Pulse of Europe

Ulrich Wickert spricht auf dem Bonner Marktplatz

BONN. Etwa tausend Menschen folgten am Sonntag dem Aufruf der Bürgerbewegung, um die die Einheit Europas zu demonstrieren. Und der ehemalige Tagesthemen-Moderator zeigt sich optimistisch: Le Pen werde in Frankreich nicht Präsidentin.

"Jetzt spricht der Uli", hieß es am Sonntag wie nebenbei bei der wöchentlichen „Pulse of Europe“-Demonstration auf dem Bonner Marktplatz, als wie jedes Mal nacheinander Bonner Bürger ihren Frust über nationalistische Europaspalter ins Mikrophon auf der Bühne sprachen. Doch "der Uli" entpuppte sich unter den vielen Europa- und Frankreichfahnen als prominenter Ulrich. "Ich sage ja sonst: Guten Abend, meine Damen und Herren", hob Ulrich Wickert, ehemaliger "Mr. Tagesthemen" der ARD, in seiner typisch lässigen Manier an. "Heute sage ich: Seien Sie gegrüßt, liebe Freunde Europas." Beifall brandete auf.

Und der langjährige Frankreich-Kenner kam vor den an die 1000 Zuhörern sofort auf die aktuell laufende französische Präsidentenwahl zu sprechen. "Kein Angst, Marine Le Pen wird nicht Präsidentin," rief Wickert vor dem Alten Rathaus in die Menge. Die Populistin von der Seine werde es zwar aller Wahrscheinlichkeit in die Stichwahl schaffen. Aber weiter würden sie die Franzosen nicht kommen lassen. "Da wird sie von Emmanuel Macron geschlagen", hieß der Tipp Wickerts.

Zum fünften Mal hatte die Bürgerbewegung „Pulse of Europe“ am Sonntag dazu aufgerufen, auf dem Bonner Marktplatz ein Zeichen für Europa zu setzen. Mehrere hundert Personen versammelten sich vor dem Alten Rathaus, um für ein einheitliches Europa zu demonstrieren. Am Tag der Präsidentschaftswahl in Frankreich stand die Demonstration ganz im Zeichen der Ereignisse im Nachbarland. „Wir wollen deutlich machen, dass es heute am Wahltag für uns an besonderer Bedeutung ist, wie sich die Franzosen entscheiden“, betonte Peter Ruhenstroth-Bauer, Mitglied des insgesamt aus zwölf Personen bestehenden Organisationsteams der Bonner „Pulse of Europe“-Bewegung.

Der Chor des Collegium musicum der Uni Bonn eröffnete die Demo mit der Europahymne, während vor der Bühne der Schriftzug „Bonn aime la France“ in großen Buchstaben hoch gehalten wurde. Anschließend betrat unter anderem die junge Bonner Poetry-Slammerin Ella Anschein die Bühne, bevor weitere EU-Anhänger am Offenen Mikrofon aufgerufen waren, in jeweils drei Minuten zu sagen, was ihnen persönlich Europa bedeutet. Mit einer Menschenkette über den gesamten Marktplatz endete die Demonstration.

Die nächste „Pulse of Europe“-Demo findet am Sonntag, 30. April 2017, ab 14 Uhr statt.