf

Verdächtiges Paket vor Zurich-Versicherung war harmlos

Poppelsdorf. In der Poststelle der Zurich-Versicherung ist am Dienstagmittag ein verdächtiges Pulver in einem Briefumschlag gefunden worden. Die Einsatzkräfte waren im Großeinsatz, die Poppelsdorfer Allee musste komplett gesperrt werden.

Gegen 11.30 Uhr waren Feuerwehr und Polizei zur Zurich-Versicherung an der Poppelsdorfer Allee gerufen worden. Ein Mitarbeiter der Poststelle hatte in einem Briefumschlag eine weißes Pulver entdeckt und Alarm geschlagen. Die Einsatzkräfte evakuierten den betroffenen Bereich und öffneten nach intensiver Vorbereitung den Umschlag.

"Wir mussten von einer biologischen Gefahr für die Mitarbeiter ausgehen", erklärte Feuerwehr-Einsatzleiter Jörg Schneider. Daher sei die Wehr mit einem Großaufgebot vor Ort gewesen. Eine Fachberaterin wurde eingeschaltet und der betroffene Bereich des Gebäudes abgeriegelt. Nach Öffnung des Briefumschlags stellte sich der Inhalt jedoch schnell aus ungefährlich heraus. Gegen 14.30 Uhr war der Einsatz beendet.

Im übrigen Gebäude konnte während des Einsatzes weiterhin gearbeitet werden.

Die Poppelsdorfer Allee blieb auf Höhe der Versicherung bis etwa 14.30 Uhr gesperrt.